Perfect Privacy OpenVPN Manager veröffentlicht

throwaway

New Member
Lies meinen Beitrag richtig, ich spreche vom PP Tunnelmanager, wobei auch der VPN Manager seine Probleme hat, die viele Nutzer reproduzieren können! Und selbst wenn hier ein Bug auftritt, den nur ein einzelner Nutzer hat, dann muss sich der Support drum kümmern.
Komisch dass ich und viele andere Member hier eben genau diese Fehler _nicht_ haben. Vielleicht gehört doch ein wenig Eigenverschulden dazu? :)
 

Black

Member
Komisch dass ich und viele andere Member hier eben genau diese Fehler _nicht_ haben. Vielleicht gehört doch ein wenig Eigenverschulden dazu? :)
Bist du Komiker? Tunnelmanager! (bzw der heisst jetzt SSH-Manager) Nicht VPN-Manager!

Den Connect-Bug beim VPN-Manager habe ich selbst auch nicht. Und wenn Eigenverschulden "andere Software die dazwischenfunkt" bedeutet, dann muss sich der Support auch darum kümmern! Wie ich schon sagte, nur weil Kaspersky bei Dropbox Probleme bereitet, heißt das nicht, dass Dropbox das Problem nicht fixen muss! Entweder bauen sie einen Workaround ein oder aber sie kontaktieren Kaspersky für eine Problemlösung.
 

throwaway

New Member
Bist du Komiker? Tunnelmanager! (bzw der heisst jetzt SSH-Manager) Nicht VPN-Manager!

Den Connect-Bug beim VPN-Manager habe ich selbst auch nicht. Und wenn Eigenverschulden "andere Software die dazwischenfunkt" bedeutet, dann muss sich der Support auch darum kümmern! Wie ich schon sagte, nur weil Kaspersky bei Dropbox Probleme bereitet, heißt das nicht, dass Dropbox das Problem nicht fixen muss! Entweder bauen sie einen Workaround ein oder aber sie kontaktieren Kaspersky für eine Problemlösung.
Von dem Tunnelmanager spreche auch ich, inwiefern habe ich impliziert dass ich vom VPN Manager rede? Du bist hier wohl der Komiker, danke für den Lacher:)
 

PP Frank

Staff member
Wie ich schon sagte, nur weil Kaspersky bei Dropbox Probleme bereitet, heißt das nicht, dass Dropbox das Problem nicht fixen muss! Entweder bauen sie einen Workaround ein oder aber sie kontaktieren Kaspersky für eine Problemlösung.
Eher müsste das Kaspersky. Auch Dropbox kann sich nicht um jeden Murks kümmern den andere Software verursacht. Ausserdem ist da irgendwo auch der Nutzer verantwortlich was er sich da installiert.


Im Übrigen ist gestern eine neue Version des VPN Managers raus gekommen die hoffentlich ettliche Probleme fixt. Bitte innerhalb des Managers in den Einstellungen updaten. Der Manager muss danach neu gestartet werden.
 

Black

Member
Eher müsste das Kaspersky. Auch Dropbox kann sich nicht um jeden Murks kümmern den andere Software verursacht. Ausserdem ist da irgendwo auch der Nutzer verantwortlich was er sich da installiert.
Wenn Dropbox einen Bug, der mit einer weit verbreiteten Software enstehst, einfach ignoriert und die Schuld anderen zuschiebt, wären sie heute nicht Marktführer!

Dropbox versucht zu allererst den Bug durch einen Workaround selbst zu fixen, wenn das nicht klappt kontaktieren sie den Hersteller der Problemsoftware. Das ist absoluter Standard, scheinbar aber nicht bei PP.

Von dem Tunnelmanager spreche auch ich, inwiefern habe ich impliziert dass ich vom VPN Manager rede? Du bist hier wohl der Komiker, danke für den Lacher:)
OK, hier der Beweis, dass du vom VPN-Manager und nicht vom SSH-Manager sprichst:

1. hosch sagt, wobei er sich auf den Bug von Alex im VPN-Manager bezieht:

@Black Wenn nur ein einzelner User, unter spezieller Konfiguration, das Problem hat, sonst aber niemand solche Probleme reproduzieren kann liegt es doch nahe, dass es nicht an der Software sondern am Rechner des einzelnen User liegt, oder?
2. Ich antworte daraufhin:

Lies meinen Beitrag richtig, ich spreche vom PP Tunnelmanager, wobei auch der VPN Manager seine Probleme hat, die viele Nutzer reproduzieren können! Und selbst wenn hier ein Bug auftritt, den nur ein einzelner Nutzer hat, dann muss sich der Support drum kümmern.
3. Du antwortest auf meinen Beitrag:

Komisch dass ich und viele andere Member hier eben genau diese Fehler _nicht_ haben. Vielleicht gehört doch ein wenig Eigenverschulden dazu? :)
Du redest also vom VPN-Manager und nicht vom SSH-Manager. Oder aber du hast die Diskussion nicht verstanden und redest tatsächlich vom SSH-Manager.

