VPN wird mal wieder im Bausch und Bogen verurteilt und sei nicht sicher

Discussion in 'Plauderecke' started by Gerhard, Feb 16, 2017.

  1. PP Frank

    PP Frank Staff Member

    Hat er ja auch nicht ganz unrecht. Auf der anderen Seite: Soll man auf den Hammer drauf drucken das man noch einen Nagel braucht? :p
    Von daher kann man das so oder so sehen. Gerade bei Themen in Richtung Netzwerktechnik muss dem Nutzer heut zu Tage doch klar sein, dass es eben ein komplexeres Thema ist und da gibt es eigentlich kein "Ich klick da mal" und fertig.
     
  2. m

    moejoe Member

    @PP Frank:

    Das Problem ist, dass es nicht so dargestellt wird und dass das dann der Laie für bare Münze nimmt.
    Du sagst ja auch nicht bei einem Handyvertrag "och okay da kommt ja noch was dazu".

    Im Grunde ist es ein Problem dass wenn es keine Regelung wg. Irreführung gibt wird keinen Anbieter geben der das freiwillig irgendwo auf die Startseite schmeisst, da er dadurch einen Wettbewerbsnachteil fürchtet.

    Im Grunde bin ich bei Mike aber wie gesagt wenn das nicht erzwungen wird, wird das keiner Freiwillig machen.

    grüsse moejoe
     
  3. PP Frank

    PP Frank Staff Member


    Naja, was willst machen? Auf die Website schreiben "Hey is voll kompliziert, Pfoten wech?" :D

    Ich denke schon, das die Kritik nicht ganz unberechtigt ist und gebe dir da völlig recht. Aber es ist auch schwer da irgendwas in die Richtung zu machen. Und wenn du was machst, die Leute die es meist betrifft die lesen das dann auch nicht. Einfaches Beispiel sind ja die Optionen in unserem Mitgliedsbereich: Da wird einfach angeklickt, die Hinweise werden zu 100 Prozent MISSACHTET und sich dann beschwert. Ist eben eine Medaille mit 2 Seiten. Man muss einfach vom Nutzer auch irgendwas erwarten und man kann eben nicht jeden in Watte packen.....
     
  4. m

    moejoe Member

    QUOTE]Naja, was willst machen? Auf die Website schreiben "Hey is voll kompliziert, Pfoten wech?" :D[/QUOTE]

    Kennst du den Antimalware Scanner Hitman ? Die war ,,,(zumindest.. früher) nur ein Skript das alle möglichen Dritthersteller Apps auf einmal installiert und unter einen einfachen GUI verwaltet hat.

    Genau diesen Ansatz sollte man denk dafür wählen. Wenn man zb. sagt man nimmt die Schnellkonfig vom Privcay Handbuch auf Firefox Basis zack du bist du eigentlich schon relativ gut ausgestattet.

    Tor Browser ist eigentlich auch nicht viel anders nur das da halt Tor benutzt wird.

    Also es wäre meiner Meinung nach schon sehr gut möglich.

    Aber was mir auffällt, das es kein Tool gibt, das nicht die Bedrohung von Cookies oder Tracker einschätzt.

    grüsse moejoe
     
  5. gspelvin

    gspelvin Member

    Das ist jetzt aber ungerecht. :-(
    Ich habe die Hinweise sehr aufmerksam gelesen (und war auch dankbar für diese). Das mit den 100% stimmt also nicht. ;-)

    Ich denke bei vielen ist es einfach auch eine Verständnisfrage. Da spukt ein „ich will 100%“ Sicherheit im Kopf herum, und dann wird einfach alles angemacht. Das dann hinterher zum Beispiel weder Google noch Facebook funktionieren, haben diese Leute einfach nicht auf dem Schirm, weil ihnen nicht klar ist, dass „Sicherheit“ ein vielschichtiger Begriff ist, der von jedem anders interpretiert wird (und Google und Facebook sind doch „normal“). Ich habe aber auch keine Ahnung, wie man das besser kommunizieren könnte.