Plex und PP - Sicherheit?

eyesonly

Freshly Joined Member
Hi an alle,
kurzes Vorwort. Ich habe einige VPN Anbieter ausprobiert und alle versprachen Funktionen, die teilweise nicht gegeben waren (Port-Forward, Split-Tunnel...). Ich bin jetzt wieder bei PP gelandet und werde auch bei diesem Anbieter bleiben. Ich habe zu diesem Anbieter einfach das größte Vertrauen und es funktioniert auch alles, wie es soll.
Ich kenne mich recht gut mit PC aus, aber Thema VPN und Netzwerk gehören (noch) nicht zu meinen Stärken. Mir ist aber der Unterschied zwischen "privat" und "anonym" bewusst ;-) Sprich, ich weiß, dass ich mit einem VPN nicht anonym bin und nicht sein kann (mit VPN alleine) und das man auch nie 100% anonym sein könnte...

Nun zu meiner Frage. Ich habe PP in Windows 11 installiert und es über eine Kaskade laufen (2er). Nutze das standardmäßige OpenVPN 256-bit Protokoll und habe auch "Kill Switch" eingeschalten, sowie DNS-Schutz etc.

In diesem Windows läuft mein Plex-Server. Habe dafür eine Portfreigabe via PP eingerichtet, die auch wunderbar funktioniert. Via WireShark habe ich gesehen, dass ein Stream von außen (mein Handy über LTE Verbindung, zum Test) auch über den VPN läuft.

In WireShark kann ich den TAP Lan Driver auswählen und meine eigentliche Netzwerkkarte. Bei der Netzwerkkarte sehe ich ebenfalls den laufenden Stream, der dann allerdings nicht über das VPN läuft?

Ich checke das nicht wirklich ... läuft mein Plex Server (das Streaming) verschlüsselt und verschleiert über das VPN oder nicht?
Und ist das überhaupt möglich?

Mir ist bewusst, dass es am sichersten wäre, wenn ich NICHT den Plex Fernzugriff nutze, sondern von außen eine VPN Verbindung über meinen eigenen VPN aufbauen würde ... aber das kommt für mich nicht in Frage.

Ich hoffe auf Erklärungen für einen VPN noob ;-)

Danke schon mal!
 
Top