Neurorouting und DNS

FAN

Junior Member
Hi, ich habe bemerkt das wenn man Neurorouting benutzt alles gut funktioniert.
aber egal ob man den DNS automatisch einstellt oder manuell im manager, es wird immer beim test (egal welche checkseite) der DNS des servers angezeigt mit dem du dich verbunden hast.
z.b. verbindet man sich auf amsterdam wird in der checkseite in canada oder deutschland oder niederlande oder sonstwo immer der DNS von amsterdam angezeigt.
soll heißen jeder depp sieht das ich als entry server amsterdam als beispiel gewählt habe.
manuelle einstellung wird nicht übernommen. da kann man einstellen egal was man will.
defakto kann jeder depp sehen das ich z.b. als entry server XXXX benutze.
finde ich sicherheitstechnisch sehr bedenklich.
bitte abhilfe schaffen sonst nutzt das schöne routing ja auch nichts, wenn jeder auslesen kann wo ich mich gerade eingeloggt habe. :(

lg
 

kafka

Member
Sicherheitstechnisch ist da nichts bedenklich, da dir keine Website nachweisen kann das und ob du via Kaskaden verbunden bist.
Es ist erstmal nur ein DNS Server - und dieser ist nicht von deinem ISP, also erstmal soweit alles Tutti.

Es gibt ja auch bspw. ehrenamtlich betriebene Privacy DNS mit nur einem Standort. Macht überhaupt nichts.

Allerdings kann ich das Verhalten so nicht ganz nachvollziehen.

1. Tatsächlich erhältst du den DNS von dem Server mit dem du als Ausgangspunkt verbunden bist.
-> Bsp.: Kaskade Erfurt - Hamburg - Nürnberg - du erhältst den DNS von Nbg.

2. Die manuelle Veränderung betrifft meines Wissens nach den Fallback wenn der DNS vom Letzten Server ausfallen sollte.

Nur weil beim Test von "Whoer" nicht "100% anonym" steht hat erstmal wenig Aussagekraft.
Wichtig ist das Gesamtkonzept. Es darf halt zu keinen IP- oder DNS Leaks kommen.
 

FAN

Junior Member
Hallo kafka, danke fürs feedback.

ich glaub da hab ich mich kompliziert ausgedrückt. sorry.
ich hab bisher nur immer 2 ordentliche verbindungen gleichzeitig hinbekommen mit eingeschaltetem NR und bei mir wurde irgendwie immer der DNS des ersten servers angezeigt was mich ja deswegen so wundert warum der erste und nicht der zweite server die dns liefert.
deswegen mein einwand. in punkto egal wieviele kaskaden - man sieht den dns des ersten servers.

ich werde das mal morgen oder am WE wieder testen.
weil wenn das so reproduzierbar ist, dann wäre das echt.. nicht so dolle
 

kafka

Member
Mit aktiviertem Neurorouting kommt es ja darauf an WO sich der Zielserver befindet.
Wenn der Zielserver in Deutschland, Nahe Hamburg ist, sollte dich Neurorouting via HH weiterleiten - mit HH DNS.

Wenn das tatsächlich dauerhaft reproduzierbar ist stimmt was nicht... außer ich habe da jetzt einen Kneifer drin.
 

PP Daniel

Staff member
z.b. verbindet man sich auf amsterdam wird in der checkseite in canada oder deutschland oder niederlande oder sonstwo immer der DNS von amsterdam angezeigt.
Das liegt wohl eher an den Standorten unserern CheckIP Server... das Neurorouting Feature funktioniert da quasi exakt wie es soll, du misinterpretierst das nur.
 

FAN

Junior Member
Ja kann sein🙂

Ich verstehe das so.
Ich verbinde mich z.b. mit Moscow.
Schaue in den Einstellungen bei Dns und da steht dns1 Moscow und als dns2 z.b. Calais als fallback.

Gut und schön. Funktioniert.
Nur manuell die Dns einstellen also feste dns Server die ich benutzen will wird nicht übernommen. Immer wird er mit Moscow überschrieben. Das will ich definitiv nicht, da kein Zusammenhang mit dem Henry Server hergestellt werden soll.
Manuelle dns Änderung wird nie übernommen.


2. Beispiel
Jetzt bleiben wir auf Moscow mit NR und versuchen ob wir noch auf einen anderen drauf kommen oder ob dieser mistige recursiv fehler entsteht. (Was soll der eigentlich??????)
Jetzt haben wir es geschafft und sind zu einem zweiten Server verbunden

Nun sollte in den Einstellungen als primärer dns der neue Server stehen und verwendet werden.Eigentlich.

So jetzt kann man testen auf PP oder browserleaks oder ipx oder sonst auf den 30 Testseiten.

Ergebnis ist immer andere IP je nach dem wo auf der welt die Testseite ist. Cool funktioniert yyyeeaahhh, ABER der Dns bleibt immer gleich und zwar der von unserem Entry Server.

Und das ist mein Problem.
Bei einer normale Kaskade ohne NR ist es immer der Dns des exit Servers der korrekt angezeigt. Bei NR ist es leider immer der des entry Servers also des ersten Servers. Manuell ändern klappt ja auch nicht.

Also jeder der gezielt überwachen will und weiß das PPvpn verwendet wird und evtl. NR verwendet wird, bekommt dann schön den dns des entry Servers angezeigt.

Oder verstehe ich das immernoch falsch?

Lg
 

FAN

Junior Member
so, ich habe jetzt alles platt gemacht was geht. system setup neu win10 fresh install und und möglichst nur tools und proggies die ich brauch.
jetzt hab ich alles fresh und natürlich erstmal getestet.
nach paar jahren betrieb sammeln sich hintergrundsachen (dienste etc.) an die anscheinend kolledieren und so weiter.

nach einigen tests funktioniert PP wieder korrekt und ohne beanstandung bis jetzt auch NR ist in Ordnung.

es ist wie kafka meinte, da war irgenwas vergriessknadeligdingsbums gewesen auch wenns evtl. nur nen kleinigkeit sein sollte aber man sieht welche auswirkungen das hat und wie empfindlich so ein system setup sein kann.. boah..

lieben dank für die hilfe und die geduld und die erklärungen.

lg
 
Top