Die provozierenden Smileys am Satzende solltest du auch weglassen, die wirken lediglich kindisch.

Aber ist auch egal, diese Diskussion ist nicht zielführend und lenkt vom eigentlichen Problem ab: der SSH-Manager ist verbuggt und im Vergleich zum VPN-Manager wird sich nicht drum gekümmert.
 

PP Frank

Staff member
Wenn Dropbox einen Bug, der mit einer weit verbreiteten Software enstehst, einfach ignoriert und die Schuld anderen zuschiebt, wären sie heute nicht Marktführer!
Wenn der Bug bei der anderen Software liegt, dann muss sich Dropbox Null darum kümmern.....
 

throwaway

New Member
Wozu braucht man überhaupt so einen Manager? Kann man auch alles per Hand machen, und wenn dir das Programm so nicht gefällt dann hol dir den Source Code (dank .NET kommt der ja sozusagen frei Haus) und mach neu.

Die provozierenden Smileys am Satzende solltest du auch weglassen, die wirken lediglich kindisch.
Provozieren und provozieren lassen.. zwei verschiedene Dinge, bei dir wohl eher letzteres, danke für die Bestätigung dass ich erreicht habe was ich erreichen wollte :-D
 

Black

Member
Wenn der Bug bei der anderen Software liegt, dann muss sich Dropbox Null darum kümmern.....
Wie gesagt, mit der Einstellung wären sämtliche große Firmen, die auf Software angewiesen sind, pleite. Es ist natürlich nicht eure Schuld, wenn andere Software eurer Software in die Quere kommt. Trotzdem müsst ihr euch, zumindest bei weit verbreiteter Software, um das Problem kümmern. Wenn Kaspersky also eure Software einschränkt, weil diese einen Alarm triggert oder unglückliche Funktionen nutzt, die man auch hätte anders bzw. antivirenfreundlicher implementieren können, dann müsst ihr euch halt mir Kaspersky tiefer auseinandersetzen. Andere Softwarehersteller bekommen es doch auch gebacken mit Kaspersky klarzukommen.

Ich verstehe ja, dass Bugfixing durch Windowsfehler schon tierisch nervt und wenn noch andere Software Probleme macht, nervt das noch viel mehr, aber wer Software anbietet muss diese auch kompativel zu weit verbreiteter anderer Software machen. Und Kaspersky ist der beste Virenschutz; nein, brain.exe schützt nicht vor allen Viren! Es sei denn ihr könnt Code in Echtzeit auch auf seriösen Webseiten analysieren, verstehen und blocken.

Wozu braucht man überhaupt so einen Manager? Kann man auch alles per Hand machen, und wenn dir das Programm so nicht gefällt dann hol dir den Source Code (dank .NET kommt der ja sozusagen frei Haus) und mach neu.

Provozieren und provozieren lassen.. zwei verschiedene Dinge, bei dir wohl eher letzteres, danke für die Bestätigung dass ich erreicht habe was ich erreichen wollte :-D
Genau, jetzt lerne ich eine neue Programmiersprache, um Bugs von einem Dienst zu fixen, der mich 150€ im Jahr kostet. Danke für diesen Tipp! Und jetzt hör doch bitte auf zu sticheln, Kindergarten!
 

WarmRed

Junior Member
Ich kriege eine Fehlermeldung (Die Firewall-Regeln wurden mehrfach zurück gesetzt...)vom PPVM (siehe Screensho). Funkt da bei mir die Norton Internetsecurity dazwischen? Und wie kann man das abstellen. Ich würde nur ungern auf die Antiviren Software verzichten wollen.
 
Last edited:

Alex

Junior Member
Habe den neuesten Manager ein paar Tage im Einsatz - keine Probleme (bisher).;)
War wohl doch irgendwo in der vorherigen Version ein Fehler drin!:cool:o_O
 

level

Junior Member
Hey, habe seit einige Tagen Probleme mit dem VPN. Permanent geht die Verbindung weg (VPN ist "verbunden", aber Leitung ist immer wieder kurzfristig weg). Es scheint so zu sein, dass er permanent den "watchdog" für IP-Leak/DNS-Leak auslöst.
Egal welcher Server!

PP Manager Version: 1.7.28.12
Configuration Version: 1449673246
IP-Sec
Firewall: Dauerhaft aktiviert
DNS-Leak-Schutz: Dauerhaft aktiviert

