Neuer OpenVPN-Client für Linux, Beta Test

PP Simon

Staff member
​Hallo,

das OpenVPN-Plugin (network-manager-openvpn) für den NetworkManager unter Linux unterstützt leider einige Optionen nicht, die wir seit der Änderung der Server-Konfiguration nutzen. Deshalb gibt's ab jetzt eine Version des OpenVPN-Clients für Linux.

(Link entfernt, die aktuelle Version befindet sich auf der Downloadseite im Mitgliederbereich)

Funktioniert unter aktuellen Ubuntu 13.10 und Mint 16.
Ubuntu 12.04 LTS läuft im Moment noch nicht.

Gruß

Simon
 

PP Frank

Staff member
Hallo,

erstmal willkommen im Forum Simon.

Habe den gerade unter Ubuntu 13.04 getest und läuft 1a. Top
 

gazia

Member
Hallo Simon! (Moment mal, bist du neu im Team oder immer schon dabei und erst jetzt aus dem "Maschinenraum" rausgekommen? :p) Willkommen jedenfalls.
Ich finde es cool von euch, dass ihr euch so Mühe gebt mit eigenen Clienten, die vereinfachen einiges, vor allem für Einsteiger top.
Trotzdem hoffe ich aber, dass ihr nie in eine Richtung geht, wo die "normalen" offiziellen Clienten nicht mehr gehen oder man damit Nachteile hat.
 

PP Daniel

Staff member
Huhu,

Simon ist quasi externer Mitarbeiter, er hat auch schon die vorherige OpenVPN Manager Version - die nun leider aufgrund unserer Änderungen an den OpenVPN Konfigurationen nicht mehr mit diesen läuft - geschrieben.

Da die GUIs alle auf dem offiziellen OpenVPN Client aufsetzen, wird dieser auch ohne etwas zusätzliches zu installieren immer nutzbar sein. Aber Nachteile hat man schon wenn man nur den offiziellen Client nutzt, zumindest was den Komfort beim updaten der Konfigurationen etc. betrifft. Auf die Sicherheit der VPN Verbindung hat dies natürlich keine Auswirkungen.
 

st76xn

Member
Hallo,

ich habe den OpenVPN Manager unter Ubuntu 13.10 und Kubuntu getestet und es läuft bis jetzt ohne erkennbare Probleme. Was mich stört, ist, das nach dem Programmstart und der ersten Serververbindung, einmalig das Benutzerpasswort abgefragt wird. Oder ist das bei Linux allgemein so?
Kann man bei der Installation die Benutzerrechte nicht so setzen, sodass bei der Benutzung nach einem Passwort nicht mehr gefragt wird?
Wenn jetzt noch die Konfigurationsauswahl, die unter dem OpenVPN Manager (Windows) zur Verfügung steht, noch hinzu kommt, wäre super.

Ansonsten ist das Programm super.
 

PP Frank

Staff member
Hallo,

OpenVPN braucht zum Setzen der Routen auch Root-Rechte. Es ist also schon ganz OK so. Ich glaube nicht das es unter Linux unbedingt gewollt ist, wenn das Programm so rum fummelt, das es sich selber die Root-Rechte holt.

Ob und in wie weit die Anwendung weitere Optionen bekommt, kann ich jetzt nicht sagen: Das liegt auch an Simon. Linux hat jetzt bei uns nicht so die Priorität, das wir da auch ein wenig Überlegen müssen was Simon als nächsten machen kann und was sinnvoll für uns ist
 

nullator

Member
Kurzes Feedback: Läuft auch einwandfrei unter Xubuntu. Würde mich bloß freuen wenn man den Source-Code bei Github online stellen könnte. Ist bei Tools wie solche die mit der Sicherheit zu tun haben wohl gerechtfertigt, wer weiß was dort alles drinsteckt? Wer kann garantieren, dass das Tool clean ist? Und ich würde es gerne auch unter Arch Linux nutzen :)
 

Orange

Member
Bei mir klappt es mit Ubuntu 13.10 (Unity mit Gnome Menu Indicator) leider noch nicht.
Kann es sein, dass ich die "pure" Gnome Version von Ubuntu brauche, damit das Tool bei mir läuft?
Es bleibt im gelben "connecting" Status hängen.
Mit der Terminal Methode sollte es wohl auch bei mir klappen, nur hänge ich da gerade.

Weiss schon wer, ob das Tool mit der neuen 14.04 Version funktioniert?
 

PP Frank

Staff member
Hallo,

wie schon im anderen Faden: Du solltest wenn dann normale Linux Distributionen wie ein cleanes Ubuntu nutzen, wenn du nichts mit dem Terminal oder recht einfachen Kommandoeingaben anfangen kannst.

Normal sollte das zwar auch dort gehen, aber ich weis nicht was du da sonst noch so hast.
 

nullator

Member
Da ich den Thread eben noch mal gesehen habe und ich bereits weitere Sachen getestet habe: Funktioniert auch unter Linux Mint und ich denke allgemein sollte es keine Probleme bei *buntu's bzw. Derivate geben. :)
 

Orange

Member
Der TeamViewer Support hat das Problem gelöst - Username muss mit kleinem Anfangsbuchstaben eingegeben werden. OS - Ubuntu 13.10 - Unity Werds demnächst auch mit der 14.04 Version testen .
 

nullator

Member
Merke gerade, dass das Tool komplett unnötig ist. Ihr hattet mir per Support mal gesagt, dass eine Einrichtung per networkmanager nicht möglich ist aufgrund irgendeiner speziellen Config.

Ich habe den networkmanager 0.9.8.8 in Arch Linux und habe einfach die OVPN Config über das Applet geladen. Dann einfach über das Menu auf VPN und schon bin ich verbunden. Hat einwandfrei geklappt Oo Damit ist das Tool bzw. eine Portierung unnötig (für mich).
 
Top