PP Manager VPN exklusiv (wie OpenVPN)

Discussion in 'Windows' started by Temet, Sep 2, 2019.

  1. T

    Temet Junior Member

    Hallo,

    Heute installierte ich den Torrent-Client auf einer VMWare-Installation von Windows 7 x64 mit PP Manager; während Whatismyip treulich den PP-Server anzeigte (Browser), schien sich uTorrent daran vorbeizumogeln, denn ich sah meine reale IP mit ipmagnet und doileak.

    Den Torrent-Client habe ich nun auf einen PP-Proxy umgesetzt, jetzt scheinen die Tests nichts mehr zu finden. Up- und Download funktionieren.

    Das heißt, Browser und Torrent laufen über Proxies. Meine Frage: Wie kann ich den PP-Manger so einrichten, dass wirklich wieder alles automatisch und sorglos über VPN läuft?

    Temet
     
    Last edited: Sep 3, 2019
  2. PP Frank

    PP Frank Staff Member

    Gut, zu XP kann ich nichts sagen. So alte OS haben beim besten Willen gar nichts mehr im Internet zu suchen.

    Was den PP Manager anbelangt: Dazu bräuchte ich dann mehr Informationen. Wenn die Website alles korrekt anzeigt, kann sich so ein Torrent-Client gar nicht dran vorbei mogeln, da auch der die System-Default-Route nutzen muss um ins Netz zu kommen. Wie jetzt diese Tools die du da verwendet hast funktionieren, kann ich nicht sagen, da ich mich ehrlich gesagt mit sowas wie Torrent schon sehr viele Jahre nicht mehr beschäftigt habe.
    Ansonsten kannst du auch in einer VM den Firewall Check machen:

     
  3. T

    Temet Junior Member

    Ping 8.8.8.8 geht durch.

    Das Problem ist, dass nur die Proxies funktionieren, nicht die nackte PP-Verbindung. Der alte Rechner diente als Gateway, weil dort der Virenscanner war; aber der ist ja nicht mehr. Wenn ich den PP Manager starte, verbindet der sich, bleibt aber bei der Meldung hängen: "Verbunden, warte auf auf Bestätigung." Das OVPN-Protokoll zeigt als letzte Zeilen:

    03.09.2019 10:09:50 Log env_block: add PATH=C:\Windows\System32;C:\Windows;C:\Windows\System32\Wbem
    03.09.2019 10:09:50 Log updown_v6.bat LAN-Verbindung 2 1500 1609 10.2.23.240 255.255.255.0 init
    03.09.2019 10:09:50 Log env_block: add PATH=C:\Windows\System32;C:\Windows;C:\Windows\System32\Wbem
    03.09.2019 10:09:53 Log TEST ROUTES: 2/2 succeeded len=1 ret=1 a=0 u/d=up
    03.09.2019 10:09:53 Log Initialization Sequence Completed
    03.09.2019 10:09:53 Log MANAGEMENT: >STATE:1567498193,CONNECTED,SUCCESS,10.2.23.240,94.242.243.66,1148,,,fdbf:1d37:bbe0:0:33:7:0:f0
    03.09.2019 10:09:53 State CONNECTED
    03.09.2019 10:09:53 Log State Change Event - Running

    Normalerweise müsste da noch was kommen. Ich habe die Netzwerkverbindung vom Gateway auf Defaults umgestellt, aber das brachte auch nichts.
     
    Last edited: Sep 3, 2019
  4. PP Frank

    PP Frank Staff Member

    Wenn ich das richtig sehe ist das innerhalb der VM? Wenn ja: Wie ist dort dein Adapter eingestellt? Vermutlich NAT. Bitte dann auf Bridge umschalten.
     
  5. T

    Temet Junior Member

    Ist. Aber die Netzwerkverbindung zeigt immer noch auf den Gateway. Das ist das Problem. Ich weiß nicht mehr, wie ich das damals beim Laptop eingestellt habe. Wie muss das Netzwerk-Icon in Windows 7 eingestellt werden, wenn ich den gesamten Traffic mit PP und OpenVPN pauschal verschlüsseln will?
     
