Serverbeschlagnahmung in Rotterdam

PP Frank

Staff member
Entweder es ist sicher für alle, die Guten und die Bösen, oder für niemanden.

Richtig. In einer freiheitlichen Gesellschaft muss man leider mit einem gewissen Maß an nicht aufklärbaren Gesetzverstössen leben. Das ist nicht schön, das ist aber nun mal so. Selbst im totalen Überwachungsstaat gibt es keine 100 Prozent Aufklärungsquote. Im Endeffekt muss man sich dennoch entscheiden ob man Überwachungsstaat sein will, dann ist anlasslose Speicherung der Privatssphäre jedes Einzelnen schon OK. In einem angeblichen freien Land aber eben nicht. Und ich lebe lieber in letzterem. Abgesehen davon, das Logging die Aufklärungsquote nur minimal(also wirklich minimal) besser macht und somit diese Massnahme einfach nur totaler Bullshit ist.
Ich persönlich könnte mit sowas wie der VDS(sprich Logging für alle) ja leben, wenn das 1. echt was bringt und nicht nur Pippifax und Kosten und 2. Wenn das Gesetz durch eine Volksqabstimmung zustande kommt. Das scheitert aber schon absolut am 1.. Wegen den paar Ebaybetrügern die zu blöde sind oder Kreditkartenbetrügern, muss man den Bürger echt nicht mit solchen Massnahmen kommen und in die Privatssphäre jedes einzelnen eingreifen. Die grossen Jungs, mit denen sowas gerechtfertigt wird(Terroisten usw...) die bekommt man damit eh nicht, da muss man schon paar andere Sachen machen....
 

Chegga87

New Member
@Nytro87 Du weißt ja zb nie wer vorher die IP hatte die dir von deinem ISP zugewiesen wird :) wie schnell kannst du da in deine illigale ecke gedrängt werden , weil sich Zeiten in loggs überschneiden ... jaaa auch das kann mal fehlerhaft sein :)
Und dürftest dann nach deiner aussage garkeinen schutz genießen, ob du tatsächlich schuld bist oder nicht ist erstmal nebensächlich weil die last eh erstmal bei dir liegt :)

Das ist nur ein Szenario von vielen möglichen :)
 

devzero

New Member
Richtig. In einer freiheitlichen Gesellschaft muss man leider mit einem gewissen Maß an nicht aufklärbaren Gesetzverstössen leben. Das ist nicht schön, das ist aber nun mal so. Selbst im totalen Überwachungsstaat gibt es keine 100 Prozent Aufklärungsquote. Im Endeffekt muss man sich dennoch entscheiden ob man Überwachungsstaat sein will, dann ist anlasslose Speicherung der Privatssphäre jedes Einzelnen schon OK. In einem angeblichen freien Land aber eben nicht. Und ich lebe lieber in letzterem. Abgesehen davon, das Logging die Aufklärungsquote nur minimal(also wirklich minimal) besser macht und somit diese Massnahme einfach nur totaler Bullshit ist.
Ich persönlich könnte mit sowas wie der VDS(sprich Logging für alle) ja leben, wenn das 1. echt was bringt und nicht nur Pippifax und Kosten und 2. Wenn das Gesetz durch eine Volksqabstimmung zustande kommt. Das scheitert aber schon absolut am 1.. Wegen den paar Ebaybetrügern die zu blöde sind oder Kreditkartenbetrügern, muss man den Bürger echt nicht mit solchen Massnahmen kommen und in die Privatssphäre jedes einzelnen eingreifen. Die grossen Jungs, mit denen sowas gerechtfertigt wird(Terroisten usw...) die bekommt man damit eh nicht, da muss man schon paar andere Sachen machen....
Schön gesagt, dem hab ich nicht viel hinzuzufügen. Keine 100% Aufklärungsquote ist zwar je nach Fall nicht unbedingt schön, aber es ist schon gut so. Man muss sich nur mal vorstellen zu einem beliebigen Zeitpunkt in der Geschichte der Menschheit hätte es eine Möglichkeit gegeben, die geltenden Gesetze zu 100% durchzusetzen, ich denke jeder kann sich selbst vorstellen welche Auswirkungen das auf die gesellschaftliche Entwicklung gehabt hätte. :)
 

