Viel Spass mit Windows 10

Ghost

Junior Member
Bin zwar kein IT Profi, aber ich denke, dass sich der Mehrpreis für einen MAC PC auf jeden Fall lohnt.
Zumindest läuft mein Mac stabil und der PP Manager für Mac ist super!
Ob ein Mac PC auch nach Hause "funkt", keine Ahnung.
 

bohumil

Active Member
Dein Mac funkt ganz aktiv nach Hause, installier mal Little Snitch im"Warn-Modus", da wirst du staunen.
 

PP Frank

Staff member
Alle modernen Betriebsysteme kommunizieren. Allerdings lässt sich vieles auch davon unterbinden in den Einstellungen. Völlig egal ob Windows oder MacOS. Man sollte sich da die Einstellungen mal anschauen. Etliche Sachen haben ausschliesslich den Hintergrund damit die Hersteller ihr Produkt verbessern können... Was kritisch ist und was nicht, sollte jeder beim Blick in die Einstellungen entscheiden.
Von extra Firewalls wie LittleSnitch rate ich aber ab. Eine Firewall ist nicht dazu da um irgendwelche Apps zu blockieren. Wenn man Apps nicht traut, installiert man diese nicht.
 

Honk

Member
In dem Video wird die URL https://github.com/RPiList/specials/blob/master/Win10Telemetry gezeigt.
Die aufgerufene Webseite zeigt einen Link zu einer PDF https://www.bsi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/BSI/Cyber-Sicherheit/SiSyPHus/Analyse_Telemetriekomponente.pdf . Bitte runterladen, lesen und staunen.

Ein Mensch mit Wortwitz hat das Projekt "SiSyPHuS Win10" genannt. (Sisyphusarbeit = Arbeit, die nie vollendet werden kann; die immer wieder von vorne begonnen werden muss, z.B. nach Updates).

Ich erinnere mich noch, als vor Jahren die Stadt München wieder von Linux auf Windows umgestiegen ist. Die Pressemeldungen fand ich z.T. dubios, weil ich die offiziellen Begründungen nicht wirklich nachvollziehen konnte.

Etliche Sachen haben ausschliesslich den Hintergrund damit die Hersteller ihr Produkt verbessern können
1.) Und morgen machen wir den Bock zum Gärtner, oder wer glaubt, wird selig.
2.) Wenn ich schon für etwas bezahle, dann möchte ich nicht auch noch Versuchskaninchen sein.

Was kritisch ist und was nicht, sollte jeder beim Blick in die Einstellungen entscheiden.
Na klar, easy going. Jeder Win-User weiß sofort, welche Schalter umzulegen sind.
 
Last edited:

bohumil

Active Member
Eine Firewall ist nicht dazu da um irgendwelche Apps zu blockieren.
Doch schon.
Und warum habe ich dann VPN, wenn sie mich dann hintenrum ausspionieren.
Ihr habt doch nur Angst, dass die sekundäre Firewall eure VPN durcheinander bringt.
Little Snitch ist eine SEHR GUTE Software, die deine Privazität schützt.
Aber ich denke, dass Frank keinen Mac hat.
 

bohumil

Active Member
Etliche Sachen haben ausschliesslich den Hintergrund damit die Hersteller ihr Produkt verbessern können...
Den Satz habe ich irgendwo schon mal ähnlich gelesen, war das bei FB oder vielleicht bei Google?
Frank, wie bist du denn drauf, "Vive la Pepa", alle Kanäle auf, alles munter nach Hause funken lassen... und für was dann noch VPN?
Junge, Junge...
 

kafka

Active Member
Ich denke man muss hier schon unterscheiden. Ich persönlich tu mir mit Linux unheimlich schwer. Nicht wegen der Installation aber die Einrichtung von PP mit Kaskaden etc. überfordert mich (aktuell) noch deutlich. Aber sobald ich die Hürden genommen habe und selbstständig schaffe das alles einzurichten (denn nur dann weiß ich auch was ich da gemacht habe und warum das so funktioniert und vor allem Dingen dann merke ich falls sich was ändern sollte was ich anders machen soll...) werde auch ich umsteigen.

