Frage zu anonymer Email ...

Danger

New Member
Guten Morgen,

habe mir vor wenigen Tagen einen 1 Monats-Account PP zum testen gekauft, funktioniert alles bestens. Ich bin schon länger bei ovpn.to Kunde, allerdings mehr wegen deren kostenlosen AnoMail bzw. anonymen Email Adressen.

Nun wollte ich fragen ob es von PP anonyme Email Adressen gibt, oder ob sowas in Planung ist? Falls ja, würde ich fix zu euch wechseln.

Danke, und ein schönes Wochenende!
 

kafka

Active Member
Ob dazu was in Planung ist werden dir die Jungs von PP beantworten müssen.

Allerdings warst/bist du bei einem Anbieter der unter allen Umständen selbst komplett anonym sein möchte und nutzt auch deren Funktion mit der "anonymen" Mailadresse? Mir persönlich wäre das suspekt um ehrlich zu sein. Aber jeder Jeck ist anders. :)

"Anonyme" Mailadressen kann so ziemlich alles sein was einen gewissen Ruf hat. Dazu haben wir sogar einen eigenen Thread hier im Forum
https://board.perfect-privacy.com/threads/alternative-zu-secure-mail.848/

Generell - auch im Sinne der OpSec - würde ich jedoch Mailaccount/VPN Account / Amazon Bestellungen / Registrierungen / Etc auf verschiedene Einheiten legen.
 

Danger

New Member
Allerdings warst/bist du bei einem Anbieter der unter allen Umständen selbst komplett anonym sein möchte und nutzt auch deren Funktion mit der "anonymen" Mailadresse?
Generell - auch im Sinne der OpSec - würde ich jedoch Mailaccount/VPN Account / Amazon Bestellungen / Registrierungen / Etc auf verschiedene Einheiten legen.
Ja genau. Meinen Main-Account habe ich bei Posteo.de - darüber läuft die gesamte private Komunikation. Ich konnte mich lange Zeit nicht zwischen Posteo.de und Mailbox.org entscheiden, deswegen habe ich parallel dazu auch Mailbox.org - den werde ich aber nach ablauf nicht mehr verlängern. Auch wenn Der Account mega schön ist, mit meinem Vornamen, Nachnamen, Nachname + Vorname und einen random Alias.

Für alles andere verwende ich eben im Moment AnoMail.
 

Flieder

New Member
Ich konnte mich lange Zeit nicht zwischen Posteo.de und Mailbox.org entscheiden.
Mir gefällt es nicht so das man für Posteo (zum Einloggen) Java im Browser aktiviert haben muss.
Das wirkt nicht so seriös... Java ist bekanntes Objekt für Deanonymisierung-Angriffe.
Oder täusche ich mich...?
 

Ghost

Junior Member
Generell - auch im Sinne der OpSec - würde ich jedoch Mailaccount/VPN Account / Amazon Bestellungen / Registrierungen / Etc auf verschiedene Einheiten legen.
Da gebe ich dir wirklich recht.
Ich habe auf meinem Mac das Betriebssystem 2x installiert.
Ein System ohne VPN für Einkäufe, Banking, Mail usw.
Ein System mit VPN und ohne online Account für anonymes surfen im Netz mit Firefox und dem Addon uBlock Origin.
Für meine Foren habe ich zum Registrieren Wegwerfemail Adressen verwendet und natürlich mit VPN für die Registrierung.
Offizielle Emailadressen habe ich bei Apple und der Telekom.
Ansonsten habe ich noch einen Email Account bei ProtonMail, der mit aktiver VPN Verbindung erstellt wurde und nur mit VPN per Webmail abgerufen wird.
 

WKV

Member
Ich würde für Foren, Usenet, Uploads etc. auch ProtonMail als sozusagen gesonderte Mail-Adresse empfehlen = Zugriff nur über Perfect Privacy.
Für "offizielle" Real-Life Geschichten sollte man dann, wenn man sehr viel Sicherheit benötigt !, diese Real-Life-Mailadresse bei einem anderen Anbieter verwenden Es könnte sein, dass die trotz z.B. verschieden benutzer Browser und IP-Adressen da ein Zusammenhang zwischen Real-Mail und Foren-Mail hergestellt werden. Dann lieber fürs Real-Life eine Adresse bei Posteo.de. // Oder zur Not halt die Real-Adresse bei gmx oder sonst wo.

Posteo bietet auch den Vorteil, dass dort gespeicherte Mails nur verschlüsselt an Behörden weitergegeben werden können, d.h. Posteo kann die bereits empfangenen Mails oder Kontakte nicht entschlüsseln. Ihr müsst immer bedenken, dass bei einer Hausdruchsuchung natürlich auch die Real-Life Mails kontrolliert werden, ob man sich da irgendwie komisch verhalten hat. Daher neben Systemverschlüsselung z.B. VeraCrypt u. SSD auch die privaten Mails verschlüsselt halten.

Auch wer nichts zu verbergen hat sollte immer auf der Hut sein. Siehe Inhaber von Tarnkappe.info . Der hat bis jetzt zwei Hausdurchsuchungen gehabt, wegen wirklich falschen Tatsachen und ohne wirklichen Beweis. Man wollte einfach herausfinden, ob der Autor Mailadressen oder Kontakte in die Szene besitzt.
 
Top