VPN Router mit etwas mehr Anforderungen

atari2001

New Member
Hallo,
ich bin auf der Suche nach einem VPN Router wo ich die Möglichkeit habe verschiedene Standorte einzupflegen und verschiedene Standorte bestimmten Geräten zuzuordnen, bzw. das bestimmte Geräte kein VPN benutzen.
Gibt es sowas überhaupt?
 

Gerd

Junior Member
Was soll man unter verschiedenen Standorten verstehen?

Verschiedene Standorte in einem Gebäude?

Wenn du große Netzwerk-Erfahrungen hast und um die 100 Geräte vernetzen willst, auch unabhängig von VPN, dann eignet sich PfSense oder OPNsense. Für diese Firewalls müsste man aber ein extra WLAN AP kaufen.

Ansonsten für ein Heimgebrauch und für die Vernetzung weniger Geräte, würde ich Asus RT-AC86U vorschlagen.
 

atari2001

New Member
Nein verschiedene VPN Standorte (Server), sprich:
1: Frankfurt
2: Amsterdamm
3: Istanbul
Etc
Und dort kann ich fur jedes Gerät welches sich verbindet einen von den zuweisen.
 

WKV

New Member
Ansonsten kann ich gerne ein Tipp geben, wenn andere kein Einwand haben.
Würde mich jetzt auch mal interessieren, für weitere Infos vielen Dank. Denke Tipps sind immer gut, wer da was anschließen will, würde es notfalls ja auch über andere Wege schaffen.

Der Vilfo VPN Router kann das alles, siehe hier.
Sonst keine Alternativen, laut mehreren Tests soll das wlan ziemlich schlecht bei dem Gerät sein.
Auch interessant zu wissen, denn dieser VILFO Router kostet unheimlich viel Geld. Ich hätte allein bedenken diesen zu bestellen, weil Versand/Garantie aus dem Ausland. Wenn dann das Teil defekt ist, hast du die Arsch-Karte. Bei Amazon hingegen hat man Top-Support im Garantiefall.

Zur Fair-Use: Ich denke mal es wird jedem PP-User klar sein, dass man nicht 100-Personen (Großes Hotel, Jugendherberge) über einen Account einfach so an PP anschließen sollte / darf. Auch PP würde irgendwann merken, dass da jemand übertreibt, denn irgendwann würden sich Nutzer über ständige Google-Capchas usw. beschweren und Server hätten fast kaum mehr Kapazitäten. Wobei selbst über KabelDeutschland bekommt man mit 500-Mbit/s aufgrund der VodafoneVPN-Drosselung kaum mehr als 180 Mbit/s durch die Leitung.
 

atari2001

New Member
Weshalb sollte es dagegen verstoßen? Wenn ich an meinem PC Frankfurt nutze und meine Freundin auf ihrem Laptop über Amsterdamm surft weshalb sollte das gegen irgendetwas verstoßen? Das ganze ist wohl kaum auf ein Gerät beschränkt.
bevor das eventuell falsch verstanden wird, ich nutze PP nur für private Zwecke.



das ist eben auch mein Gedanke gewesen, knapp 500$ und das ganze kommt aus dem Ausland wo ich nicht weiß was passiert wenn der Router defekt ist oder sonstiges.
 

WKV

New Member
das ist eben auch mein Gedanke gewesen, knapp 500$ und das ganze kommt aus dem Ausland wo ich nicht weiß was passiert wenn der Router defekt ist oder sonstiges.
Ich würde diesen 500-€-Müll Router nicht kaufen. Mehr Marketing als Inhalt. Zudem weißt du nicht, welche Technik verbaut ist.
 

Gerd

Junior Member
Viele Benutzer haben gute Erfahrungen mit den Asus Router gemacht.
Ich meine die gleichzeitige Nutzung der Server ist auf die Anzahl der CPU Kerne beim Router begrenzt.

Asus RT-AC86U hat 2 CPU Kerne. Also kann man maximal 2 Verbindungen gleichzeitig nutzen.
Asus RT-AX88U hat 4 CPU Kerne. Es sollten also bis zu 4 Verbindungen gleichzeitig gehen. Ich würde aber sicherheitshalber im snbforum nachfragen. Wenn das der Router unterstützt, dann würde ich die Asus Merlin Firmware drauf flaschen.

Es gibt auch Hardware für pfSense mit 8 Kernen oder mehr. Der Preis dafür würde aber weiter über 500 € gehen.
 
Top