  6. PP Frank

    PP Frank Staff Member

    Ich meine die VM an sich. Welche Einstellungen nutzt du da fürs Netzwerk? Kann natürlich auch sein das da trotzdem deine AntiViren Lösung zwischen feuert. Wenn ich das richtig sehe ist das ja XP: Da solltest du mal upgraden, wenn geht gleich auf W10, denn dann sind solche externen Security Lösungen dank ordentlicher Win Firewall und Win Defender gar nicht mehr nötig.
     
  7. T

    Temet Junior Member

    Wie ich schon sagte, "Ist". Die VM ist bridged. Das heißt, sie verbindet sich eigentlich direkt ins externe Netz, nicht? Wie müssten da die Einstellungen des Netzwerks in Windows 7 aussehen, damit ich nach draußen komme?
     
  8. PP Frank

    PP Frank Staff Member

    Wenn das so ist: Dann versuch mal in deiner VM die Win Firewall dort auf Standard zurück zu setzen. Ansonsten wüsste ich nicht woran das bei dir liegt
     
  9. Honk

    Honk Member

    Im Eröffnungspost ist von Win7 die Rede.
     
  10. PP Frank

    PP Frank Staff Member

    Ich bilde mir da stand mal XP. Aber ist jetzt auch egal... Denn es macht jetzt wenig Unterschied und die Frage ist wieso die VM keinen Kontakt bekommt
     
  11. T

    Temet Junior Member

    Habe meinen Laptop wieder zusammengelötet. Des Rätsels Lösung: Auch der Host-Rechner mit Windows 7 x64 läuft nur über den Gateway des Laptops, und wenn beide aktiv sind, funktioniert auch die VM mit Windows 7 x64 ohne Proxies.

    Die Frage ist also nun: Wenn ich den Host-Rechner weiterhin gekapselt haben will, wie müsste ich die VM konfigurieren, dass sie sich mit dem OpenVPN und PP Manager "auf eigene Faust" ins Internet verbindet? Da gibt es das VMWare Virtual Network, aber ich habe nie irgendeine Verbindung damit hingekriegt.

    Wenn jemand das bei sich so aufgesetzt hat und weiß wie's geht, bitte erkläre es mir. Wenn's geht, ohne Grundsatzdebatte.

    Sorry für das Durcheinander.
    Temet
     
    Last edited: Sep 8, 2019
  12. Honk

    Honk Member

    Ich würde es mit der Option "bridged" versuchen. M.W. hat die VM dann direkten Zugriff auf den LAN-Adapter, habs aber nicht getestet.

    [​IMG]


    Bei "NAT" nutzt die VM den Host und das verbundene VPN als Gateway und
    bei "Host-Only" könntest du in der VM ein VPN starten und mit dem Host dieses VPN nutzen (ebenfalls ungetestet)


    Das sagt so einiges ...
     
  13. G

    Gerd Junior Member

    Ich bilde mir auch ein, dass am Anfang XP stand, der erste Beitrag wurde aber mindestens einmal bearbeitet.
     
  14. G

    Gerd Junior Member

    @Temet, wie Frank schon geschrieben hat, kann bestimmte Security Software die PP Verbindung aushebeln. Da reicht es manchmal nicht die Software zu deinstallieren, weil sie tief in das System eingreift.

    Falls du keine Lösung findest, würde ich eine andere Methode vorschlagen. So mache ich es zumindest.
    Im Host System LAN Adapter deaktivieren, dann wäre Host abgekapselt. Wie die anderen schon geschrieben haben, das Gast System auf Bridge umstellen. Vor dem Host Rechner ein Router mit OpenVPN davor schalten. Sollte denke ich das gleiche bewirken.
     
  15. T

    Temet Junior Member

    Gerd,
    eine wirklich elegante Lösung, und ich habe auch einen Router mit dedizierten IPs für die Rechner, ich kriege da nur leider kein OpenVPN drauf. Ist ein Telekom-Router. Der Trick ist allerdings, dass das Host-System gesperrt ist, und bridged war die VM ja bereits. Also alles oder nix. Gibt es da nicht auch eine Software-Lösung, etwa per Virtual Network Editor?

    (Übrigens: Ja, da stand auch wirklich "XP", nämlich dasjenige auf dem Laptop, der beschädigt wurde. Ich will nur immer gerne substanzlose Glaubenskriege vermeiden und hab's in der Panik zu spät bemerkt. Also habe ich es wieder rausgenommen. Tut ja auch nichts zur Sache, was die Lösung des Problems angeht.)

    Temet
     
  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice