Neues Feature: NeuroRouting™ - KI basiertes Routing

PP Lars

Staff member
Achso dazu kann ich was sagen.. hab ich ganz vergessen :D

Ja, gute idee. Ist aber nicht so mal eben gemacht, aber wir bauen gerade eh an unserem user backend rum, also mal schauen, vielleicht machen wir die beta features auch so, das man die pro user freischalten kann, das wäre ja eigentlich am coolsten,dann kann jeder ganz normal seinen Account benutzen.

Grüße
Lars
 

Aero

Member
Hi....

Also was bei mir absolut nicht funzt ist z.b. Streamcloud
Als B.s wenn ich mit einen Rumänenserver drauf zugreife bekommen ich eine Fehlermeldung ..the same via NeuroRoutung(also mag er keinen Rumänenverbindung)
Auch bei Vivo fängt der Stream auch nich an so wohl auch bei Flashx.tv
Gehe ich wieder den normalen Weg über PP funzt es wie geschmiert

Grüße Aero
 

paranoia

New Member
Getestet über Rotterdamm:

IPTV (in HD)
OCH Downloads
Youtube
Surfen

lief alles tiptop. Ich teste nochmal tagsüber.
 

webslap

Member
Ich hab mal wieder eine Testseite gemacht damit man auf einem Blick sehen kann ob die Funktion aktiviert ist.
Wenn auf den verschiedenen Testseiten unterschiedliche IP-Adressen gesehen werden, dann werden die Daten bereits geroutet.

https://vavt.de/neurorouting-checkip/

(Die bisgherige Testseite ist OFF, daher zur Sicherheit eine Zeite)
 

Schroedinger

Junior Member
Ich weiß nicht ob ich die offizielle Ankündigung hier im Forum übersehen habe, aber das Neurorouting ist seit ein paar Tagen regulär freigeschaltet und kann im Membersbereich angeknipst werden.

Bei meinen Tests läuft das ganz okay. Der erste Aufruf einer Seite dauert gefühlt etwas länger. Ich vermute mal das ist der Moment wo geschaut wird wo der Zielserver am nächsten ist vom PP-Netzwerk aus gesehen. Jeder weitere Aufruf läuft dann flüssig durch.

Schönes Feature!
 
habe mal eine Frage. Habe unter meinen Einstellungen Neuro Routing aktiviert. Bekomme jetzt alle paar Minuten den IP Wechsel mit dem dazugehörigen Sound mitgeteilt. Ist das normal?? Warum wird mir der Wechsel mitgeteilt. Und wieviel besser ist das Neuro Routing. Also wieviel sicherer?

Danke im Vorfeld.
 
ist also eine Security Lösung von zb. Norton Security weniger nötig bzw überflüssig, wenn man durch die zahlreichen Lösungen von PP eh abgesichert ist?
 

PP Frank

Staff member
Das Eine hat mit dem Anderen Null zu tun. Wir sind keine AntiViren Lösung. Und da solltest du von dem Unsinn wie Norton oder Kaspersky abstand nehmen und lieber den Windows Defender nehmen.
 

Nytro87

Member
Mal eine Frage, beim Neuro-Routing verändert sich ja bekanntlich die IP alle paar Minuten. Wie ist das jetzt wenn man z.b. IPTV schaut oder OCH Downloads. Werden dort die Server auch alle paar Minuten von unterschiedlichen IPs aus euren Netzwerk aufgerufen oder bleibt das pro Dienst bei einer IP?
Mein Bedenken ist nämlich das man ggf. bei OCH Anbieter wie share-online oder uploaded so wegen mutmaßlichen Account-Sharing gebannt wird?! Weil die dann über einen Account unzählige Zugriffe von unterschiedlichen IPs identifizieren?
 

PP Frank

Staff member
Die IP ändert sich NICHT alle paar Minuten. Man hat viele IP's gleichzeitig, man bekommt eben je nach Ziel die passende IP. Wenn ich eine Japanische Seite anwähle und irgendwas deutsches, dann bekommt die japanische Seite eine Tokyo IP und die deutsche Seite irgendwas aus Deutschland....
 

webslap

Member
Kann man 100% sicher sein das nicht mal keine Route gefunden wird und die reale IP exposed wird?
Die Routen oder Kaskaden orientieren sich nach den Zielen. Das bedeutet, dass Du eine Webseite aus den USA eher über einen USA VPN-Server öffnen wirst, also eine Webseite aus Russland usw.Wobei der Ausgangspunkt immer die erste hergestellte VPN Verbindung darstellt. Erst danach werden die Daten geroutet und nur innerhalb des PP Netzwerkes.

Die "Kürzeste" aller Routen wäre daher bis zum ersten VPN-Server.
Und diese ist sich sicher, wie jede herkömmliche VPN-Verbindung.
 