Wall-E

Junior Member
Ich bin auch gegen VDS und Logging etc. und würde anstatt Massenüberwachung eher den Einzelnen zur Prävention und Schutzmaßnahmen auffordern.
Aber manchmal mache ich mir schon Gedanken darüber, wer z.B. in der Serverbeschlagnahmungs-Sache der oder die Tatgeschädigte war und was ihr oder ihm widerfahren ist und kann, gerade in der Sache, nicht so wirklich jubeln.
 

devzero

New Member
Ich bin auch gegen VDS und Logging etc. und würde anstatt Massenüberwachung eher den Einzelnen zur Prävention und Schutzmaßnahmen auffordern.
Aber manchmal mache ich mir schon Gedanken darüber, wer z.B. in der Serverbeschlagnahmungs-Sache der oder die Tatgeschädigte war und was ihr oder ihm widerfahren ist und kann, gerade in der Sache, nicht so wirklich jubeln.
Man kann über eine Kupfer- oder Glasfaserleitung niemanden körperlich verletzen, die schlimmsten Verbrechen finden in der Analogwelt statt. Locker bleiben.
 

Wall-E

Junior Member
Man kann über eine Kupfer- oder Glasfaserleitung niemanden körperlich verletzen, die schlimmsten Verbrechen finden in der Analogwelt statt. Locker bleiben.
...bei so einer Antwort fällt es mir reichlich schwer, locker zu bleiben. Die Netiquette verlangt das aber, was wirklich nicht leicht für mich ist.
 

level

Junior Member
Das ist Offtopic Leute. Du kannst über Kupfer- und Glasfaserleitungen Menschen körperlich verletzen (z.B. Atomreaktor lahmlegen o.ä), gar kein Problem. Aber diskutiert das lieber per PN ;)
 

Chegga87

New Member
Atomreaktor .... Schenkelklopfer, der war echt gut :D .... GARKEIN PROBLEM .... das noch ein viel größerer Schenkelklopfer XD
Das ist nicht böse gemeint, aber das ist wirklich schon Paranoides denken :)
Wenn das alles GARKEIN PROBLEM wäre, was maeinst du denn was hier los wäre ??? :)
Ich würd einfach sagen ein paar Hollywood Filmchen weniger schauen :D
Ist schon richtig das Atomrkraftwerke mit dem Internet verbunden sind, ABER nicht die Sicherheitsrelevanten und kritischen Systeme und schon garnicht die Reaktoren !
 
Last edited:

Gerhard

Member
habe heute bei rokop.de gelesen, dass laut CCC die Daten vom dem Server der beschlagnahmt wurde ausgelesen werden konnte. Was ist daran ?

und wenn ich dass hier lese, wird einem ja Bange ....

http://forum.golem.de/kommentare/security/perfect-privacy-polizei-beschlagnahmt-server-von-vpn-provider/ram-server/103445,4593473,4593473,read.html#msg-4593473

und angeblich sollen Kaskadierte Verbindungen auch nichts bringen, wenn die Infiltriert werden/sind oder die Verbindungen angegriffen werden. Hm .... :(

und wie ist das bei euren Servern, es wird gemunkelt, dass die zwei Server gespiegelt werden konnten, die Polizei mit portable USV den Server umhängen können, Speicherbausteine einfrieren und in einen anderen Rechner transferieren können, siehe auch dazu den Znet Artikel: http://www.zdnet.com/article/cryogenically-frozen-ram-bypasses-all-disk-encryption-methods/

Setzen eure Server auf redundanten Netzteilen ?
 
Last edited by a moderator:

PP Frank

Staff member
1. Ich kann bei rokop diese Nachricht jedenfalls nicht finden. Schicke mir dochmal einen direkten Link
2. Bitte lies den Beitrag von Lars hier: #34

Also: Selbst wenn man den RAM ausgelesen hätte oder hat, sind wir da völlig entspannt. Man wird dann schon feststellen, dass eben selbst dann dort nichts zu holen ist.

3. Komische Kommentare in Foren die nichts mit uns zu tun haben, solltest du erstmal bei Seite schieben. 90 Prozent davon ist Bullshit.
 

PP Frank

Staff member
Danke. Genau solche Einträge meine ich. Einfach mal Zeug in die Welt rotzen.
Und wie gesagt: Selbst wenn dem so ist, dann ändert sich dadurch nichts. Siehe Beitrag von Lars den ich oben verlinkt habe.

