Beantwortet: Windows Update KB4476976 hat Client nun komplett "kaputt" gemacht?

Luke32

Freshly Joined Member
Hi,

anscheinend hat das gestrige Win10 Update KB4476976 nun entgültig den PP VPN Manager kaputt gemacht. Einzelverbindungen verbinden normal, doch einmal in die Einstellungen und wieder raus --> nix geht mehr durch. Die Verbindung bleibt aber bestehen laut Anzeige.
Also Einzeverbindungen gehen noch wenn man nicht die Einstellungen des VPNs öffnet um ggf DNS zu ändern oder zu checken.

Cascading geht überhaupt nichtmehr. Verbindet sich zwar aber geht auch dort nichts durch. Pings komischerweise schon, aber Internetseiten passiert nixmehr.

Neuinstall des Clients hat nix gebracht, auch zurücksetzen der Firewall nicht.

Können das andere bestätigen die bereits das neueste KB4476976 installiert haben?

In den changelogs steht das hier unter anderem, wette das löst das Problem aus:

  • Addresses an issue that may turn off TCP Fast Open by default on some systems.
  • Addresses an issue that may cause applications to lose IPv4 connectivity when IPv6 is unbound.
 

Luke32

Freshly Joined Member
Also bei mir funktioniert mit der neuesten Beta alles super mit OpenVPN. Cascading geht auch wieder alles gefixt würde ich mal sagen. KD4476976 ist nach wie vor installiert. Auch nach Neustart geht noch alles.

IpSec habe ich noch nicht getestet.
 

Florian2833z

Junior Member
@PP Lars
Noch ein kleiner Bug: Wenn ich bereits 5 Ports auf meinen Client weiterleite und im Client dann auf "Hinzufügen" klicke, dann kann ich den Client eigentlich nur noch neustarten ...
Bild:
 

sheracircus

New Member
Seltsam, dass bei einigen der neue Manager inkl. dem Windowsupdate funktioniert und bei anderen (so wie bei mir) nicht. Dies muss doch an verschiedenen Einstellungen innerhalb des Programms der User liegen, oder? Hier mal meine Einstellungen. Ich denke, dass es an den unterschiedlichen Einstellungen der User bei Firewall und DNS liegt.
 

Attachments

  • Cascading und Stealth.jpg
    Cascading und Stealth.jpg
    41.6 KB · Views: 12
  • Firewall und DNS.jpg
    Firewall und DNS.jpg
    46.7 KB · Views: 13
  • IP und Ports.jpg
    IP und Ports.jpg
    43.2 KB · Views: 9

Duplo

Freshly Joined Member
Als Anmerkung.
Ihr könnt mit dem Befehl "winver" eure Version von Windows 10 Anzeigen lassen.
Also einfach den befehl winver bei der Windows Suche oder bei ausführen eingeben und Enter drücken.

Aktuell seit ihr mit der Version von 17763.292 KB4476976 (18.01.2019)


 

Attachments

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    17 KB · Views: 12

seeadler

New Member
Seltsam, dass bei einigen der neue Manager inkl. dem Windowsupdate funktioniert und bei anderen (so wie bei mir) nicht. Dies muss doch an verschiedenen Einstellungen innerhalb des Programms der User liegen, oder? Hier mal meine Einstellungen. Ich denke, dass es an den unterschiedlichen Einstellungen der User bei Firewall und DNS liegt.
Unterschied zu dir (bei mir funktioniert alles problemlos): Cascading: Häkchen, max 4/Zufällige IP: Häkchen/Firewall+DNS: Nur "bei Tunenlstart aktivieren" Häkchen + grundsätzlich OpenVPN
 

KL0815

Freshly Joined Member
Bei mir funktioniert es nach wie vor nicht, egal welche Einstellungen ich im VPNmanager treffe (egal ob BETA oder STABLE).

Beide Versionen funktionieren nur tadellos wenn ich den Januarpatch deinstalliere. Mit aktuellem Patch gehts nur per o.g. Änderung der UDP-Firewallregel. Aber nur bis Neustart, da der VPNmanager die Regel wieder zurücksetzt.

System: Win 10 Pro 64 - im Novemeber nach 1809 Release komplett neu aufgesetzt - nix verbastelt (das einzige was nicht Standard ist: CPU + GPU undervolting und für Systemschriften nutze ich eigene Scripte weil die Skalierung von Win 10 bei 4K-Displays einfach Scheisse ist).
 

sheracircus

New Member
Häkchen/Firewall+DNS: Nur "bei Tunenlstart aktivieren" Häkchen + grundsätzlich OpenVPN

Denke, dass es daran liegt. Werde es aber heute nicht mehr testen. Keine Lust dauernd das Update zu installieren und wieder zu deinstallieren, wobei ich auch den Haken in den Einstellungen dort nicht entfernen möchte. Zu Testzwecken sicher sinnvoll, aber nicht dauerhaft.

MFG
 

apgvr

Freshly Joined Member
Bei mir geht es auch nicht wenn nur das Häkchen "bei Tunenlstart aktivieren" an ist. Muss komplett aus sein die DNS Leak Protection damit es klappt.
 

thejuice

Freshly Joined Member
so...jetzt mal über die Vers.1.10.24.0 die Vers.1.10.25.0 rüber installiert.
Firewall und DNS Leak Schutz aktiviert.
IPSec funktioniert und OpenVPN Cascading funzt auch.
Einmal Windows neu gestartet und immer noch alles OK.
Ist aber auch schon mit der 1.10.24.0 wieder gelaufen.
Update KB4476976 ist nach wie vor installiert. Windows Vers.1809 Build 17763.292
Windows 10 Pro 64 Bit
 

sheracircus

New Member
Neuesten Manager installiert, danach Win-Update wieder installiert. Läuft nun alles einwandfrei. Manager geht korrekt online nach Windowsstart, funktioniert auch noch nachdem ich in den Einstellungen war. Beenden und wieder starten funktioniert auch einwandfrei!

Vielen Dank, dass nun alles funktioniert! :)
 

KL0815

Freshly Joined Member
Hab gerade über den Link den VPN-Manager 1.10.26.0 gezogen und installiert.

Bei mir funktioniert damit alles wieder, auch unter KB4476976.

Danke.
 

seeadler

New Member
Ipsec geht auch unter 1.10.26.0 bei mir nicht. Verbindet zwar, bekomme aber keine Bestätigung.
Ist für mich aber auch nicht so wichtig, da ich sowieso nur OpenVPN nutze (Windows 10 Home, 1809 KB4476976), was problemlos funktioniert.
 

PP Lars

Staff member
Bei mir funktioniert damit alles wieder, auch unter KB4476976.
Bestätige, 1.10.26 läuft wieder mit DNS Leak Protection. Saubere Arbeit :)
Vielen Dank, dass nun alles funktioniert! :)

Geilooo, dann geht die morgen im laufe des Tages mal live an alle user raus.

Na dann:
Wir wünschen ihnen noch eine angenehme Reise auf unserem weg durchs Internet, and thank you for traveling with Deutsche Bahn ;)
 
Top