Wird in puncto anonymes bezahlen noch Irgendwann etwas kommen ?

kafka

Active Member
Ohne jetzt nochmal auf die potentielle Unsinnigkeit der sogenannten "anonymen Bezahlung" einzugehen.
BTC sind grundsätzlich einfach zu erwerben - "anonym" mit Aufschlag auch über Dienstleister wie Paxful.

Eine "anonyme" Mailadresse kannst du dir temporär bspw. bei aikq.de erstellen. Das sollte für den Zweck der Bezahlung grundsätzlich ausreichen.
Natürlich ist hier wichtig eine Adresse zu wählen bei der unwahrscheinlich ist das sie nochmals ausgewählt wird - ansonsten besteht die Möglichkeit das der Nächste der die Mailadresse verwendet (nach Löschung deines Accounts ohne Bezahlung nach 30 Tagen) die Info bekommt dass dein Account verlängert wurde.

Und warum dein Geld in Riga nie ankam ist mir auch ehrlich gesagt schleierhaft.
 

Andorius

New Member
Wie ist es denn jetzt hiermit?
VPN mit Paysafecard & MINT kaufen https://www.perfect-privacy.com/de/paysafecard-vpn
Funktioniert das praktisch so einfach wie beschrieben? Wenn ja dann hätte man ja eine anonyme Zahlungsmethode.
Funktioniert leider nicht mehr, da man sich seit Dezember 2019 bei Paysafecard registrieren muss, wenn der Zahlbetrag 50 Euro übersteigt.
Edit: Auch Zahlungen von zB 10 oder 20 Euro funktionieren ohne Registrierung und Ausweiskontrolle NICHT mehr.

Mich würde freuen wenn CashToCode angeboten wird.
Wo ist das Problem CashToCode ins Zahlsystem einzubinden?
 

scarlett

New Member
@Konrad

Es gibt sogar noch eine Alternative, die aber umständlich ist.

Kauf Bitcoins --> Trade ( zB. Binance) damit zb. Monero --> übetrage diese auf einen anderen Trader ( zB. Bitfinex) --> Wechsle back zu Bitcoin

Du kannst das ganze auch noch erhöhen indem du dann auf dezentrale Exchanges wechselst oder danach nochmal mixt.

Das ist dann aber schon Paranoia.

beste grüsse
Denkst du nicht das es besser ist, wenn man die Bitcoins vorher durch einen Mixer jagt?
 
Top