PP auf Router Installiert, kann man Netflix freischalten

Lawler

New Member
Moin. Denke der Titel sagt schon einiges aus.
Habe einen Netgear R6400 mmit DD-WRT drauf, habe PP eingestellt und Funktioniert soweit super. Kann leider nur nicht auf Netflix zugreifen. Gibt es eine Einstellung die man vornehmen kann damit das geht oder muss ich dafür jedes mal den VPN ausschalten, was ich eigentlich nicht möchte.
 

Gerd

Junior Member
Netflix hat viele PP IPs gesperrt. Deshalb muss man die Geräte (ohne VPN) am VPN vorbei routen.

Eine Möglichkeit wäre die IP vom TV im Feld “Richtlinienbasiertes Routen/ Policy Based Routing“ im OpenVPN Konfigurationsmenü einzutragen. (Eine IP pro Zeile)

Zweite Möglichkeit wäre am Router ein Ethernetanschluss dem TV zuzuweisen. Über diesen Ethernetanschluss würdest du dann ohne VPN surfen. Die Konfiguration dazu wäre recht umfangreich.

Die einfachste Möglichkeit wäre, wenn du den TV direkt per WLAN oder LAN mit dem Router von deinem Internetprovider verbindest. Dann wäre dein TV immer ohne VPN.
 

Lawler

New Member
Problem ist einfach so. Ich wollte das alle Geräte über den VPN online gehen, daher auch das mit dem Router. Die untere Etage ist über den Router und die Obere Etage über Dlan angeschlossen. Meine Frau guckt immer wieder Netflix mit ihrem Smartphone, unten sowie oben. Mein Stiefsohn hat oben sein Zimmer wo Laptop und Konsolen stehen. Wenn ich das also nicht über Einstellungen am Router Einstellen kann, bringt mir das ja alles nichts weil dann alle Geräte bis auf meinen Rechner ins normale Wlan müssten und das Dlan auch.
 

Gerd

Junior Member
Wie gesagt. Man kann für Netflix die Endgeräte im DD-WRT OpenVPN Konfigurationsmenü unter “Richtlinienbasiertes Routen/ Policy Based Routing (Eine IP pro Zeile) eintragen.
Diese Endgeräte (in deinem Fall das Smartphone) wird ohne VPN surfen können. Alles andere (wie Laptop und Konsolen und co.) wird automatisch über VPN laufen.
 

Lawler

New Member
Ok, also kann ich nur Geräte komplett aus dem VPN ausschließen und keine einzelnen Websiten. Dann bringt mir das mit dem VPN überhaupt nichts weil ich dann alle Geräte außer meinen Rechner aus dem VPN rausnehmen kann. Warum kann man nicht einfach sagen das wenn die internetseit http://www.netflix.de angewählt wird VPN für diese Verbindung umgehen.
 

Gerd

Junior Member
Warum kann man nicht einfach sagen das wenn die internetseit http://www.netflix.de angewählt wird VPN für diese Verbindung umgehen.
Ich kenne mich mit Netzwerktechnik zu wenig aus, um das beantworten zu können.

Vielleicht bringt dir dieser Beitrag etwas. Er/sie hat ein Startupscript erstellt um das zu lösen.

Edit: Auch weitere Beiträge (vom Link mit Beitrag) durchzulesen könnte dich weiter bringen.
 
Last edited:

kafka

Active Member
Kurz noch als Nachtrag: Einige Server von PP sind nicht gelistet bei Netflix.
Und das schon seit längerer Zeit (ca. zwei Monate).
 

Opsecbase

Member
Kurz noch als Nachtrag: Einige Server von PP sind nicht gelistet bei Netflix.
Und das schon seit längerer Zeit (ca. zwei Monate).
Das wollte ich auch gerade sagen, wer wissen möchte welche, kann gerne eine PN schreiben, nicht das Netflix hier mitliest;)
 

sagxgas

New Member
Hallo, ich kämpfe auch mit dem gleichen Problem. Ich möchte eigentlich alle Geräte über PP VPN betreiben doch Netflix läuft so nicht. Ich möchte ja nicht Netflix US oder so, sondern einfach das Netflix im Heimatland nutzen. Geht sowas wirklich nicht?
Mein VPN ist auf dem Asus Router (Merlin) mit OpenVPN eingerichtet.
 

rsa4096

Member
Ich weiß nicht genau ob es auf DD-WRT auch Policy-based-routing beim VPN gibt.
Aber auf ASUSWRT-merlin gibt es die folgenden Spalten:

Beschreibung - Source IP - Destination IP - Iface (WAN/VPN)

Du trägst also unter Beschreibung etwas wie "Netflix WAN" ein.
Dann unter Source IP deinen eigenen IP Range, wie z.B. 192.168.1.0/24
Unter Destination IP musst du dann alle Netflix IP Ranges eintragen. Die IP Ranges findest du unter https://gist.github.com/frk1/8fb578b36bd9a36a48109f412c844a1f
Unter Iface dann WAN, da du ja bei Netflix kein VPN willst.
Im asuswrt-merlin Forum wurde auch schon danach gefragt und du kannst dich auch danach orientieren: https://www.snbforums.com/threads/n...ix-and-others-for-policy-based-routing.49259/
 

sagxgas

New Member
Vielen Dank, ja diese Option "Rules for routing client traffic through the tunnel" gibt es bei mir auch. Ich habe da aktuell alle Geräte erfasst, die über diese VPN Verbindung laufen soll.