Der einzige Satz der von dem aus meiner Sicht Sinn ergibt:

Aber eins ist Gewiss nicht ohne Grund beschlagnahmt man einen Server.
Ja klar ist das nicht ohne Grund. Hätten wir Daten, dann bräuchten sie nix zu beschlagnahmen. Wir haben aber auf Anfrage von I3D weiterleiten lassen, das es für uns nicht möglich ist etwas zu liefern da wir nichts haben. Hätten wir was geliefert, hätte man die Kiste auch nicht mitnehmen brauchen. I3D hatte denen das gesagt, also kam die Entscheidung "Das prüfen wir dann mal". Also wurde der Netzstecker gezogen und dann die Kiste untersucht. Ob die den Server mitgenommen haben, oder irgendwas vor Ort gemacht haben, das weis ich auch nicht. Speilt aber auch keine Rolle, da das gar keinen Unterschied macht.

Der Herr dort posaunt bloss irgendwas raus, ohne selbst die geringste Ahnung zu haben was er da sagt. Zeigt ja schon seine extrem substanzlose Antwort.
Und das regt mich auf. Ich kann es einfach nicht leiden wenn Leute meinen alles zu wissen und im Endeffekt wissen se gar nichts, oder dramatisieren bloss Sachen die keinen Menschen interessiert weil se völlig irrelevant sind.
 

PP Frank

Staff member
Neues zum Thema:

Wir haben nochmal nachgefragt ob es etwas Neues gibt.
Der Support von I3D hat uns diesbezüglich zeitnah geantwortet. Die Server hat I3D nun zurück und auch die Festplatten.

Hello Frank,

The servers were returned roughly a week and a half after the seizure.
They told us the main reason they took the servers was due to the size of the hard drives (which they requested the size of, before hand), they did not want to wait in the cold corridor of the datacenter while the multiple 1TB drives were being copied for many many hours.
(Protocol demands that the police officers are present at all times when such a copy action takes place on a company's premises).
I3D scheint diese Massnahme jedenfalls locker zu sehen und macht da auch im Nachhinein keinen Stress:

The seizure itself was nothing fancy, simply pulling out the power, and then we de-racked the servers for them.

As we delivered the two replacement servers already, on the old IP's, the two returned servers were put back into the stock, with the discs removed and put into our wipe queue to ensue no customer data will remain on the discs.
I3D hatte wohl auch noch mit der Polizei über die Legalität unseres Services gesprochen und diese wie erwartet bestätigt.

I also confirmed with them that the type of service you offer, is in their opinion allowed
Es gibt also rechtlich gesehen auch in Holland nichts zu beanstanden was den Betrieb eines Non-Logging Dienstes betrifft.

I3D fragte uns ausserdem noch was mit den Festplatten ist:

I just checked with the datacenter, the old HDD's of the two servers are still in the wiping queue, do you wish to check / or need the data or can we safely wipe them?
Was wir folgendermassen beantwortet haben:

We do not need the hard drives, there is nothing to check for us since we don't store any data in the first place. So you can proceed with wiping them and putting them back into the pool.

So sind nun auch unsere Nutzer auf dem neusten Stand und damit dürften diese Weltuntergangsszenarien und Verschwörungstheorien ein Ende haben. Was genau die Beschlagnahmung verursacht hat, können wir aber nicht sagen. Dazu gab I3D keine Auskunft. Meines Wissens nach liegt das daran, dass diese zur Verschwiegenheit verpflichtet sind, was bei Ermittlungen durchaus üblich ist. Für unsere Nutzer ist dieser Fakt eh völlig irrelevant. Ich sage das nur dazu, bevor hier wieder irgendwer fragt. :p
 
Es ist natürlich ganz praktisch, dass man erst einmal irgendwelche Behauptungen über Perfect-Privacy ohne Quellenangabe o. Ä. in den Raum wirft, um dann direkt im selben Thema auch noch einen anderen VPN-Anbieter anzupreisen. Seriös wirkt das ehrlich gesagt nicht.
 

PP Frank

Staff member
Ich sags doch: Meist echt nur dämliches Gequatsche. Keine Ahnung warum es Leute nötig haben solchen Mist in die Welt raus zu hauen. ;)
 

Nytro87

Member
Ja so Leute die einfach nur einen Satz in ein Forum rotzen haben meist garkeine Ahnung. ^^

Der Idiot will sich nur damit brüsten das er offenbar Verbindungen zum CCC hat =))
 
Top