Serverbeschlagnahmung in Rotterdam

Wcon

Active Member
Dann haben die Behören wieder etwas dazu gelernt: PP loggt nichts, speichert nichts auf HDDs, also beim nächsten Mal den Server nicht abschalten sondern "aufsetzen" und den RAM auslesen?

Ob und inwiefern Logs/Verbindungen außerhalb der Server ausgewertet wurden und über welchen Zeitraum hinweg im RZ (auch wenn diese keinem Nutzer direkt zuordbar sein sollten, wenn viele gleichzeitig auf der Maschine) ist nicht bekannt. Zum Glück haben wird MultiHop.
 

PP Frank

Staff member
Ob und inwiefern Logs/Verbindungen außerhalb der Server ausgewertet wurden und über welchen Zeitraum hinweg im RZ
Wieso sollte ein RZ das tun und die dafür nötigen Daten speichern. Da ist es mit einfachen Logs nicht getan, sondern es muss praktisch alles gespeichert werden. Welches RZ hat eine Infrastruktur um das zu ermöglichen? Also ich sehe an der Sache jetzt nicht unbedingt Gefahren.

Dann haben die Behören wieder etwas dazu gelernt: PP loggt nichts, speichert nichts auf HDDs, also beim nächsten Mal den Server nicht abschalten sondern "aufsetzen" und den RAM auslesen?
Kann man gerne machen. Ändert auch nichts dran und wird nicht erfolgreicher sein als bei diesem Fall ;)

Zum Glück haben wird MultiHop.
Jup. Wenn man auf Nummer sicher gehen will, dann auf jeden Fall was nettes. 2 Hops sind da ja schon völlig ausreichend und fertig. Der normale Anwender benötigt das sicher nicht, aber ist schon nett wenn man es kann :)
 

Nytro87

Member
Multi Hop verursacht für euch wenn es über 2 Server geht dann vermutlich auch doppelten Traffic oder nicht? Bei entsprechend 3 oder 4 Hops dann 3 - 4 fachen? Also sollte man echt nur maximal mit 2 Hops fahren da es vollkommen ausreicht und mehr Hops auch nur mehr Probleme bringen. :p
 

PP Frank

Staff member
Ja natürlich verursacht das doppelten Traffic und auch mehr CPU Last auf den Servern. Aber das ist ja jetzt nicht so dramatisch, da die Serverauslastungen völlig in Ordnung sind. Wenn da immer über 25 Prozent ausgelastet ist auf der Server-Statusleiste, dann sollte man was tun. Drunter muss das eher nicht sein
 

Snow Apple

New Member
Verstehe ehrlich gesagt nicht, warum Mitnutzer (die illegale Downloads übertreiben, Kinderpornos laden, oder sonst etwas) sich auf europäische Server verbinden. Kann mir nicht vorstellen, dass Moskau, Hongkong, usw. auch die Server beschlagnahmt hätten.
 

maumau

New Member
Normalerweise bekommen die Behörden beim vorliegen von (egal welche kriminelle Tat) Zugang zu den serverräumen, der Betreiber wird zum Stillschweigen verpflichtet und sie stecken Ihre Kabel direkt an den Server und schneiden mal 3 Monate lang Daten mit, dann wird ausgewertet.
 

PP Frank

Staff member
der Betreiber wird zum Stillschweigen verpflichtet
Das funktioniert nur bei Anfragen, aber nicht bei Beschlagnahmungen.

sie stecken Ihre Kabel direkt an den Server und schneiden mal 3 Monate lang Daten mit, dann wird ausgewertet.
Auch das funktioniert so einfach nicht. Den direkten Zusammenhang wer was gesendet hat, sieht man nur auf dem Server, also müsste man irgendwas an den Server anklemmen. Wenn man was an den Server anklemmt, kann man das aber sehen. Selbst die billigste Tastatur erkennt man wenn sie angeklemmt wurde..... Sprich auch hier muss man deutlich mehr Aufwand betreiben, da man im Vorraus davon ausgehen muss, das sowas eben überwacht wird.
 
Das Thema ist zwar schon etwas älter aber was hat sich denn bezüglich dieses Themas hier getan? Konnte man die Daten auslesen? Wenn ja wieviel konnten von den PP Userdaten sehen? Gabs überhaupt irgendwas an Problemen im nachhinein oder is Thema komplett abgehakt? Ich dachte immer man könnte auf solchen Server nichts an Daten erkennen was wohin geht !?!?
 
Top