Source IP: IP des Gerät
Destination IP: 0.0.0.0
IFace: VPN

Heisst das ich müsste nun für das entsprechende iPad das Netflix ohne VPN nutzen möchte, für jeder Netflix-IP eine neue Zeile erfassten und da beim IFace auf WAN stellen?

Vielen Dank
 

sagxgas

New Member
Mich würde noch interessieren ob jemand einen deutschen PP-Server kennt wo Netflix DE läuft oder sind da wirklich alle dicht?
 

kafka

Active Member
Kurz und knapp: Nein.
Keine deutsche IP funktioniert mit Netflix.

Und wenn doch eine funktionieren sollte... schau Netflix und schweige darüber.
Sollte sie gepostet werden dauert es je nach Frequentierung des Forums zwei oder vier Minuten bis Netflix auch diese IP aussperrt.
 
Last edited:

Gerd

Junior Member
Heisst das ich müsste nun für das entsprechende iPad das Netflix ohne VPN nutzen möchte, für jeder Netflix-IP eine neue Zeile erfassten und da beim IFace auf WAN stellen?
Das sieht so aus. Das ist eine Arbeit, bei der man wahnsinnig werden könnte.

Oder du findest einen Weg, das von rsa4096 verlinkte Script anzuwenden. Anleitung steht leider nicht bei.
Wie man es anwendet, musst du also noch herausfinden.

Einfachste Methode ist, wenn du zwischen zwei WLANs immer umschaltest. Einmal zwischen ISP Router mit WLAN und ohne VPN und einmal zwischen AsusWRT Merlin mit WLAN und VPN.
 

sagxgas

New Member
@Gerd ja diese Anleitung habe ich auch schon gefunden aber ich weiss nicht ob dies etwas kompliziert ist und man da am Schluss noch was kaputt macht.

Das mit 2 Wlans habe ich mir auch schon überlegt, doch wenn dann jemand mit dem Wlan (ohne VPN) verbunden ist, ist natürlich das Gerät auch nicht mehr über VPN geschützt und ich denke da wir es bei mir Familienmitglieder geben die dies dann immer mal wieder vergessen.
 

Gerd

Junior Member
@Gerd ja diese Anleitung habe ich auch schon gefunden aber ich weiss nicht ob dies etwas kompliziert ist und man da am Schluss noch was kaputt macht.
Wenn man dadurch etwas kaputt machen würde, dann hätten sich die anderen im Forum schon längst gemeldet. Wenn man am Anfang etwas neues macht, dann ist es immer etwas kompliziert. Ein pfSense Benutzer meinte vor etwa 2 Monaten, dass die IPs von "NETFLIX AS2906" und "https://ip-ranges.amazonaws.com/ip-ranges.json" schon zu alt sind, also gibt es keine 100% Garantie, dass es mit dem Script funktioniert.

Es geht aber noch komplizierter auf der einen Seite und etwas benutzerfreundlicher auf der anderen Seite. Xentrk hat inzwischen ein neues Projekt eröffnet und man kann diese Ausnahmen mit Netflix (so wie ich es auf den ersten Blick gesehen habe) auch in der Merlin Webkonfiguration angeben.
 

sagxgas

New Member
Ja das habe ich auch schon gesehen, doch mir ist die Sache mit dem USB-Stick irgendwie nicht klar. Das man sich über SSH auf den Router verbinden muss ist mir logisch, doch was und dieser UBS Stick im EInsatz ist ist mir nicht klar.
 

Gerd

Junior Member
Ja das habe ich auch schon gesehen, doch mir ist die Sache mit dem USB-Stick irgendwie nicht klar.
Das kann ich auch nicht ganz beantworten, aber man kann den Entwickler im Forum danach fragen.

Ich weiß es jetzt nicht mit Gewissheit, aber man kann bestimmt bei AsusWRT JFFS (zusätzlichen Speicher, über den man verfügen kann) auf zwei Wege freischalten. Einmal über die Merlin GUI und einmal über den USB Stick. Über erstere Methode hätte man von Router zu Router wenig Speicherplatz. Über den USB Stick hätte man dagegen viel Speicherplatz.

Ich kann mir gut vorstellen, dass das Programm Entware (welches für das Installieren von zusätzliche Packages bei Merlin erforderlich ist) viel Speicherplatz benötigt. Die IP-Listen für Netflix und Amazon, welche vom Script angelegt werden, benötigen ohnehin viel Speicherplatz.

Man macht also nichts falsch, wenn man JFFS über ein USB Stick frei schaltet.
 

Gerd

Junior Member
@sagxgas JFFS wäre hier der falsche Suchbergriff, wenn du versuchen würdest "x3mRouting" auf ein USB Stick zu installieren. x3mRouting würde ich über AMTM, wie dort vorgeschlagen installieren. Ob man mit AMTM den USB-Stick vorher passend formatieren muss, kann ich nicht beantworten.
 
Top