Last edited:

nopifal

New Member
@alter-falter hatte ja bereits diese Frage gestellt, wieso gefühlt jede Minute die Benachrichtung unten rechts erscheint dass sich der VPN-Manager verbunden hat. Soll das so sein? Weil das nervt echt.
 

nopifal

New Member
Ja. Du hast ja noch den normalen VPN Tunnel.
Heißt, wenn man z.B eine 3-4 Kaskadierung aufbaut und dann Neuro-Routing aktiviert, und dieser dann keine Route findet, das die 3-4 fach Kaskadierung bestehen bleibt?

Noch eine andere Frage: Ist eine 3-4 fach Kaskadierung + Neuro-Routing die maximalst höchst wählbare Sicherheit an Anonymität?
 

Morbis55

Active Member
Nein, diese erhält man, wenn man die erste SpaceX Rakete zum Mars entführt und sich nach der Ankunft
immer auf der erdabgewandten Seite aufhält.
Aber selbst dort soll es findigen Wissenschaftlern über Gravitationswellen möglich sein, deinen Aufenthaltsort zu bestimmen.

Hinweiß: Dieser Kommentar könnte Spuren von Sarkasmus enthalten.

Also mal ernsthaft. Bei diesem Grad von Kaskadierung hängt die Anonymität nur noch von dir, deinem Verhalten und einem System ab.
Was bringt dir das ganze zB wenn du Windows 10 nutzt?
Außerdem ist das persönliche Surfverhalten schon ein Identifikationsmerkmal.
Dann gibt es noch ev. Schwachstellen/Backdoors in deinem System. Es gibt auch immer noch einen Hardware Fingerprint.
Jedes System ist individuell und könnte somit als Einzigartig enttarnt werden.

Vollständige Anyonymität gibt es nicht, bzw nur mit extremem, unverhältnismäßigen Maßnahmen.
Wenn du kein Schwerverbrecher bist, sollte eine VPN schon genug sein, um zB staatliche Überwachung zu verhindern.
Siehe Agypten, wo Leute verhaftet wurden, nur weil sie eine Webseite aufgerufen haben
 

umpa_lumpa

Member
Erstmal vor ab: NeuroRouting funktioniert klasse. Beim Surfen habe ich keinerlei Probleme.
Was mir noch unklar ist:
Angenommen, ich nutze einen Mailserver, der in GB steht, werde dann auf Nottingham geroutet, funktioniert das trotz E-Mail Sperre auf dem Server?
Oder ich verbinde mich mit einem P2P Server, der in den USA oder Frankreich steht, funktioniert das trotzdem?
 

nopifal

New Member
Nein, diese erhält man, wenn man die erste SpaceX Rakete zum Mars entführt und sich nach der Ankunft
immer auf der erdabgewandten Seite aufhält.
Aber selbst dort soll es findigen Wissenschaftlern über Gravitationswellen möglich sein, deinen Aufenthaltsort zu bestimmen.

Hinweiß: Dieser Kommentar könnte Spuren von Sarkasmus enthalten.

Also mal ernsthaft. Bei diesem Grad von Kaskadierung hängt die Anonymität nur noch von dir, deinem Verhalten und einem System ab.
Was bringt dir das ganze zB wenn du Windows 10 nutzt?
Außerdem ist das persönliche Surfverhalten schon ein Identifikationsmerkmal.
Dann gibt es noch ev. Schwachstellen/Backdoors in deinem System. Es gibt auch immer noch einen Hardware Fingerprint.
Jedes System ist individuell und könnte somit als Einzigartig enttarnt werden.

Vollständige Anyonymität gibt es nicht, bzw nur mit extremem, unverhältnismäßigen Maßnahmen.
Wenn du kein Schwerverbrecher bist, sollte eine VPN schon genug sein, um zB staatliche Überwachung zu verhindern.
Siehe Agypten, wo Leute verhaftet wurden, nur weil sie eine Webseite aufgerufen haben
Das man auch durch andere Dinge verfolgt und aufgespürt werden kann, ist mir schon klar. Nur meinte ich, ob das die höchste Sicherheitsstufe ist die der PP-VPN-Manager hergiebt?
Wobei ich zu dem ganzen noch eine Frage hätte: Wie soll das technisch und physikalisch funktionieren, wenn man beispielsweise auf seinem Rechner absolut nichts hat das auf einen zurückgeführt werden kann? Wenn man nirgendwo seinen Klarnamen verwendet etc... Ja, man hätte von Person X einen klaren BF, HF, sämtliche Windows-Daten etc. - aber was könnte man damit anfangen, wenn dies keiner reele Person zugeordnet werden kann?
Immer natürlich vorausgesetzt, die IP bleibt auch wirklich wasserdicht.
 
Top