Microsoft wird erster Gold-Sponsor von OpenBSD

theoth

Active Member
Vergiss es - welche shell soll denn dann laufen? command.com oder diese Scheiß Power-Shell. Na viel Spaß damit.
Windows hat im Server-Markt einfach nichts zu suchen. Wird Dir jeder IT-Profi am Ende einer Diskussion einräumen.
Clients gibt doch bereits - putty z.B. Ich sehe den Sinn dahinter nicht. Wenn M$ was aus der Unix Welt portiert wird das immer nur Murks.
 

tux.

Member
Ja, die PowerShell.

Was genau stört dich an Windows Server? Ist momentan das System mit den zweitmeisten Mitigation Techniques. Hinter OpenBSD.
 

JackCarver

Well-known Member
Dass MS endlich mal nativ nen SSH Client implementiert war längst überfällig. Putty sprang jahrelang in die Bresche, aber nativ find ich das auch besser.

Was Win Server anbelangt, seh ich das wie theoth. Never ever. Allein die Tatsache, dass ich dafür zusätzlich zu meinen Hosting Kosten noch Kohle fürs OS monatlich abdrücken kann für Null Mehrwert disqualifiziert das.
Meine beiden Debian Dedis laufen seit Anfang an (4 und 3 Jahre) absturzfrei, der eine seit nem Jahr ohne 1 Neustart. Und auf beiden laufen n ganzer Pack an unterschiedlichen Servern. Das soll mal n Win Server hinbekommen...

Die Vielseitigkeit leidet. Unter Linux gibt es wesentlich mehr unterschiedliche sehr gute Servertypen als unter Win.

Die Bedienbarkeit ist unter Win zu 90% auf GUI Bedienung ausgelegt, was Resourcen frisst und keiner braucht.
 

PP Frank

Staff member
Die meisten Win Server dürften eh in Unternehmensumgebung sein und als AD arbeiten. Wenn die nen kack Admin ham, wo es echt massig von gibt, dann sind da aber auch einige Webserver dabei und so weiter. Für eine AD gibts ja auch keine wirkliche Alternative. Ich war eh immer der Freund von gemischten Umgebungen. Allerdings dürften wirklich die meisten Webserver die Win Server sind auf miese und ahnungslose Admins zurück zu führen sein, die einfach kein Linux können, weil wer was kann, gibt das Geld für die Lizenzen nicht aus und will da auch gar nicht das da gross was zum Klicken ist.
 

tux.

Member
Meine beiden Debian Dedis laufen seit Anfang an (4 und 3 Jahre) absturzfrei, der eine seit nem Jahr ohne 1 Neustart. Und auf beiden laufen n ganzer Pack an unterschiedlichen Servern.

Debian war auch mein letztes Serverlinux. Irgendein Upgrade auf 6.irgendwas hat mir dann die halbe Infrastruktur zerlegt. Das war es für mich mit Linux.

Übrigens funktioniert Windows Server mittlerweile wunderbar ohne ein GUI. Ich überlege noch, ob sich die Anschaffung eines Buildservers mit Windows lohnen würde.
 

JackCarver

Well-known Member
Von 6 auf 7 und erst vor kurzem von 7 auf 8 migriert, bis auf Kleinigkeiten keine Probleme.
Bei einem steht 7 auf 8 noch aus, seh da aber auch kein Problem trotz vollverschlüsselten root.

Ich hatte vor einiger Zeit n Bericht über Win Server 2012 gelesen, dort war von ner GUI losen Installation die Rede unter der man allerdings nicht alles konfigurieren kann. Der Tipp war zuerst die GUI zu installieren, dann dort alles einrichten und dann zurück auf die ohne GUI wechseln. Wenn ich dann später wieder was ändern will denselben scheiß wieder...Wunderbar ist was anderes. Außer als Domänencontroller in ner Win Abteilung seh ich wie Frank schon sagte Null Vorteil in Win. Apache oder nginx gegen den IIS eintauschen ??? Würg
 

theoth

Active Member
Upgrade in einer "Prod-Umgebung" einfach so macht man ja auch nicht. Dazu hat man ein backup-System, welches hochgezogen und entsprechend getestet wird.
Wenn dann alles klappt wird geschwenkt und das alte prod-system wird zum neuen backup-system. Hat auch den Vorteil, daß man immer ein "cold-standby", falls mal plötzlich im Hauptsystem was ausfällt.

Zu power shell habe ich gemischte Erfahrungen gehört. Mal wieder das Rad neu erfunden etc. Windows-Wartung wird immer noch mit RDP gemacht, obwohl power-shell schon seit fast 10 Jahren existiert.
Liegt wohl auch daran, daß die shell Dir - wie bei Windows üblich - das Denken abnehmen will und damit Deine Aktionen stark einschränkt.

Ich hab einmal versucht über power-shell eine AD trust-relationship wieder herzustellen - das ging mit obskuren Fehlermeldungen voll in die Hose. Ende vom Lied - mal wieder neu installieren.
Ist einfach ein Drecks-System wenn mal was nicht funktioniert wie es soll.
 

JackCarver

Well-known Member
Ich hab auch ein Ubuntu Testsystem am Laufen, wüsste jetzt nicht wo mich die bash dort einschränkt.

Lies dir einfach mal die ersten Zeilen durch das spricht Bände:
http://nginx.org/en/docs/windows.html

Es macht im Übrigen genausoviel Sinn den IIS unter Debian reinzupfuschen, wieso sollte man unter nem Win Server nginx verwenden? Dann nimmt man halt gleich nen Linux Server, wenn man mit der Serverauswahl unter Win nicht zufrieden ist, was wiederum zu dem führt was ich Eingangs gesagt habe.
 
Top