Umstieg Win7 auf Win10 (Neuinstallation) - Leak-Test

Alex

Junior Member
Hallo,

ich steige gerade von Win7 auf Win10 (in einer VM) um.:)
Mir geht es um den Leak-Schutz.:rolleyes:
Ich verwende schon seit Jahren nur noch OpenVPN und den PP-SSH-Manager und das soll auch so bleiben.;)
Wenn ich über euren DNS-Leak Test gehe und dort nur noch den PP-Server sehe, kann ich dann 100% davon ausgehen, dass der Leak-Schutz funktioniert?
Oder muss ich in meinem Browser (Firefox) auch noch etwas umstellen?

Zumindest sehe ich gerade bei mir unter Win7 (seit Jahren) nur den PP-Server und unter Win10 ist auch nur der PP-Server zu sehen.

Danke und Gruß
Alex
 

Morbis55

Active Member
Nun man sollte annehmen, wenn der PP Leak Test nur PP DNS Server anzeigt, dass dem auch so ist.
Besser man testet das aber nochmal mit anderen Leaktests:
https://browserleaks.com/ip und https://browserleaks.com/javascript

Wenn du bei dem Grad an Paranoia bist, musst du dich aber zwingend mit dem Thema Skriptblocker befassen.
Ein Leak - nicht deiner IP/DNS - sondern deiner Idententität ist nämlich viel wahrscheinlicher und leichter über die ganzen
Trackingscripte, die in quasi alle Webseiten eingebunden sind.

Das heißt mindestens ein Allround Blocker wie "uBlock Origin" installieren.
Wer sich etwas besser auskennt, installiert zusätzlich noch "uMatrix" und macht komplett die Schleusen dicht.
Nicht zu vergessen natürlich 3rd Party Cookies blocken und alle Cookies regelmäßig löschen.

Generell kann man sagen:
Wenn du nicht auf einer Google Seite bist, willst du keine Daten an Google senden.
Wenn du nicht auf Facebook bist, wills du keine Daten an Facebook senden
Wenn du auf Seite XYZ.com bist, willst du eigentlich nur Daten mit XYZ.com austauschen und möglichst keinem anderne Dienst.

Nur dann bringt dir eine VPN wirklich was.
Sonst kann man trotzem dein Aktivitäten im Netz mit dir in Verbindung bringen, egal welche IP du hast
 
Top