Asus RT-AX88U mit AsusWRT-Merlin - IPv6 Leak

eclp

New Member
Hallo ... ich habe exakt die PP-Anleitung für AsusWRT-Merlin benutzt, VPN funktioniert soweit, allerdings und egal was ich auch versuche nur via IPv4.
Das bedeutet natürlich immer auch ein IPv6 Leak, welches ich aber selbstverständlich vermeiden möchte. Und IPv6 einfach in den Einstellungen des Router zu deaktivieren möchte ich nicht und wird in der obig bereits verlinkten PP-Anleitung ja auch nicht empfohlen bzw. verlangt. Was also kann ich versuchen damit beide Protokolle, also IPv4 und IPv6 verwendet werden? Ebenfalls fand ich diese Anleitung hier im Board explizit für den RT-AX88U in welcher IPv6 ja offenbar auch funktioniert.

Folgende Konfiguration wird verwendet: Telekom Smart 2 als (reines) Modem und dahinter den Asus RT-AX88U mit Merlin 384.15 welcher auch die Einwahl übernimmt als auch VLAN7.

Bitte um konkrete Hilfe! :)

ipv6.jpg
 

Xulux

New Member
Hallo,

das IPv6 mit OpenVPN nicht funktioniert hat einen ganz simplen Grund:
Die OpenVPN Implementierung in der ASUS Firmware untertützt schlicht (noch) kein IPv6.

Weder die Stock Firmware noch die von Merlin. Was u.a. daran liegt, dass der Merlin-Entwickler die ASUS Firmware "nur" erweitert und bestehende Implementierungen nur begrenzt oder gar nicht modifizieren kann/darf.

Hier ist der Entwickler als auch die Merlin-Community aktiv: LINK
Da taucht das auch ab und an auf.

EDIT: Und dein Link den du gepostet hast: Da geht es primär um DNS Leaks. Und der Kamerad am Schluss hat zwar IPv6 auf native gesetzt, aber man sieht weder das Ergebnis noch sonstiges. Wenn er bspw. seinen Router hinter einer Fritte betreibt (bei der IPv6 nicht aktiv ist)...dann kann ich am dahinter geklemmten ASUS das AN/AUS schalten wie ich will....keine IPv6 Unterstützung. Sprich, da fehlen zu viele Infos. Ich bin nämich sicher, dass er keine Prefix Delegation am der Fritte betreibt und dann übergibt diese auch kein Präfix an einen nachgelagerten Router (= kein IPv6 am ASUS möglich)...und damit ist die ganze IPv6 Konfig am ASUS sowieso Banane.
 
Last edited:

Xulux

New Member
Und damit keiner meint, ich erzähle mit Ipv6 und OpenVPN auf ASUS/Merlin Mist:

Hier die Statements vom Entwickler, da hat sich bis 02/2020 (letzte Aussage vom Entwickler "RMerlin" in dem Thread) nichts geändert.
LINK
 

eclp

New Member
Aha ... danke!
Leider gibt es offenbar auch keinerlei andere Möglichkeiten IPv6 nur für Clients die VPN nutzen sollen zu deaktivieren, wirklich frustrierend. Es kann doch nicht sein, dass man IPv6 komplett deaktivieren muss.

:rolleyes:
 

PP_USER_2

Member
Steht auch in der normalen Anleitung drin:

"Da die von Asus verwendete OpenVPN-Version kein IPv6 unterstützt, wird auf dem Netzwerkinterface des VPN-Tunnels unabhängig von der Einstellung kein IPv6 funktionieren."

Hätte man in der Merlin-Anleitung auch ergänzen können, was bisher leider fehlt :cool:

Abwarten und Tee trinken oder einen RT-AX88U an die Leutchen von DD-WRT bei Bensheim senden als Spende
 
Last edited:
Top