Neuer OpenVPN client, Beta Test

Status
Not open for further replies.

PP Frank

Staff member
Wie hast du denn alles deinstalliert? Die wenigsten machen das ordentlich über die Systemsteuerung und Software. Suche mal dort nach openVPN, unserem Tool und TAP Windows. Du deinstallierst dann das was du findest und startest danach den rechner neu. Danach kannst du unseren Clienten nochmal probieren
 

PP Lars

Staff member
Hrm... das sieht ja eher so aus als hätte openVPN bei der Installation irgendwas zerhauen, mein installer startet ganz normal den openVPN installer. Deinstallier mal openvpn und die beta, und installier openVPN 2.2 oder 2.3 von hier http://openvpn.net/index.php/open-source/downloads.html neu. Das sollte ja gehen. Ich hab den installer auf meinem Testsystem jetzt ca 100 mal oder öfter durchlaufen lassen, nie Probleme mit der openVPN Installation gehabt.

Grüße
Lars
 

XKeyscore

Member
Bei mir funktionierte die Installation der neuen Beta (über die erste Beta, ohne Deinstallation vorher) reibungslos. Ich lasse nur den VPN Manager und den Service installieren. Bei openVpn lasse ich die 64 bit Version (openvpn-install-2.3.2-I003-x86_64.exe) so wie sie ist. Allerdings funktioniert die Verbindung erst richtig, wenn ich die Server updaten (über Konfiguration Aktualisieren) lasse.
 

PP Lars

Staff member
XKeyscore;n2804 said:
Allerdings funktioniert die Verbindung erst richtig, wenn ich die Server updaten (über Konfiguration Aktualisieren) lasse.
Jedes mal beim Programm starten? oder nur beim ersten mal nach der Installation?
 

yoshua

Member
nach Deinstallation habe ich auch einmal die Installationsordner gelöscht.
Selbst bei den frischen download-Dateien (openvpn-install-2.3.2-I001-x86_64.exe, openvpn-install-2.3.2-I003-x86_64.exe) bekomme ich die Fehlermeldung

An error occurred installing the TAP device driver

er installiert die verdammten Treiber nicht mehr :confused:
 

PP Frank

Staff member
Ist denn noch ein TAP Adapter bei dir installiert? Du findest das pber das Netzwerkcenter und dort LAN-Adapter. Wenn ja, dann führe mal C:/programe/TAP WINDOWS/bin/delalltap aus
 

yoshua

Member
nein, war keiner mehr installiert.

Hab jetzt in meiner Verzweiflung eine alte openVPN-Version genommen (openvpn-2.2.2-install.exe)
Und siehe da, Treiber wurden ohne Murren installiert. Nun läufts erst mal wieder.

Danke für eure Hilfe.

Ich bin vorerst geheilt und warte auf die erste finale Version ^^

übrigens:
Windows 7 Professional 64bit, nix VM
 

PP Lars

Staff member
Hrm.. ok da gibts wohl nen bug in dem openVPN installer. Du kannst die beta auch mit dem openVPN 2.2 benutzen, dafür musst du einfach beim installieren openVPN abwählen damit er das nicht installiert. Mein client sollte so ab openVPN 2.1 funktionieren.

Grüße
Lars

PS: Haben mehr Leute mit openVPN 2.3 Probleme? Dann würde ich evtl. 2.2 in den Installer packen.
 

apollon

Member
Ich pushe mal meine Frage, ob es für XP irgendwann auch kompatibel sein wird, da meine Frage diesbezüglich ja noch nicht beantwortet wurde. Ich gehe aber mal nicht davon aus, da ja direkt schon Framework 4.5.1 verlangt wird, was ja mit XP nicht kompatibel ist. Wäre schade.
 

PP Frank

Staff member
Nein. XP werden wir nicht unterstützen. Es sollte ab Vista laufen. Wer immer noch XP nutzt, sollte wirklich langsam mal das veraltete OS updaten. Wir werden das auch in Zukunft so handhaben, das wir uns auf das AKtuelle konzentrieren, also müssen sich die Leute mit AmigaOS 3.1, MacOS 7, Windows Xp und Ubuntu 5.0 Gedanken machen :D Es gibt ja eigentlich auch keinen Grund nicht upzudaten.
 

