PP über das Handy-Netz nutzbar oder kann dies gesperrt werden

Discussion in 'Android' started by Wcon, Sep 13, 2016.

  1. W

    Wcon Active Member

    Hallo PP,

    eine kurze Frage.
    Ich kann einen neuen Mobilfunkvertrag erhalten aber darin steht "VPN, VoIP, Instant Messaging, Business-Software-Zugriff usw. sind ausgeschlossen". Whatsapp z.B. wird gedultet, man hat aber kein Recht darauf.

    Meine Frage wäre jetzt ob PP so konfiguriert werden kann, dass es über Android normale Ports erhält die nicht gleich auf klassische VPN Ports schließen lassen? Kann man z.B. Port 80 des Browsers nehmen oder sieht das bei Smartphones komplett anders aus? Oder kann er Mobilfunkanbieter einfach das Protokoll analysieren und sperren?

    Beste Grüße
     
  2. PP Frank

    PP Frank Staff Member

    Welcher Anbieter ist das? Normal einfach mal die TCP Configs für OpenVPN probieren
     
  3. W

    Wcon Active Member

    mobilcom-debitel im Vodafone Netzt.
     
  4. webslap

    webslap Member

    Also ich kenne keine deutschen Anbieter der jemals VPN wirklich gesperrt hätte. Ja sie schrieben alle möglichen Dinge in deren Verträge, wie Du auch wegen Whatsapp meintest, aber sie sperren eben einfach nicht. Es wäre auch zweifelhaft mit welcher Begründung das passieren sollte. Das VPN deren eigenes Geschäftsmodell schädigen würde, kann es ja nicht sein.
    Klar sie möchten gerne teurere Businesstarife an den Mann (und auch selbstververständlich an die Frau) bringen. Das kann ich ja verstehen, aber eine Ungleichbehandlung der Daten ist auch eine Frage eines freien Internetzuganges, der damit nicht mehr gegeben wäre.

    Du kannst ja auch eine Fritzbox zu Hause haben und willst per VPN einfach auf Deine Urlaubsbilder darauf zugreifen. Das ist ja nicht alles immer nur Geschäftlich. Wenn Du magst kannst Du das ja erfragen oder Dir bestätigen lassen, dass Du VPN für private Zwecke aber nutzen willst. Ich bin mir ziemlich sicher das unter dem Gesichtspunkt der Anbieter dir das vielleicht sogar schriftlich bestätigen würde das dies so ok ist.
     
  5. PP Frank

    PP Frank Staff Member

    Bei Vodafone musst du die OpenVPN TCP Config nutzen, dann geht das. Habe ja selber Vodafone. IPSec sollte eigentlich auch gehen. Nur OpenVPN mit UDP geht da ganz sicher nicht
     
  6. gspelvin

    gspelvin Member

    Ich bin auch im Vodafone-Netz (zwar nicht per Mobilcom aber über einen anderen Anbieter). IPSec-VPN per PP ist zumindest bei mir überhaupt kein Problem und funktioniert völlig transparent (vom einfachen Messaging - z.B. iMessage, Skype, Threema und Wire - übers Surfen bis hin zu Videotelefonaten über verschiedene Anbieter; z.B. Facetime, Skype und Wire).
     
  7. W

    Wcon Active Member

    Zurzeit scheinen doch auch ein paar andere Leute an meiner Uni Probleme mit Whatsapp-Sperren zu haben. Scheint häufiger bei Reseller-Providern Probleme zu verursachen. Sprich die teilen z.B. D1, D2 oder EPlus mit, bestimmte Ports und Dienste zu sperren. Aber gut zu wissen, dass es mit VPN gehen müsste. Dann werde ich mir mal eine solche SIM-Karte zulegen.

    Nebenbei bin ich auf diese Links gestoßen. Vielleicht helfen Sie anderen Leute ja weiter.

    Punching through The Great Firewall of T-Mobile
    https://grepular.com/Punching_through_The_Great_Firewall_of_TMobile

    https://www.facebook.com/ItServiceRodriguez/posts/506324432765526
     
  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice