Sicher in der Cloud speichern

tlo335

New Member
Hier geht es um Privatsphäre der Daten. Da machst du es dir mit onedrive natürlich einfach, die gibts da nicht.

Von deinen anderen sehr professionell und höflich vorgetragenen Punkten war nicht die Rede.
 

Florian2833z

Junior Member
Hier geht es um Privatsphäre der Daten. Da machst du es dir mit onedrive natürlich einfach, die gibts da nicht.

Von deinen anderen sehr professionell und höflich vorgetragenen Punkten war nicht die Rede.
Wenns hier ausschließlich um Privatsphäre geht, dann kündige ich demnächst meinen Internetanschluss und sichere Daten nur noch auf Papier, den Inhalt kann ich ja per Taschenrechner per AES verschlüsseln.

Bei OneDrive gibts sehr wohl Privatsphäre, wenn man sich selbst drum kümmert. Ich nutze da problemlos Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.
 

tlo335

New Member
Wenn du nur diskutieren kannst indem du die Diskussionspunkte des anderen ins lächerliche ziehst, bist du und das Thema hiermit für mich beendet.
 

kafka

Junior Member
Bzgl. Clouds hat sich auch der CCC ziemlich klar zu geäußert - was "neues" kam dabei nicht wirklich heraus.
Meine "wichtigen" Daten sind auf einem Offline Rechner und eine Sicherheitskopie davon im Safe.

Jedoch kann es ja jeder halten wie er denn mag. Auch bzgl der "Wichtigkeit" gehen ja die Meinungen auseinander.
 

bigplayer

Member
Was machst du wenn dein Haus abbrennt, ja deine Daten waren sicher auf deinem Rechner aber trotzdem weg. Wenn es bei mir brennt habe ich hoch verschlüsselt die Daten gesichert wo ich den Private Key besitze
Und wo hast Du den Private Key gespeichert? Vermutlich nicht handgeschrieben im Portemonnaie immer am Mann, sondern auf den Rechner im huubbs "abgebrannten" Haus

Sorry, der musste jetzt sein. o_O
Und sollte veranschaulichen dass in so einem untypischen Zufall wie einem Hausbrannt noch viel mehr weg sein kann, wie auch die Abgespeicherten Zugangsdaten.
Klar, es gibt auch da Möglichkeiten diese Daten zu schützen und anderweilig zu speichern. Aber sind wir mal ganz ehrlich. Wer macht das wirklich und hat da noch Zugriff drauf wenn Rechner und Handy vielleicht auch noch gleichzeitig verloren gegangen sind?
 

DerDieDas

Junior Member
Und wo hast Du den Private Key gespeichert? Vermutlich nicht handgeschrieben im Portemonnaie immer am Mann, sondern auf den Rechner im huubbs "abgebrannten" Haus
Nein, die habe ich im Holz unseres Kamins versteckt 😉 aber um deine Frage ernsthaft zu beantworten, die BTCs sind auf einem Ledger, die Priv Keys von Boxcryptor, Seeds und andere wichtige Dokumente sind in einem Bankschliesfach.

Die ganze Thematik „Privatsphäre“ ist ein schmaler grad zwischen Alluhut und Sorglosigkeit! Ich glaube jeder der PP nutzt ist schon mal auf einem guten Weg, dies sollte aber nur ein Schritt von vielen sein. Einen Cloud Anbieter vertraue ich genauso wie meinem Bankberater- überhaupt nicht! Aber ich nutze eine Cloud mit einem Tool welchem ich vertraue und dieses verschlüsselt die Datei und den Namen so stark das keiner außer ich Zugriff habe. Was die Zukunft bringt kann keiner sagen, aber ich habe schon vertrauen zu ausgewählten Diensten wie z.b. PP, Boxcryptor
 

Florian2833z

Junior Member
Und wo hast Du den Private Key gespeichert? Vermutlich nicht handgeschrieben im Portemonnaie immer am Mann, sondern auf den Rechner im huubbs "abgebrannten" Haus

Sorry, der musste jetzt sein. o_O
Und sollte veranschaulichen dass in so einem untypischen Zufall wie einem Hausbrannt noch viel mehr weg sein kann, wie auch die Abgespeicherten Zugangsdaten.
Also wenn mein Haus abbrennt, habe ich alle privaten Schlüssel noch auf meinem Handy, das lasse ich sowieso nie wo liegen.
 

bigplayer

Member
habe ich alle privaten Schlüssel noch auf meinem Handy, das lasse ich sowieso nie wo liegen.
Das wäre der allerletzte Ort wo ich wichtige Daten speichern würde :rolleyes:
Vermutlich ist da auch noch jeder Rotz wie Whatsapp usw. installiert. Zum Glück spioniert ja keiner von denen :pcpunch:
aber jedem wie er denkt ...
 
Top