Socks5 und VPN für bessere Geschwindigkeit?

zwieb4ck

New Member
Guten Morgen zusammen,

da ich meinen FTTH Anschluss (aktuell 600/300 Mbit) etwas besser auslasten möchte, habe ich mich im Internet mal nach Lösungsansätzen umgesehen.

Aktuell erreiche ich über IPSec und Standort Frankfurt "nur" knapp 200 Mbit (openVPN eher geringer). CPU ist nur 5-10 Prozent ausgelastet. Andere Server sind laut Tests langsamer.

Nun habe ich bei einem Konkurrenten bzw. besser gesagt Mitbewerber ;-) (zu dem ich nicht wechseln werde) gelesen, dass eine Kombination aus Socks und VPN bessere Geschwindigkeiten hervorbringen kann.

Optimieren Sie Ihre Geschwindigkeit
Wir haben das Feature entwickelt und auf unsere VPN-Server optimiert, um die bestmögliche Geschwindigkeit zu erreichen. Bei aktiver VPN-Verbindung ist SOCKS in der Lage die "Round-Trip-Time" (RTT) eines übermittelten Datenpakets massiv zu verbessern, und den TCP Datendurchsatz ("Maximum TCP Throughput") zu erhöhen.

Da ich von der Materie nicht wirklich Ahnung habe, wollte ich mal nachfragen, ob da tatsächlich was dran und wenn ja, wie ich das ganze sinnvollerweise an einem Wiondows 10 Rechner mit installiertem VPN Manager umsetzen kann.

Danke für eure Hilfe und Zeit.

Viele Grüße

zwieb4ck
 

PP Frank

Staff member
Das funktioniert mit OpenVPN im Manager für Windows. Allerdings dürfte das den Speed nicht auf 200 MBit bringen.
Mit IPSec und 200 MBit bist da ja schon wirklich schnell unterwegs für eine VPN Verbindung. Alles über 100 MBit ist da schon wirklich gut und akzeptabel ;)
 

zwieb4ck

New Member
Ok, testen könnte man es ja mal. Vor einer Weile konnte ich auf dem FF Server Geschwindigkeiten von 35 - 45 MB/Sek. erziehlen.

Heißt ich würde OpenVPN nehmen, Verschlüsselung wahrscheinlich auf AES-CBC-128 umstellen (?) und dann bei Cascading & Stealth den Socks5 Proxy anlegen.

Der Port beim Proxy ist aber nicht der tatsächlich weitergeleitete fürs Port Forwarding oder?
Welcher Unterschied besteht zwischen den beiden Auswahlfeldern
- Proxy benötigt Authentifizierung &
- Proxy benötigt NTLM Authemtifizierung?

Müsste ich, PortForwarding im Router etc. einrichten oder schleift der Manager des Port forward einfach durch, wie es aktuell auch bei der Prot Freigabe ohne Proxy ist?

Danke für die Hilfe & viele Grüße
 
Top