Egal. Ich habe mein Win mit W10 ( https://www.winprivacy.de/ ) Privacy und DWT ( https://github.com/10se1ucgo/DisableWinTracking ) soweit abgesichert wie es mir möglich ist.
Und logisch ist dass kaum jemand als Privatanwender für Win10 bezahlt hat... ist es kostenlos bist du das Produkt. Und Nein, der Spruch gilt so natürlich nicht für Linux.
 

PP Frank

Staff member
1.) Und morgen machen wir den Bock zum Gärtner, oder wer glaubt, wird selig.
2.) Wenn ich schon für etwas bezahle, dann möchte ich nicht auch noch Versuchskaninchen sein.
Der Nutzer ist zwangsweise ein Versuchskaninchen. Das geht gar nicht mehr anders. Selbst mit Alpha und Beta-Tests mit Millionen von Nutzern wie bei Windows und MacOS fallen eben nicht alle Fehler im Vorfeld auf. Und das betrifft nicht nur Betriebsysteme, sondern so ziemlich alle Anwendungen die grösser sind als ein PillePalle Texteditor. Das hat nichts mit Bock zum Gärtner machen zu tun, sondern hat was mit Realismus zu tun. Wir sind nunmal nicht mehr in den 90igern wo so ein Program auf eine 720 kb DD Diskette gepasst hat. Heute hat vermutlich schon das Startlogo einer Anwendung mehr Code als früher die ganze Anwendung. Deswegen sind Hersteller IMMER auf gewisse Daten angewiesen.
Deswegen ist auch immer die Frage was genau da für Daten gesendet werden. Wenn das jetzt anonymisierte Absturzberichte sind, dann ist das auch OK. Schlimm wird es nur wenn direkte Daten über den Nutzer gesammelt werden.
 

PP Frank

Staff member
Wenn sich Leute nicht wie halbwegs vernünftige Menschen benehmen können, dann werden die Beiträge gelöscht. Ich bin ja nun auch ein Freund eines etwas lockeren Umgangstons, aber eben locker und nicht ..... naja
 

bohumil

Active Member
aber die Einrichtung von PP mit Kaskaden etc. überfordert mich (aktuell) noch deutlich.
Ist zwar etwas umständlich Multihop unter Linux einzurichten, aber nicht unmöglich.
https://www.perfect-privacy.com/de/manuals/linux_openvpn_terminal_cascading

Ob man dabei auf Ubuntu bleiben muss, würde ich gerne wissen:
https://forum.kuketz-blog.de/viewtopic.php?t=258
https://linuxnews.de/2018/04/ubuntu-und-der-datenschutz/
https://www.omgubuntu.co.uk/2018/02/ubuntu-data-collection-opt-out
Richard Stallman bezeichnete Ubuntu daraufhin als Spyware.
:confused:
Die Geschichte mit Canonical ist zwar schon 7 Jahre her, aber wer einmal "lügt"...
Dann wäre dies Win 10 im Kleinformat und wir könnten uns die Umständlichkeiten ersparen.
Die Ubuntu Forks, wie z.B. Xubuntu oder Kubuntu sollen angeblich clean sein.
 

kafka

Active Member
Bin gerade dabei mit Linux Mint warm zu werden, vor allem da die Community hilfsbereit ist.
 

kafka

Active Member
Siehste, geht doch :)

Besteht Interesse, wie ich die Einwahl mit dem Terminal (fürs erste) gelöst hab?
Klar, immer her damit! :)

Ich habe es tatsächlich geschafft mit via Multihop zu connecten und habe kein DNS-Leak. Ich freu mich wie Bolle.
Und das Gute, ich meine ich habe verstanden was ich da fabriziert habe.
 

Honk

Member
Oki doki, schreib ich dann unter "Anleitung" an passender Stelle.
Im Prinzip geht's nur um die leichtere Handhabung.
 
Top