OpenVPN Manager DNS Server

Andhrimnir

Junior Member
Hallo,

ich hatte das Ganze auch schon einmal an euch per mail geschickt, aber ich dachte mir, wenn es hier steht, geht es vielleicht nicht unter. :)

Momentan macht der OpenVPN Manager scheinbar die DNS Leak protection nur auf den physikalischen aktiven Interfaces rückgängig, nicht aber auf den TAP Interfaces. Da ich beruflich einige OVPNs mit verschiedensten Settings benutze, muss ich nach jeder Benutzung die DNS per Hand aus jedem TAP Interface entfernen.

Ist es eventuell technisch möglich den OpenVPN Manager auf ein TAP device zu binden und die anderen unangetastet zu lassen?

Danke.

Viele Grüße,
 

PP Frank

Staff member
Denke mal das wird mit der nächsten Version mit kommen. ich weis jetzt aber nicht wie Lars das macht. Also ob er jetzt erst IPSec mit einbaut und dann die neue Version raus gibt, oder ob er dazwischen was raus gibt. Er soll am Besten das machen was für ihn am Zeitsparensten ist....
 

PP Lars

Staff member
Andhrimnir;n6000 said:
Momentan macht der OpenVPN Manager scheinbar die DNS Leak protection nur auf den physikalischen aktiven Interfaces rückgängig, nicht aber auf den TAP Interfaces. Da ich beruflich einige OVPNs mit verschiedensten Settings benutze, muss ich nach jeder Benutzung die DNS per Hand aus jedem TAP Interface entfernen.
Moin, neue Version ist online, auch die TAP Adapter werden jetzt ordentlich zurück gesetzt. Das lag da dran das die API falls das interface schon disconnected ist zwar die IP wieder von static auf dhcp ändert, nicht aber den DNS ... naja.. Microsoft, muss man nicht verstehen. Geht wie immer indem man nicht die API benutzt sondern netsh :)

https://www.perfect-privacy.com/PP_OpenVPNManager_Setup.exe


Grüße
Lars
 

Ghost

Junior Member
Hey Lars, kannst du für Linux auch einen VPN Manager programmieren?
Wäre eine tolle Sache. Mit IP-Leak Schutz und DNS-Leak Schutz.:)

Linux wird immer interessanter.
Bin selber erst vor paar Monaten von Windows auf Linux umgestiegen.
Die Bedienung ist kein Problem mehr.
Nur wenn es um Firewall und spezielle Aufgaben geht, ist es für "Otto-Normal Bürger" zu schwer.

Ich fühle mich mit Linux viel sicherer als mit Windows oder Apple.
 

PP Frank

Staff member
@Ghost

Nein macht Lars nicht. Ein anderer Kollege der uns öfter mal aushilft und auch das alte Plugin für den Networkmanager gemacht hat, sitzt da aber schon dran. Also ist was in Arbeit ;)
 

Ghost

Junior Member
Das finde ich Super :):):)

@Frank

Kannst du den Kollegen mal Fragen, wie er einen IP-Leak Schutz machen würde.

Es gibt ja UFW und IP-Tables.
Wäre super, wenn ihr eine Anleitung für IP-Leak Schutz erstellen könntet.
 

PP Frank

Staff member
Erstmal soll er eine Grundversion machen die connecten kann und Verbindung trennen. Eins nach dem anderen ;)
 

theoth

Junior Member
Installiere Dir shorewall, dann mußt Du Dich nicht mit iptables Syntax herumschlagen. Selbst für komplexere setups sehr leicht zu konfigurieren, sehr stabil und extrem gut dokumentiert. Allerdings keine graphische Oberfläche...
 

Ghost

Junior Member
Habe mir Shorewall mal angeschaut.
Puhhh, ist mir zu heftig.
Nur wenn es um Firewall und spezielle Aufgaben geht, ist es für "Otto-Normal Bürger" zu schwer.
Aber Danke!

PS: Vielleicht gibt es hier im Forum einen Linux Profi, der für die "Neueinsteiger" eine Anleitung für einen perfekten IP-Leak Schutz online stellen möchte. Wäre super.
 

Andhrimnir

Junior Member
PP Lars;n6025 said:
Moin, neue Version ist online, auch die TAP Adapter werden jetzt ordentlich zurück gesetzt. Das lag da dran das die API falls das interface schon disconnected ist zwar die IP wieder von static auf dhcp ändert, nicht aber den DNS ... naja.. Microsoft, muss man nicht verstehen. Geht wie immer indem man nicht die API benutzt sondern netsh :)

https://www.perfect-privacy.com/PP_OpenVPNManager_Setup.exe


Grüße
Lars
Super, funktioniert 1A jetzt :)
 

JackCarver

Junior Member
Was den IP Leak Schutz anbelangt hab ich dazu was im alten Forum gepostet, falls an nem iptables Skript noch Interesse besteht kann ich dazu nochmal was schreiben.
 

Ghost

Junior Member
@JackCarver

Das wäre super von dir, wenn du einen IP-Leak Schutz basierend auf iptables posten würdest!
Habe sehr großes Interesse daran. Andere Linux User bestimmt auch.

DANKE :)
 
Top