MyEnTunnel - SSH-Client für WINDOWS

Paolo

Member
PROJEKT WURDE WEGEN GERINGER NACHFRAGE EINGESTELLT!

Hallo


In dieser Anleitung erkläre ich die Benutzung von MyEnTunnel, einem SSH-Client für Windows, mit dem man ganz leicht SSH-Socks-Verbindungen zu den PP-Servern aufbauen kann. Wieso sollte man ausgerechnet dieses Programm nutzen? Der hauseigene SSH-Client von Perfect Privacy bietet lediglich die zufallsorientierte Verbindung zu den Servern eines Standortes an, d.h. man kann beispielsweise nur "Amsterdam" anwählen, aber nicht einen spezifischen der momentan 4 Amsterdamserver. Zudem lassen sich mehrere Instanzen ausführen und ich habe Infos wie Serveranbindung und Verwendung dynamischer IPs hinzugefügt.


1. Installation

Das komplett vorkonfigurierte Programm könnt ihr euch HIER HERUNTERLADEN.

Danach entpackt ihr die Datei an einen beliebigen Ort auf der Festplatte. Das Programm ist komplett portabel, denn es werden keinerlei Registryeinträge oder Benutzerdateien woanders als im Programmordner angelegt. Ich empfehle NICHT die Installation von MyEnTunnel, da man mit dieser viele unnötige Probleme bekommt, wie zum Beispiel Konfigurationsdateien in einem versteckten externen Ordner und somit keine garantierte Portabilität. Die klassische Installation hat gegenüber der portablen auch keinerlei Vorteile...

2. MyEnTunnel einrichten

Nun könnt ihr das Programm starten. Es werden keine Adminrechte benötigt. Am Anfang wird von euch euer PP-Passwort verlangt, welches ihr eintragen müsst. Klickt nun mit der rechten Maustaste auf das Trayicon und dann auf "Anzeigen". Nun tragt ihr noch unter "Benutzer" euren Benutzernamen ein, speichert ab und das MyEnTunnel Standardprofil ist eingerichtet. Um die anderen Server/Profile auswählen zu können, klickt ihr mit der rechten Maustaste auf das Trayicon und wählt im Ordner "Profile" den entsprechenden Server aus. Eure Logindaten sollten bereits eingetragen sein, wegen einem Bug muss aber für jedes Profil der Benutzername neu eingegeben werden. Jedes Profil muss so bearbeitet und abgespeichert werden. Beim ersten Start von jedem Profil erscheint eine Fehlermeldung, die ihr mit "Yes" schließen müsst. Das muss man aber nur ein Mal machen. Die Meldung kann nochmal kommen, wenn sich die Server-ID geändert hat.

3. SSH-Socks-Tunnel nutzen

Ich habe in jedem Profil den lokalen Port 8010 eingetragen, sodass ihr im Firefox oder anderen Programmen bei den Proxyeinstellungen localhost:8010 eintragen müsst. Das könnt ihr aber natürlich beliebig ändern. Wichtig ist, dass ihr bei den anderen Proxyeinstellungen alles unausgefüllt habt!

4. Automatische Verbindung nach Programmstart

Um direkt beim Programmstart eine Verbindung herzustellen muss ein default-Profil eingerichtet sein. Dieses darf nur "default" heißen, da MyEnTunnel dieses sonst nicht erkennt. Standardmäßig habe ich Gigabit DE 1 ausgewählt. Das kann natürlich im Profil geändert und dann gespeichert werden.


