Problem mit openvpn

remo10

New Member
Guten Abend zusammen.

Ich habe einen frischen Debian10-Server, auf welchem ich strikt nach dieser Anleitung:

https://www.perfect-privacy.com/de/manuals/linux_openvpn_terminal


PP zum Laufen bringen möchte.
Der initiale Verbindungsaufbau funktioniert. Nach dem Reboot sieht es aber anders aus.

Ich bekomme ständig Meldungen wie:

Broadcast message from xxx@xxx (Mon 2019-11-11 19:47:11 CET): Password entry required for 'Enter Private Key Password:' (PID 1632). Please enter password with the systemd-tty-ask-password-agent tool

Auf die Konsole geschrieben.

Es scheint, dass openvpn versucht alle .conf-Dateien auszuführen. Die password.txt habe ich aber nur in eine .conf-Datei eingetragen.

Des Weiteren scheint openvpn automatisch mit dem System zu starten.
Das benötige ich aber nicht.

Ein manuelles Herstellen der Verbindung (gerne auch mit Screen) würde mir vollkommen ausreichen.

Habt ihr eventuell noch einen Tipp für mich?

Ich bin ratlos und habe schon gefühlt das gesamte Internet durchsucht.

Gruß
remo
 

Honk

Member
Die Anleitung ist falsch.

Dort steht
sudo openvpn /etc/openvpn/Amsterdam.conf
aber es fehlt ein --config, muß also richtigerweise lauten:
sudo openvpn --config /etc/openvpn/Amsterdam.conf
 
Last edited:

Honk

Member
Ich habs nicht ohne getestet (mit Mint 18.3 - openvpn 2.3) und ich kenns auch nur mit --config und käme nie auf die Idee, es ohne zu treiben.
 
Top