OpenVPN 2.5

hummi189

Freshly Joined Member
Guten Tag,

ich habe eine Frage, wisst ihr schon, wann ihr die Server auf OpenVPN 2.5 upgraden werdet? Denn die Performance hat dort ja nochmal um einiges zugelegt in der Version.

Mfg
 

Polygon

Member
Angesichts der wirklich unfassbar enormen Geschwindigkeiten von Quantencomputern, würde ich auch nicht meine Hand ins feuer legen das AES 256 Bit standhalten würde.
Respekt an denen die das tun. ;)

I mean, wenn Experten sagen das mit Quantencomputern Dinge möglich werden an die wir heute nicht mal zu Träumen wagen, wie kann sich da einer sicher sein das AES 256 Bit damit nicht knackbar ist? ^^
Das widerspricht sich einfach. ^^
 

gumba

Junior Member
Quantencomputer sind jetzt auch keine Wundermaschinen, mit denen alles zigmal schneller geht. Ihre größte Stärke, was das Knacken von verschlüsselten Daten angeht, ist das extrem flotte Abarbeiten des Shor-Algorithmus, mit dem die Primfaktoren beliebig großer Zahlen gefunden werden können. Normale Computer brauchen für diese Aufgabe ewig lange, weshalb asymmetrische Verschlüsselungen darauf basieren. Die sind dann also mit Quantencomputern keine so große Hürde mehr.

AES gehört dagegen zu den symmetrischen Verschlüsselungen, bei denen Quantencomputer, nach allem was man weiß, die zur Entschlüsselung benötigte Zeit nur auf die Quadratwurzel der mit normalen Rechnern benötigten Zeit verringert. Was vielleicht auch ziemlich dramatisch klingen mag, aufgrund der von vornherein schon unvorstellbar langen Zeit immer noch mehr als ausreichend ist - unter der Annahme, dass wir hier von AES-256 sprechen; bei AES-128 könnte sich das durchaus in machbare Zeiträume verschieben.
 

WCEAJTXYHT1NL8KR

Freshly Joined Member
Bist du dir bzgl Quantencomputern sicher? Hast du da eine Quelle?
Kannst du mal bitte richtig lesen?
Ich kann mich gern korrigieren: AES wird noch sehr lange unknackbar bleiben :) (natürlich nur, falls man 256 bit Schlüssellänge hat, sonst selbst schuld)
 

Polygon

Member

hellabrunn

Freshly Joined Member
Hätte erwartet, dass die neue Mintversion 20.3 bereits mit openvpn 2.5 ausgestattet ist, um dann festzustellen, das hier die 2.4.7 verwendet wird.

Nutzt von euch jemand 2.5?
 

kafka

Member
Die Krux ist das PP per default die Configs für 2.5 zieht, obwohl Ubuntu noch auf 2.4.7 setzt.
Die Anleitung funktioniert idR so also nicht, sondern man muss sich die Configs für 2.4 ziehen.

Ich habe inzwischen auf 2.5 geupdatet, läuft.
 

gumba

Junior Member

hellabrunn

Freshly Joined Member
Aktuell hier mit Manjaro (Testing-Repos) und OpenVPN 2.5.5 unterwegs, läuft alles super, sowohl über die Konsole als auch mit dem PP-Manager.
Ich weiß nicht genau, wann der Wechsel zu 2.5 genau stattfand, aber da Testing die Pakete von Arch mit 1-2 Wochen Verzug übernimmt, war es wahrscheinlich irgendwann Mitte November. Siehe https://github.com/archlinux/svntogit-packages/commits/packages/openvpn/trunk
Auf Github war die erste 2.5 bereits im Okt. 20 verfügbar, da fragt man sich natürlich, warum die neue Mint noch mit 2.4 veröffentlicht wird. Schwache Leistung.
 
Top