WireGuard - Neues VPN Protokoll

bohumil

Junior Member
Wer sich nicht weiterentwickelt, wird abgewickelt. Ist halt so. Macht was draus! Ich habe immer noch Sympathie für euch.
 

Waldmeister

Junior Member
Irgendwie alles verschlaffen.

WireGuard kommt nicht in Puschen ebenso wie saubere 1zu1 Android Clients was den Umfang anbelangt.

Dazu droppt man einfach Bar per Einschreiben als Zahlungsoption und bietet nix neues wie Monero, cashtogo oder BTC/Lightnings

Arsch hoch Leute und wieder Oldschool werden
 

bohumil

Junior Member
Ehrlicherweise muss ich schreiben, dass Shadowssocks nicht so der Renner ist. Laut Sharksupport obfusziert er zwar den Traffic, aber tunnelt nicht, also ein Proxy. Also Vorsicht bei Torrents. Sollte ich da falsch liegen, möge mich man eines Besseren belehren, bin kein Fachmann. Und weiterhin: Wireguard ist bei mir auch nicht schneller als IKEv2. Ist noch nicht hart ausgetestet laut seinem Entwickler und er hält seine Verantwortung zurück, so gesehen haben haben die PPs recht. Ist noch ungar. Was bekannt ist, IKEv2 wurde von Cisco und MS entwickelt, und das ist eine Sache die mir nicht gefällt. OpenVPN und damit auch der PP Manager ist für mich indiskutabel: Bei 600MB bekomme ich ca. 30MB. Habe da alles ausprobiert. Etwas Neues muss jetzt her.
 
Last edited:

Polygon

Member
@bohumil

Aber erstmal so tun als wenn PP keine Ahnung hat, die Jungs wissen schon was sie tun!
Und ja ich habe ehrlicherweise auch schon WireGurad getestet und konnte komischerweise keine bessere Geschwindigkeiten erreichen wie von den VPN Anbietern geworben wird. Kann ja jeder mal selber ausprobieren, ihr werdet ziemlich ernüchtert sein.

Wenn du tatsächlich nur 30 Mbit/s bekommst, dann würde ich eher mal an deiner Hardware schrauben.
Hab eine 500 Mbit Leitung und bekomme relativ stabil 120-150 Mbits und bin auch zufrieden damit.
Ich kann dir auch gleich den Wind aus den Segeln nehmen, auch mit der neuesten Technik wirst du deine Leitung über VPN bei weitem nicht ausreizen! Gerne wird auch vergessen das es bei VPN in erster Linie um Privatsphäre und Sicherheit geht, nicht um Geschwindigkeit!

Und genau weil es mir um Privatsphäre und Sicherheit geht bin ich bei PP weil sie 2016 ''Serverbeschlagnahmung'' perfekt beweisen konnten das Behörden bei PP keine Chance haben.
 

betthany

Freshly Joined Member
Guten Abend.
Bin durch Zufall auf diesen Beitrag gestoßen.
Wie sieht’s inzwischen aus?
Neuigkeiten zum Thema PP + Wireguard?
Bin seit einiger Zeit relativ
zufrieden mit OpenVPN - wollte mich aber mal nach dem Stand der Dinge erkundigen. Gibt’s Neuigkeiten? Seid ihr am Ball? Oder ist das Thema inzwischen abgeschrieben? ;)

Ansonsten ist auch mir aufgefallen, dass es in den News eher gediegen hergeht.

Auch Erfurt funktioniert bei mir seit ca. 2 Wochen nicht mehr so richtig.

So ein bisschen Pepp vermisse ich schon wenn ich ehrlich bin…
Woran liegt’s?

Schön Abend noch euch allen :)
 
Last edited:

Rainer

New Member
Ansonsten ist auch mir aufgefallen, dass es in den News eher gediegen hergeht.
Die richtigen Stoßzeiten von PP sind vorbei, verglichen mit 2010, wo Tauschbörsen, Abmahnungen, Usenet usw. riesige Mengen an Material angeboten haben. Durch legale Dienste verdrängt sich das klassische Feld eines VPN Anbieters. Die meisten Kunden, die VPNs nutzen, setzen auf Massenanbieter, die z.B. keine strenge Non-Logging Politik anbieten, weil die meisten Kunden VPNs für Streaming usw. nutzen. Also das Kernklientel von vor 10 Jahren gibt es so nicht mehr. Daher gibt es auch weniger Infos, Neuigkeiten oder Diskussionen - wie zu Zeiten von 2010 im Boerse.to Forum unter der Rubik "Sicherheit / Anonymität" .

