VPN -> SSH funktioniert nicht. (IP CHECK = Nur VPN IP angezeigt)

JackCarver

Junior Member
Ich bleib bei sinnfrei, denn:

Es ist im Grunde genommen egal, wie du das drehst. Du vertraust Tor nicht, denn sonst bräuchtest du kein PP. Du sagt in deinem letzten Post zwar es wäre möglich "vertrauenswürdige" Nodes zu nehmen, die Tatsache, dass du trotzdem einen weiteren Anonymisierungsdienst benötigst spricht was anderes und beweist, dass du das selbst nicht so ganz glaubst.

Weiterhin vertraust du PP nicht, denn sonst bräuchtest du ja kein Tor. Deine Gleichung kann nicht aufgehen, da du beiden Größen, die du verwendest nicht vertraust, es funktioniert nur, wenn du mindestens einem davon vertraust.

Nehmen wir einfach mal den Fall Tor -> PP. Da du Tor nicht vertraust musst du davon ausgehen, dass irgendjemand weiß, dass du mit PP Server X zum Zeitpunkt Y verbunden bist. Da du PP nicht vertraust musst du davon ausgehen, dass derjenige über PP auch ermitteln kann, wohin du nach PP Server X gegangen bist, sprich du bist deanonymisiert.

Es ist komplett egal wie du das Pferd aufzäumst, Tor -> PP, PP -> Tor. Wenn du beiden nicht vertraust musst du von Deanonymisierung ausgehen, alles andere ist Quatsch.

Vertraust du einem davon, dann langt aber eben auch nur einer davon.
 

Rudpla

Junior Member
Ich gehe ja auch nicht davon aus, dass das eine perfekte Lösung ist, sie ist aber besser als nix. Dass viele Tornodes gekapert wurden, ist kein Geheimnis. Dass viele VPNs heimlich loggen auch nicht. Also, was soll ich als Normaluser, der kein IT-Profi ist machen? Ich versuche die Risiken zu minimieren. Mein Versuch, das zu bewerkstelligen, besteht darin, verschiedene Dienste und Protokolle zu kombinieren. Das heißt nicht automatisch, dass ich ihnen vertraue. Sagen wir so: es ist gesundes Misstrauen. Aus dem Misstrauen zu folgern, dann genauso gut gar nix zu machen und völlig blank ins Internet zu gehen, kanns auch nicht sein. Du hast recht, es ist widersprüchlich, aber das rührt einfach daher, dass ein Laie zu dem greifen muss, was ihm verfügbar ist. Und da sind Tor und VPN die Dinge, die unsereins machen kann. "Tor allein" wäre mir auch mit validen Nodes einfach noch zu heikel, weil ich die Validität ja nicht selbst prüfen kann und wieder auf Hörensagen angewiesen bin. VPN genauso. Also kombiniere ich. Es ist ein Notbehelf. Wenn es eine bessere Lösung gibt, immer her damit. Wenn ich Tor und VPN (das hat übrigens nichts speziell mit PP zu tun) misstraue, was kann ich sonst tun, um anonym und datenschützend ins Internet zu gehen? Immer unter der Voraussetzung, dass ein Laie das auch realisieren kann. (Wenn ich mich in Blogs und Foren so umsehe, bin ich mit solchen Fragen keineswegs allein.)
 
Top