Wenn man mehrere Instanzen von MyEnTunnel nutzen möchte, muss man einen neuen Ordner mit den Dateien anlegen. Dann kann man die .exe umbenennen, sodass man die verschiedenen Instanzen im Taskmanager unterscheiden kann. (Vielen Dank an doe für die Idee)

Noch ein Hinweis zur Aufgabenplanung unter Windows: die MyEnTunnel.exe als Programm starten zu lassen reicht nicht, denn dann kommt es zu einem Fehler. Diesen kann man beheben, indem man im Feld "Starten in (optional):" den Dateipfad der .exe angibt, in meinem Fall ist das "C:\Users\Benutzer\MyEnTunnel STANDARD". Ich habe lange gebraucht, die Ursache für den Fehler herauszufinden... das habe ich euch nun erspart.

Ich wünsche viel Spaß mit dem Programm und den spezifisch anwählbaren Servern! Leider hat PP nicht vor, den eigenen SSH-Client um diese Funktion zu erweitern, weswegen ich mich gezwungen sah, MyEnTunnel zu benutzen. PuTTY ist mir zu überladen und zu umständlich. (Einstellungen nur in der Registry abgespeichert? In welchem Jahrtausend leben wir?... und und und)

Bei Problemen scheut euch nicht zu fragen!

Paolo


AKTUALITÄT: 23.09.2013 [immer noch aktuell, 23.09.13]



[ Server auf dem Bild sind nicht aktuell ]
 
Hi,
irgendwie funktioniert MyEnTunnel bei mir nicht. Ich habe vorher immer den SSH Client direkt von pp verwendet.

Mein System:
Win7 (64bit)

Ich bin Schritt für Schritt nach der Anleitung vorgegangen. (So viel muss man ja nicht einstellen :D) Leider kommt immer folgende Fehlermeldung. Habe es auch mit Adminrechten für beide Programme und Kompilitätsmodus ausprobiert.

Code:
[19:52:32 08/12] Executable wird gestartet
[19:52:44 08/12] Verbindung ist stabil
[19:52:54 08/12] plink.exe: FATAL ERROR: Network error: Connection timed out
[19:52:54 08/12] Verbindung getrennt
[19:52:54 08/12] Erneuter Verbindungsaufbau in 5 Sekunde(n), Versuch: 1 von 6
[19:52:59 08/12] Executable wird gestartet

Hast du eine Idee woran es liegen könnte?
 

Paolo

Member
Ich muss die Serverliste noch aktualisieren, manche Server gibt es gar nicht mehr. Probier doch mal andere Server wie Gigabit NL1+2, die laufen. Du hast auch auf meinen Hinweis in der Anleitung geachtet, den Benutzernamen IMMER trotz Autoausfüllung neu in jedes Profil einzutragen?
 
Habe auch NL1+NL2 ausprobiert. Geht leider auch nicht bei mir. Habe sowohl den Namen als auch das PW eingetragen. Es kommt leider immer wieder plink.exe: FATAL ERROR: Network error: Connection timed out. Ich nutze im Moment jetzt OpenVPN.
 

Paolo

Member
Die Server wurden aktualisiert!

@paulpanzer: Du hast meine Datei heruntergeladen, entpackt und den Ordner unangetastet gelassen? Dann hast du in einem Profil deinen Benutzernamen + PW eingetragen und abgespeichert. Dann hast du in jedem anderem Profil NOCHMAL deinen Benutzernamen eingegeben und abgespeichert? Adminrechte sind nicht nötig. Wenn es dann nicht funktioniert ist entweder der Port 8010 belegt (läuft sonst noch ein Programm zB der PP SSH Client, das diesen Port belegt? ausschalten!) oder eine Firewall blockt den Traffic.

Am Programm liegt es definitiv nicht, Nutzer oder Windows schuld.
 

Rudpla

Active Member
paulpanzer;n599 said:
Hi,
irgendwie funktioniert MyEnTunnel bei mir nicht. Ich habe vorher immer den SSH Client direkt von pp verwendet.

