OpenVPN Router Empfehung

Canna

Member
Hallo,

ich möchte mir einen Router zulegen, auf welchem OpenVPN in Verbindung mit Perfect-Privacy laufen soll.

Eckdaten:

-400.000er Leitung
Angeschlossen werden soll 1x Laptop (WiFi), PC (Lan), Smart TV, Tablet und Handy
-eventuell Playsation


Ansonsten würde ich gerne 4k Serien schauen (Netflix),eventuell IPTV

Welchen Router würdet ihr mir für meine Zwecke empfehlen ?

Sind die Router von PP eigentlich inkl. Mitgliedschaft ? (Habe schon einen Account)

Falls nicht, finde ich die Router sehr hochpreisig, da es die jeweiligen Modelle im Internet deutlich günstiger gibt.

Schreibt mir eure Erfahrung.
 

Gerd

Junior Member
Eckdaten:

-400.000er Leitung
Sprechen wir hier von einer 400 Mbit/s Leitung?

Sind die Router von PP eigentlich inkl. Mitgliedschaft ? (Habe schon einen Account)
Nein die sind ohne Mitgliedschaft. Wie bei PP angegeben sind die entweder vorkonfiguriert oder man muss nur noch die Benutzerdaten eintragen.

Falls nicht, finde ich die Router sehr hochpreisig, da es die jeweiligen Modelle im Internet deutlich günstiger gibt.
Das ist es ja. Der Service kostet halt etwas. Da ist es (wie du sagst) günstiger in irgend einem Online-Shop so ein Router zu kaufen und hier nach einer Anleitung zu konfigurieren.

Welchen Router würdet ihr mir für meine Zwecke empfehlen ?
Tja, wenn es um den Preis geht, dann gibt es nach oben keine Grenze. Aber da wirst du wahrscheinlich eine 400.000er Leitung selbst mit einem schnellen PC nicht ausreizen. Ein stink normalen Asus Router würde ich persönlich kaufen, wenn nach der Konfiguration nichts mehr gemacht werden sollte.

Wenn du aber Spaß an der Konfiguration hast und immer etwas neues ausprobieren willst, dann würde ich dir OPNsense oder pfSense empfehlen. :D

Grüße
 

Canna

Member
Ja, ich meine 400 Mbit/s. Kannst du mir einen Link senden oder meinst du den
Asus RT-AC3200 TomatoUSB
? Habe hier im Forum gelesen, dass es bei den ganz günstigen Routern zu einer Geschwindigkeitseinbuße kommen soll. Muss den Thread noch mal raussuchen.
 

Gerd

Junior Member
Habe hier im Forum gelesen, dass es bei den ganz günstigen Routern zu einer Geschwindigkeitseinbuße kommen soll. Muss den Thread noch mal raussuchen.
War das dieser Thread? UPhmWgXe33g9 empfiehlt da Linksys WRT1200AC oder den Linksys WRT1900ACS wegen Marvell-CPU. Die laufen aber wohl nur mit DD-WRT oder OPEN-WRT.

Was Asus-Router angeht, können bestimmt die anderen bessere Tipps geben als ich Canna.
 
Die Asus sind bei weitem nicht schlecht, auch die Original Firmware unterstützt bereits OpenVPN als Client.
Und mit der sogenannten Merlin-Firmware kann man mit den Dingern auch noch mehr machen.

Man muss sich nur die Frage stellen: Was will ich mit einem Router anfangen, wofür brauche ich ihn?

Der genannte RT-AC3200 von Asus kann bspw. zwei unterschiedliche 5GHz Netzte mit je 1300Mbit im Brutto aufspannen + regulär 600Mbit Brutto auf 2.4GHz...die Frage ist: Brauche ich das?
So ein Router liegt bei +-180€ und hat einen 1GHz-DualCore und 256MB RAM...da gähnt bspw. ein Linksys WRT1900ACS nur müde (1,6GHz Marvel-Dual-Core mit 512MB RAM), der auch noch günstiger ist.

Meine rein persönliche Meinung:
Wer einen Router für VPN nutzen möchte und nicht für "Spielereien" und zusätzlich auch noch vernünftiges WLAN will, kommt um die Linksys nicht herum. Die bieten derzeit mit Abstand das beste Preis-/Leistungsverhältnis in Sachen VPN-Performance, Ausstattung und Preis.
Ein Forenfreund bspw. schafft mit einem Linksys WRT1900ACS einen VPN-Durchsatz im 3-stelligen Bereich...das ist ein sehr sehr gutes Ergebnis.

Von "200-400MBit" durch VPN mit einem Router muss man sich aber im bezahlbaren Heimbereich oder dem genannten "Prosumer"-Bereich (professionellere Heimgeräte) einfach verabschieden.
Den Router-CPU sind im Gegensatz zu Desktop-CPU einfach Grenzen gesetzt.
Ansonsten muss man sich seinen "Heim-VPN-Router" mit PC-Komponenten als Router-Maschine selber zusammenbauen...aber da reden wir dann nicht mehr von 150-200€.

Alternativ kann man auch in den Profi-/Industrie-Bereich gehen...aber da Reden wir dann von 4-stelligen Preisen und kauft sich dann bspw. einen entsprechend performanten Cisco-Router für IPSec.

Bei meiner persönlichen Empfehlung - den Linksys - muss man aber einfach folgendes beachten:
Die Original-Firmware kann kein VPN als Client. Linksys arbeitet mit der Community zusammen und die bekanntesten Dritt-Firmwares sind DD-WRT und OpenWRT/LEDE...mit dieser Firmware können Router alles außer Kaffee kochen.
DD-WRT ist hier "Anfängerfreundlicher", bedarf aber trotzdem als Laie einer gewissen Einarbeitung.
OpenWRT/LEDE bedarf mMn schon fundierter Netzwerkkenntnisse um den Router sauber einzurichten.
 
Hallo zusammen ich habe einen asus rt-ac 88u leider läuft dieser nur mit ein speed unter openvpn mit 7000im down und 30000im up. ich habe bereits einiges versucht und auch einen anderen vpn anbieter probiert da sieht es wie folgt aus 14000im down 32000im up die leitung hat 100mbts . Ich hoffe ihr könnt mir helfen habe auch verschiedene standorte usw versucht keine änderung das problem tritt auch ohne router auf wenn nur die client software genutzt wird. Ist der router zu langsam ? Asus Merlin ist installiert.
 
Top