PP Lars

Staff member
XP fällt leider aus. .net4 wird mindestens für die Lokalisierung gebraucht, icons, rpc library, alles nicht XP kompatibel, dazu kommt im nächsten update automatisches firewall setup und DNS leak protection, da ist die API auch nicht mit XP kompatibel. Also alles in allem: Ich müsste eine 2. Version davon pflegen nur für XP. Und so schön XP auch war, selbst ich hab mich inzwischen mit windows7 und classic startmenu abgefunden ;P
Auf XP kann man ja immer noch den Original openVPN client benutzen, der funktioniert ja, ist aber natürlich nicht so hübsch wie der neue.


Grüße
Lars
 
Kurze Rückmeldung: läuft bei mir auf Windows 7 64, sowie in einer VM auf Windows 7 32, bisher ohne Probleme.

Die Anzeige der externen IP nach erfolgter Verbindung könnte ein wenig schneller erscheinen.

Ist geplant, eine Art Schutz vor Verbindungsabbruch zu implementieren? Durch löschen der Standardroute o.ä.?
 

PP Frank

Staff member
@Schroedinger

Ja ist geplant. Welchen Weg wir dafür nehmen, das wissen wir noch nicht genau. ich bevorzuge die eher saubere Anpassung der Windows Firewall, Lars eher Routenlöschung. Mal sehen....
 

speedylein

Active Member
Na Super,startet jetzt ohne diese Meldung mit dem Adminrechten.
Diesmal konnte ich bei Install sagen,nicht mehr Anzeigen.
Konfig herunterladen klappte sofort.
Und klicken kann ich jetzt auch,ohne die Meldung,das der
Manager nicht mehr reagiert.
Bandbreite wurde mir vorher gar nicht gezeigt,jetzt kommt sie
sofort.Ja,was sag ich denn:SUPER
:angel::kiss:
 

Fowel

Member
PP Frank;n2879 said:
@Schroedinger

Ja ist geplant. Welchen Weg wir dafür nehmen, das wissen wir noch nicht genau. ich bevorzuge die eher saubere Anpassung der Windows Firewall, Lars eher Routenlöschung. Mal sehen....

Also ich persönlich bevorzuge ja das ganze mittels Comodo Firewall....

Ist die Routenlöschung denn auch so effektiv wie die Comodo Variante?
 

JackCarver

Well-known Member
Dazu musst du allerdings die Comodo zwingend installiert haben bzw du zwingst jeden zur Installation von Comodo, der den Client mit dieser Funktion nutzen möchte. Der Vorteil der Win Firewall ist allerdings, dass die jeder schon an Bord hat, der Win 7/8 nutzt. Firewall ist ner Routenlöschung IMMER vorzuziehen, egal ob mit Comodo oder Win Firewall. Das Löschen der Route kann in bestimmten Fällen ausgehebelt werden, zb wenn deine DHCP Lease Time ausgelaufen ist. Bei Rechnern, die rund um die Uhr laufen kann das zu nem Problem führen.
 

PP Frank

Staff member
Also die Windows Firewall ist sogar der von Comodo vorzu ziehen. Im Clienten kann wenn dann eh nur die von Windows genutzt werden, da sonst Comodo extra installiert werden muss, das wird also gar nicht passieren. Normal braucht man auf Windows gar keine extra Firewall, da die von Windows sehr gut ist. Auch lässt sich das mit OpenVPN viel sauberer dort lösen also mit Comodo. Comodo war unter XP eine gute Lösung, da die Windows Firewall dort schlicht Murks ist. Aber über XP brauchen wir nicht reden, das sollte eh niemand mehr nutzen.
 

JackCarver

Well-known Member
Die Frage dabei ist allerdings:
Soll das ganze nur temporär sein, also solange wie die VPN Verbindung besteht oder ständig? Die meisten nutzen die FW Lösung ja um in jedem Fall NUR via VPN rauszukommen, dafür langt aber ne einmalige Einstellung der Win Firewall und gut ist. Da würde ne Anleitung wahrscheinlich ausreichen und ihr müsstet das nicht auch noch integrieren.
 

Fowel

Member
das wäre doch mal was feines - ne Windows 7/8 - Firewall Anleitung..
Dann könnte ich mir auch Comodo sparen...
 
Status
Not open for further replies.
Top