Vorratsdatenspeicherung

Ghost

Junior Member
Was wird bei der Vorratsdatenspeicherung alles gespeichert?
Wie muss man sich das vorstellen?
Wie lange werden die Daten gespeichert?

Ist das mit dem Verlauf eines Browsers zu vergleichen?

@PP Frank Vielleicht kann das jemand verständlich erklären.

Auf Copy & Paste Antworten, die keiner versteht, kann ich verzichten. Danke :)


Mit PP ist man ja sicher vor der Vorratsdatenspeicherung (hoffe ich), aber wissen möchte ich es trotzdem was da alles gespeichert wird.
 
Last edited:

Ghost

Junior Member
Surfen im Internet

Beim Surfen im Internet werden die zugewiesene IP-Adresse, Kennung des Anschlusses und des Benutzers protokolliert sowie der Zeitpunkt von Beginn und Ende der Internetnutzung. Und wieder einmal: der Standort. Bei mobiler Internetnutzung funktioniert das auch hier über die Funkzelle.
Was bedeutet "Kennung des Anschlusses und des Benutzers"
 

nonono

Member
Na vermutlich sowas wie: Wem gehört IP x.x.x.x?

Das ist der Anschluss BKL-9822 in München an dem hing zu dem Zeitpunkt Herr Meier im dritten Stock links.
 

lolnein

New Member
Was bedeutet "Kennung des Anschlusses und des Benutzers"
Die Kennung des Anschlusses ist - wer hätte es gedacht - die Anschlusskennung. Die bekommst du wenn du einen Vertrag für einen Heiminternetanschluss bei beispielsweise der Telekom, Vodafone oder sonstigen extrem obskuren Anbietern abschließt. Trägt man dann im Router ein, da man ohne diese Zugangsdaten das Netz nicht nutzen kann.

Ich kann dir im übrigen noch die Folgende Website empfehlen: http://google.de - ein echter Geheimtipp. Man kann dort einfach Begriffe eingeben und findet ihre Definitionen. Super tolles Tool.
 

Ghost

Junior Member
  • Welche Messagingdienste benutzt wurden: SMS, E-Mail oder Apps (WhatsApp, Facebook-Messenger etc.)
  • Wann Nachrichten gesendet wurden
  • Wann Anrufe getätigt wurden, mit wem, wie lange und wie oft
  • Wann über welche Plattform Videotelefonie getätigt wurde, mit wem und wie lange (FaceTime, Skype, Whats-App Videoanrufe etc.)
  • Bewegungsprofile einer Person, da Dienste auch eine Standortbestimmung bzw. GPS-Daten der Nutzer durchführen
  • Auskunft über Internetverhalten: Auslesen von IP-Adressen, welcher Browser benutz wird, komplette Browserverläufe, wie lange entsprechende Seiten besucht werden
  • Metadaten von Kommunikation: Wie viele Nachrichten und wann empfangen wurden
  • Auf internationaler Ebene: Fluggastdaten, Fingerabdrücke, Zahlungsverkehr
  • Die Anbieter speichern diese Daten zehn Wochen lang, bei den Standortdaten gilt eine Höchstspeicherfrist von vier Wochen. Danach müssen sie gelöscht werden.


Bin mir aber nicht sicher, ob das auch so ist.
Es gibt zahlreiche Webseiten mit unterschiedlichen Informationen.......

Ob jede besuchte Internetseite gespeichert wird, oder "nur" die IP-Adressen gespeichert werden, bin ich mir nicht sicher.
 
Top