Windows mit Kasperksy Problem und Lösung

hildebread

Junior Member
Hallo,

seit gestern hab ich nun auch mal das Windows 10 drauf.
Den PP VPN Manager drauf, aber dieser bekommt keine Verbindung, egal mit welchem Server.
Irgendwelche Tips?

Schon mal Danke im vorraus.
 

Snowdenwhite

Junior Member
Wenn ich die Konfig für OpenVPN wähle, sieht es so aus:

upload_2015-8-15_18-12-17.png

Bleibt aber dabei, dass es scheinbar keine TAP-Adapter da sind. Fehlermeldungen sind gleich.

Die Installation des OpenVPN wird durchgeführt, zeigt aber am Ende, dass kein TAP-Adapter installiert werden konnte.
 

PP Frank

Staff member
Welche Security Software verwendest du? Die wird wohl die Installation blockieren. mache dort die Anwendungskontrolle oder alles was in die Richtung geht aus. Danach schaltest du einfach mal bei Cascading auf 3, dann siehst du ja ob welche danach da sind.
 

Snowdenwhite

Junior Member
Auch der Trick mit dem Registry-Eintrag für den TAP-Adapter habe ich gemacht. Erfolglos.

upload_2015-8-15_19-27-5.png

Tap-Adapter ist im Gerätemanager da.

upload_2015-8-15_19-37-5.png

Mir fällt momentan nichts mehr ein.

Im Einsatz ist Kaspersky Internet Security. Ist aber abgeschaltet. Auch das behindert die Installation nicht und schlägt genauso fehl.
 
Last edited:

PP Frank

Staff member
Wenn ich Kaspersky lese, kriege ich grad Heulkrämpfe. Da sind ettliche die mit dem Mist zu kämpfen haben

1. Es bringt Null Kaspersky zu deaktivieren, das muss man komplett mit dem Kavremover(mit nichts anderem deinstallieren) deinstallieren und dann testen.
2. Ein anderer Nutzer hatte das hinbekommen. Er hat nach dem deinstallieren mit dem Kavremover den Manager neu installieret. Verbindung erstellt und Kaspersky neu installiert und dann die Programmüberwachung und die Firewall abgeschaltet.

ABER: Ich warne ausdrücklich vor der Security Suite von Kaspersky, da es durch diese zu IP Leaks kommen kann, da die einfach sinnfrei in der Windows Firewall rum fummelt und dort Einträge ändert. Sowas ist ein absolutes NoGo meiner Ansicht nach. Hört bei Windows endlich mit diesen riesen Security Dingern auf und nehmt einfache Anti-Virussoftware. Die Windows-Firewall ist gut so wie sie ist....
 

Snowdenwhite

Junior Member
Ach so.
Ja, wenn man dann endlich weiß wo es hakt ...

Kaspersky deinstalliert, neu gestartet, PP VPN neu installiert und upgedatet. VPN getestet. Verbunden.
Kaspersky wieder installiert, IM und Web-Schutz deaktiviert. VPN getestet. Verbunden.
Geht also über OpenVPN. IPSec leider nicht, aber egal.
Danke für den entscheidenden Hinweis!

Ich persönlich finde K. ziemlich gut. Wenn man den Web-Schutz abschaltet, wird nichts in der WFW gefummelt.

upload_2015-8-16_10-3-47.png
 

PP Frank

Staff member
sorry für die späte Antwort. ich musste das echt furchtbare Kaspersky mal testen. Hat ein Weilchen gedauert bis ich dahinter gekommen bin. Kaspersky verhindert die Installation des TAP Adapters. Das lustige ist, das das gar kein Programmodul macht, sondern der Kaspersky "Selbstschutz". Den muss man abschalten. Dazu gehst du in die Einstellungen von Kaspersky, dort Erweitert, dort Selbstschutz und dort deaktiviere das. Danach ging das bei mir sofort
 

PP Frank

Staff member
Bitte versuchen und mir Feedback geben. Nach dem Deaktivieren des Selbstschutzes muss der Manager natürlich erstmal den TAP Adapter installieren. Sprich einfach mal ein oder zwei Versuche laufen lassen...
 

PP Frank

Staff member
Auch Geil: Ich habe versucht jetzt dieses Ding halbwegs passable einzustellen: Wenn ich voN kaspersky die Firewall ausschalte und die Win Firewall zu nutzen, dann komme ich via VPN nicht mehr ins Netz. Sprich man muss die Kaspersky Firewall anscheinend nutzen. Dann gehen aber unsere Firewall-Optionen gar nicht mehr. Da frage ich mich echt was die bei kaspersky rauchen
 

Snowdenwhite

Junior Member
Hi!
Ich vergaß zu erwähnen, dass ich das Selbstschutz-Modul immer aus mache, da sonst keinerlei Remote-Zugriff (DameWare, Netviewer) auf den Geräten geht. Wenn Du an den Netzwerk-Einstellungen des K. rumfummelst, geht bis zu einem gewissen Grad nix mehr. Du kannst dann Euren VPN als Ausnahme zur Nicht-Kontrolle zwar zulassen und kommst auch bis zum Verbinden, aber die Bestätigung bleibt stecken und der Manager geht nie auf "grün" bzw. hast Du keine richtige Verbindung.

Ich würde auch einen anderen AV nutzen, wenn Du einen guten nennen kannst, der tut.
 

Snowdenwhite

Junior Member
Kann ich bestätigen mit K. Internet Security. Bei einem reinen K. AV - wozu schon zwei Firewalls? - hast Du schlechte Karten: Keine FW-Steuerung und dann auch kein Connect. Probiere gerade rum. Auch mit Bitdefender.
 

PP Frank

Staff member
Ja. Ich denke mal wir müssen hier im Forum dann mal eine Liste mit dem Security Shit machen. Halt was muss man bei welchem komischen Ding machen.
Für mich ist das eh ein NoGo wenn die Windows Firewall abgeschaltet wird und wenn ich die dann auch noch zwangsweise nicht nutzen kann, dann hörts echt ganz auf. Eben so die typischen Windows-Probleme.... furchtbares OS :p
 

Snowdenwhite

Junior Member
Ist bei Bitdefender Internet Security auch so. Es schaltet die Windows FW ungefragt ab. Schaltet man dann die BD-Firewall ab, lässt es die Windows FW aus. Der VPN-Client mängelt das an. Gut! Ist und bleibt dann auch an. Danach kann man sich ganz normal verbinden. Das ist erstmal eine Lösung mit der ich leben kann. Eine KB zu den einzelnen Internet Securities wäre sicher sinnvoll.
 

PP Frank

Staff member
Wenn du dann die Windows FW anschaltest, kommst du mit VPN aber noch ins Netz? Wenn dann die Win FW aktiviert ist und auf Standard zurück gesetzt ist, funktionieren danach die Regeln von unserem Manager?
Weil das wäre dann ja schon ein deutlicher Fortschritt zu Kaspersky
 

Snowdenwhite

Junior Member
Ja, ja, wenn man Sie dann manuell über die Dienste anmacht, geht es problemlos und auch dauerhaft. Man kann die deaktivierte Windows FW auch über den Manager "Reparieren" lassen. Das geht auch. Das ist ein Fortschritt ggü K., ja.
 
Top