Mein System:
Win7 (64bit)

Bei mir läufts unter W7 x64. Ich bekomme zwar unmittelbar nach Programmstart eine Fehlermeldung wegen der Iconpixel, die klicke ich aber einfach weg und es funktioniert trotzdem.
 

mojo

Member
Betr. MyEnTunnel

Ich habe dasselbe Problem wie paulpanzer:
>Start MyEnTunnel>Box Passwort und grünes Trayicon>Passwort eingeben und OK>Grünes Icon verschwindet, stattdessen gelbes Icon mit
Meldung "MyEnTunnel-Fehler plink.exe:FATAl ERROR:Network Error:Connection timed out"
Interessant: Das Icon bleibt 2-3 Sekunden gelb und dann 1 Sekunde grün, verschwindet dann und erscheint dann im Abstand von einigen Sekunden
wieder neu und zwar während der gesamten Sitzung, egal, was man gerade macht.
Irgendeine Meinung?
 
Hi,
habe es jetzt nochmal mit deinen neuen Dateien probiert. Immer noch der selbe Fehler. Ich habe auch die Windows Firewall und mein Antivierenprogramm angeschaltet. Jetzt sollte nichts mehr blocken können.

Kommt irgendwann wieder ein SSH-Client von PP?
 

Inkognito

Active Member
MyEnTunnel 3.5.2 ist noch Alpha, funktioniert bei mir und vielen anderen unter Win7 64Bit aber problemlos. HIER ist der Downloadlink für die stable version 3.4.2.1, dort könnt ihr ja mal ein Profil anlegen nach dem Vorbild von Paolos Profilen, ist ja ganz einfach.

Ansonsten: paulpanzer hast du wie Paolo geschrieben hat noch andere Programme die Port 8010 belegen geöffnet wie zB den SSH Client von PP? Schließen! Ansonsten versuch mal bei MyEnTunnel den Port von 8010 auf 8888 zu ändern, speicher ab und schau was passiert!

Sonst fällt mir keine Sache mehr ein.

PP bietet übrigens eine Beta vom neuen SSH Client an, ist hier im Forum zu finden.
 
Ich habe es jetzt geschafft das MyEnTunnel connected. Ich habe von der Putty Seite eine neue plink.exe runtergeladen und in das Verzeichnis kopiert. Wenn ich jetzt allerdings im FF oder anderen Browser den Proxy aktiviere (8010 auf localhost) kommt immer die Meldung das der Proxy nicht reagiert.
 

Inkognito

Active Member
Hast du noch 8010 in MyEnTunnel eingetragen? Hast du alle Felder bis auf Socks-Host, Port und v5 leer gelassen?
 

speedylein

Active Member
Klappt Eigentlich hervorragend.Der Port 8050 ist im Fuchs
als Socks eingetragen
Server ist Hanoi,und wird auch bei Whois angezeigt
 

speedylein

Active Member
Stockholm mit der IP.Ist der überhaupt noch da??
Muß jetzt so Dumm fragen.Da sind doch in der config
zwei Stockholm Server mit ganz anderen IP's.
Poste doch mal besser ein Bild von den Einstellungen
vom Tunnel,und was Du im Browser bei den Proxy
Einstellungen hast
 

Dr_Iwan_Kakalakow

Active Member
Bringt alles nichts, denn die Plink.exe produziert ständig einen Error auf meinem System. Ich gebs auf und verabschiede mich hier mal.

Edit:
Das Problem hat sich erledigt, weil LARS den SSH-Clienten konfiguriert bzw. das Verhalten der Plink.exe neu bearbeitet hat. Danke an LARS !
 

owa

Active Member
würde mal gerne wissen wieso stockholm so komisch auflöst. da ist bestimmt einiges im argen mit den ganzen "systemtools" etc. klingt auch als ob die hostnames direkt in die hosts datei geschrieben sind o.ä.
 
Hi, bei mir läuft das jetzt. Ich habe jetzt nochmal eine Frage zur Art der Verbindung. Es ist ja eine Socks5 Verbindung. Wird der Port 22 verwendet damit die Verbindung verschlüsselt ist über SSH?
 
Top