Log:
27.12.2015 17:00:51 Log Validation, LAN-Verbindung - {ADRESSEGELÖSCHT}
27.12.2015 17:00:51 Log Setting are OK for LAN-Verbindung - {ADRESSEGELÖSCHT}
27.12.2015 17:00:51 Debug leave NetworkInterface.validate
27.12.2015 17:04:19 Log Firewall watchdog tests successfull
27.12.2015 17:04:21 Debug enter NetworkInterface.validate
27.12.2015 17:04:21 Log Validation, LAN-Verbindung - {ADRESSEGELÖSCHT}
27.12.2015 17:04:22 Log Setting are OK for LAN-Verbindung - {ADRESSEGELÖSCHT}
27.12.2015 17:04:22 Debug leave NetworkInterface.validate
27.12.2015 17:05:08 Debug enter FrmAdvancedProtection run
27.12.2015 17:05:08 Debug enter enableDNSProtection
27.12.2015 17:05:08 Debug enter NetworkInterfaces.enableDNSLeakProtection
27.12.2015 17:05:08 Debug enter NetworkInterface.enableDNSLeakProtection
27.12.2015 17:05:08 Log Changeing enabled DNS leak protection for interface "LAN-Verbindung"
27.12.2015 17:05:09 Log DNS Leak Protection has been enabled for "LAN-Verbindung"
27.12.2015 17:05:09 Debug leave NetworkInterface.enableDNSLeakProtection
27.12.2015 17:05:09 Debug leave NetworkInterfaces.enableDNSLeakProtection
27.12.2015 17:05:09 Debug leave enableDNSProtection
27.12.2015 17:05:09 Debug enter enableFirewall
27.12.2015 17:05:09 Log Enabling Firewall
27.12.2015 17:05:09 Log Enabling Firewall successfull
27.12.2015 17:05:09 Debug enter StartWatchFirewall
27.12.2015 17:05:09 Debug leave StartWatchFirewall
27.12.2015 17:05:09 Debug leave enableFirewall
27.12.2015 17:05:09 Debug enter setPfFirewallException
27.12.2015 17:05:09 Debug leave setPfFirewallException
27.12.2015 17:05:10 Debug leave FrmAdvancedProtection run
 

NordWest

Junior Member
Hallo.
Ich haffe dass mir da jemand helfen kann.
Als ich mein PP Manager neu aktualisiert habe kommt ständig DNS dieses Leak Schutz Bild raus, ignorieren drücken hat s mir auch nicht geholfen.Bild 3.jpg
 

DJBeatMaster

Junior Member
Kommt bei mir auch. Generell scheint die 1.8.4.0 Version nicht richtig rund zu laufen. Schick Lars einfach mal am besten das Anwendungsprotokoll unter Einstellungen / Sonstiges zu.
Bin auch gerade deswegen mit ihm in Kontakt.
 

NordWest

Junior Member
Ok dann nutze ich Viscosity .
@ Frank bitte sobald das Problem behoben wird oder eine neue PP Manager Version kommt benachrichtige uns da.
Vielen Dank im Voraus.
 

Dr_Iwan_Kakalakow

Junior Member
@NordWest,
ich hatte das Problem auch und habe es wie folgt weg bekommen:
Im Manager habe ich den Reiter "Sonstiges" angeklickt und dann ein "Netzwerkreset" gemacht.
Dann neu gestartet und der neue Manager läuft wieder rund.
 

x3nnet

Member
@NordWest,
ich hatte das Problem auch und habe es wie folgt weg bekommen:
Im Manager habe ich den Reiter "Sonstiges" angeklickt und dann ein "Netzwerkreset" gemacht.
Dann neu gestartet und der neue Manager läuft wieder rund.
Selbst das hilft nicht. Direkt nach dem neustarten des Client ist der Fehler wieder da. Ist ja auch keine Dauerlösung sowas. Solange das nicht behoben ist wird halt OpenVPN GUI benutzt und gut.

Hab ganz sicher keine Lust einen LEAK zu kassieren. Und solange das Problem nicht behoben ist, wird der Client einfach nicht benutzt.
 

Alex

Junior Member
Das Problem, dass mir der OpenVPNManager einfach irgendwann aus heiterem Himmel abstürzt, während ich mit einem PP-Server verbunden bin, hatte ich ja in der Vergangenheit schon.
Mit 1.8.3.0 hatte ich spätestens wieder Vertrauen gefasst, bis mir heute die 1.8.4.0 zum Ersten mal abgestürzt ist!

Kurz darauf bekam ich auch die angehängte Meldung zum DNS Leak Schutz.

Nun habe ich auch gleich geschaut und die 1.8.5.0 installiert.
Da kam auch eine Meldung ähnlich der des Leak Schutz aus #213, dass eben kein Leak Schutz möglich sei.

Laut https://ipleak.net/ kann ich aber meine Real-IP nicht sehen, somit nichts ungewöhnlcihes festzustellen.
 

Attachments

Dr_Iwan_Kakalakow

Junior Member
Ich habe mich eben über https://ipleak.net getestet. Dabei habe ich einige Add-ons im Firefox aus- und eingeschaltet. In der Regel sieht man meine wahre IP nicht.
Achtung,
sobald ich aber das Add-on "Disable WebRTC" im Firefox deaktiviere, ziehe ich meine wahre IP blank.....siehe Screen:
ipleak.net.JPG


Die gleiche IP-Show wird mir auch auf https://diafygi.github.io/webrtc-ips/ angezeigt.

Ich empfehle Euch dringend das Add-on "Disable WebRTC" zu installieren.
Der DNS Leakschutz ist bei mir im neusten Manager-1.8.5.0 für den Programmstart immer aktiviert.


@Alex, danke für Dein Posting mit Screens.
 
Last edited:
Top