MacOS Client Problem

ledolo

New Member
Hallo liebe Community,

leider habe ich bei meinem Mac oft das Problem, dass wenn ich ihn aufklappe, er keine Verbindung zum Internet mehr hat, da ich bei Perfect Privacy eingestellt habe das er nur mit VPN Zugriff auf das Internet hat. Jedoch kann sich PP auch nicht zu einem Server verbinden. Erst wenn ich die Firewall von PP deaktiviere, verbindet er sich zu einem VPN. Jedoch ist dies klar ein IP Leak, da in der Zeit Verbindungen ohne VPN zugelassen werden.

Hat da jemand eventuell eine Lösung?

Liebe Grüße und bleibt gesund!
 

bohumil

Active Member
Ich glaube nicht, denn solange das Programm an ist, gibt es keine Leaks, gerade bei Verbindungsabbruch, das habe ich hier getestet.
Mit "permanently" habe ich hier oft Schwierigkeiten gehabt.
Ansonsten ein Ticket ziehen beim Support.
Bitte um Feedback, das hier ist ein wichtiges Thema für die Mac User.
 

bohumil

Active Member
Ausserdem: Ich benutze meistens den IKEv2 Client vom Mac.
Das Protokoll ist schneller und reconnected auch sehr schnell im Gegensatz zum OpenVPN Protokoll, egal ob PP Manager oder Tunnelblick.
Tunnelblick ist schneller als der PP Manager, verhaspelt sich aber oft beim Verbindungsabbruch, wenn du die Firewall eingeschaltet hast.
PP Manager benutze ich nur, wenn ich die Stealth Funktion nutzen muss.
 

ledolo

New Member
Ausserdem: Ich benutze meistens den IKEv2 Client vom Mac.
Das Protokoll ist schneller und reconnected auch sehr schnell im Gegensatz zum OpenVPN Protokoll, egal ob PP Manager oder Tunnelblick.
Tunnelblick ist schneller als der PP Manager, verhaspelt sich aber oft beim Verbindungsabbruch, wenn du die Firewall eingeschaltet hast.
PP Manager benutze ich nur, wenn ich die Stealth Funktion nutzen muss.
Gibt es denn bei dem IKEv2 Client auch einen Killswitch?
 
Top