Durch Handy-Benutzung usw. sind die meisten Menschen ohnehin gläsern unterwegs. Und wie gesagt, VPN Anbieter schießen wie Pilze aus dem Boden. Wer sich neu mit dem Thema VPN beschäftigt, wird mit 95% Wahrscheinlichkeit auch gar nicht auf die Idee kommen, hier Kunde zu werden, was natürlich schade ist. Und ja, der Pepp fehlt mir auch :) , aber was willst du erwarten, PP ist ein eher kleiner Anbieter, der gewissen Dinge einfach nicht "leisten" kann. Das muss man so akzeptieren oder zu den "Großen" der VPN Branche wechseln, die aber oft was Protokollfreiheit oder Non-Logging anbetrifft hinter PP anzusetzen sind, was aber - wie beschrieben - die meisten NEU-Kunden gar nicht mehr interessiert. Es lebe Amazon-Prime usw. !
 

Polygon

Member
Muss gerade lächeln. ^^

Was möchtest du denn für Pepp?
Du bist bei einem VPN anbieter der seinen Dienst wunderbar erledigt und besonderen Augenmerk auf deine Privatsphäre legt. Alles andere ist nebensächlich.

Schreibst du auch jeden Tag deinen Internetanbieter an das dir der Pepp fehlt?
Wenn dir hier der ''PEPP'' fehlt dann wechsel eben zu einen 1,99/Monat anbieter, wie fatal das sein kann hat man ja schon oft genug in den Medien gelesen.

Und stelle dir mal die Frage warum VPN Anbieter wie Pilze aus den Boden schießen, weil die nachfrage da ist! Nur weil Medien einen weiß machen wollen das eine gewisse gläsernis normal sein soll, heißt das noch lange nicht das der Bürger das auch so will!

So viel zum Thema die goldenen Zeiten sind vorbei! Die fangen gerade erst an in dieser hinsicht.
Und wenn du im Forum mal ein bisschen mitliest, dann kommst du vielleicht auch auf die idee warum PP gerade etwas stiller ist, sie arbeiten nämlich gerade an einen neuen Manager! Ist dir das ''Pepp'' genug? :p
 

Rainer

New Member
Und stelle dir mal die Frage warum VPN Anbieter wie Pilze aus den Boden schießen, weil die nachfrage da ist! Nur weil Medien einen weiß machen wollen das eine gewisse gläsernis normal sein soll, heißt das noch lange nicht das der Bürger das auch so will!
Naja, ob da gerade an einem neuen Manager gearbeitet wird oder nicht (Rückblende: Seit 3-4 Jahren arbeitet man schon daran.....) weiß keiner so genau. Mit "Pepp" könnte man meinen, dass das schneller geht oder man mehr Informationen über die Entwicklungsstände erhält.... Von daher finde ich die Aussage von bett.. gar nicht so schlecht ;)

Ich wollte damit nur sagen, dass der Normal-Bürger nicht Kunde bei PP wird, weil er das nicht durchblicken kann bzw. die Barrieren zu hoch sind. Er hat nicht den Einblick, den du hast - er kommt nicht dahinter. "Du" denkst nicht falsch, aber du musst die mangelnden Handlungen der Mitmenschen einbeziehen. Der Normal-Bürger, der z.B. im WLAN Datenschutz will, wird zu 99% an einen anderen VPN Anbieter geraten, wenn er sich überhaupt die Mühe macht. Also der Markt ist da, aber es ist ein extremer Billig-Markt, weil Kunden auch nicht bereit sind, für einen VPN mehr als 5€/M. auszugeben. Die meinsten wollen einen VPN mit lifetime-Account für 30€ kaufen, man kann sich ja vorstellen, wie der VPN Anbieter dann nach kurzer Zeit verfahren wird. ==> Wir wissen es, aber 99% blicken es nicht!
 
Last edited:

betthany

Freshly Joined Member
Hallo zusammen.
Und Dankeschön für die coolen Antworten :D

Vieles Richtig und auch nachvollziehbar.
Die Entwicklung zum Thema Wireguard würde mich noch interessieren.
 
Top