[Windows] BETA-Test: Perfect Privacy VPN Software

PP Frank

Staff member
Ich glaube nicht mal das die direkt drosseln, sondern da einfach nur Dreck machen, was bei VPN zu deutlichen verlusten führt. Für die meisten Leute ist dort auf iOS zum Beispiel kein IKEV2 drin, weil die da irgendwas so zerfrickelt ham, das die Clienten mit dem Server keine MTU aushandeln können. Das liegt wohl anderen rotziger IPv6/IPv4 Umsetzung...
Kann sein das deren Netz mit dem Protokoll jetzt einfach besser umgehen kann...
 

Schroedinger

Junior Member
Testweise auch mal die Beta drauf gemacht. Beachtlicher Geschwindigkeitszuwachs an meinem Telekom Hybrid Anschluss. Der wird nun im Download komplett ausgelastet (vorher/nachher, Straßburg):


Ich glaub ich lass die Beta mal drauf :cool:
 

CommanderData

New Member
Wie lange dauert es eigentlich noch, bis diese Version ihren BETA Status abgeschlossen hat?
Würd ich auch mal gerne ausprobieren, aber wenn die neue Version Public in den nächsten Tagen wird, kann ich auch noch warten ;-)
 

Gerhard

Member
ich habe im PP-Manager Obfsproxy3 aktiviert. Wenn ich allerdings unter Taskanager schaue steht dort Obfs4proxy drin. Ist das normal ?
 

x3nnet

Member
Also ich habe mit dem Client nur Probleme. Das Verbinden mit dem VPN geht zwar zügig aber die Verbindungsbestätigung dauert bei mir immer mindestens 2 Minuten. Und das ist definitiv nicht normal, dass der Client sich innerhalb weniger Sekunden verbindet, die Bestätigung aber Minuten dauert. Habe schon alles probiert. Jede Verschlüsselungsart in den OpenVPN Configs, 5 verschiedene VPN Server, dazu unzählige DNS Server. Immer das gleiche, egal ob TCP oder UDP.

Das einzigste was einigermaßen hilft, ist wenn ich Obsfproxy3 mit dazu schalte, was ich aber nicht will, da sonst der Speed total in den Keller geht. Da ist definitiv Nachholbedarf, denn kann ja nicht sein, dass man minutenlang auf eine Verbindungsbestätigung gewartet werden muss und man die Verbindung dadurch extra noch über eine andere Schnittstelle leiten muss, wie z.B sTunnel oder Obsfproxy3, nur im zügig zu verbinden.

Das sollte von vornherein funktionieren. Schade ist auch, dass man in die VPN Configs nicht komplett deaktivieren kann. Ging ja vorher auch jahrelang ohne Probleme, ohne das irgendwelcher Traffic doppelt und 4 Fach verschlüsselt ist.

Zudem kommt noch dazu, das die Updatefunktion auch nicht wirklich geht. Der Client zeigt ständig an, das die Aktualisierungen geladen werden und plötzlich ist alles auf dem aktuellen Stand. Wiederholt man den Vorgang, zeigt er genau das selbe an nur das angeblich der Download fehlgeschlagen ist.
 

PP Frank

Staff member
Mit OBFSproxy ist die Verbindung bei den meisten Leuten sogar schneller.

Also Support in deine Richtung(ich meine die Probleme) hatte ich mit der neuen Version noch gar nicht.

Das sollte von vornherein funktionieren. Schade ist auch, dass man in die VPN Configs nicht komplett deaktivieren kann. Ging ja vorher auch jahrelang ohne Probleme, ohne das irgendwelcher Traffic doppelt und 4 Fach verschlüsselt ist.

Was genau meinst du damit? Natürlich kannst du nur ein e Verbindung mit einer einfachen verschlüsselung machen. Du kannst mitlerweile sogar die Verschlüsselung auswählen

Zudem kommt noch dazu, das die Updatefunktion auch nicht wirklich geht. Der Client zeigt ständig an, das die Aktualisierungen geladen werden und plötzlich ist alles auf dem aktuellen Stand. Wiederholt man den Vorgang, zeigt er genau das selbe an nur das angeblich der Download fehlgeschlagen ist.
Kannst du ignorieren. Werde ich aber melden


Insgesamt gehe ich da eher von einem defekten Windows aus, oder Security Software oder ähnliches....
 

PP Stephan

Staff member
obfsproxy4 heißt die software, daher taucht das auch so im Taskmanager auf. Die kann sowohl obfs2 und obfs3. Ersteres ist das ältere Protokoll, das inzwischen zB in China erkannt und ggf. blockiert wird.
 
Top