M247 VPN Spionage Server jetzt auch bei Perfect Privacy? Anonymität gebrochen?

Ghost

Junior Member
@PP Frank
Für euch spricht auch, dass ihr solche Posts im Forum nicht gleich löscht, sondern euch auf eine Diskussion einlässt und ausführlich antwortet.
Das finde ich super von euch!
 
Hey, guten Morgen Frank.

Danke dir für die ausführliche Antwort. Das is schon sehr beruhigend alles in dem Zusammenhang zu lesen. Ich bin froh dass man mit allem was einem zur Verfügung steht sich auch vor die Leute stellt. Das macht tatsächlich den kleinen Unterschied.
Wie das mit den Kohlen geregelt wird weiß unterm Strich ja keiner. Die könnten im Hintergrund genauso noch Regelungen treffen und kein Mensch kriegt was mit.

Solange man weitestgehend trotzdem auf der sicheren Seite ist kann man auch seine freie Meinung kund tun und sollte das auch. Der Staat macht sich das ziemlich einfach in dem er einen Fall direkt ins Gesetzt gießt und glaubt er hätte ne gute Tat vollbracht. Im Bezug darauf hab ich was schönes wenn auch schon wieder einige Tage älter was uns vielleicht noch mehr Sorgen machen müsste als der aktuelle Umstand dieser Unterhaltung:

Ich hoffe ich darf den Link hier rein stellen.

Lambrecht&Seehofer auf Gestapo's Spuren

Ich weiss zwar was ich nach 25 Jahren von den alten Parteien zu halten hab und werd die auch nicht wählen aber das was man sich jetz erlauben möchte geht meiner Meinung nach dann doch zu weit. Da isses ja fast schon ne Formsache VPN Anbieter zu ignoriern da ihr ja dann genauso dazu verpflichtet werden würdet zwecks Passwörtern und Zugangsdaten.
 

Ghost

Junior Member
Da isses ja fast schon ne Formsache VPN Anbieter zu ignoriern da ihr ja dann genauso dazu verpflichtet werden würdet zwecks Passwörtern und Zugangsdaten.
Den Satz verstehe ich nicht.
Möchtest du sagen, dass VPN Anbieter in naher Zukunft Nutzerdaten rausgeben und loggen müssen?
 
Ich hätte nur allzugern den passenden Gesetzestext mit kopiert, aber ich hab keinen Zugriff im Justizministerium bekommen wo der Text exakt formuliert ist.
Bis jetzt siehts für mich aus als ob's nur ne Absichtserklärung is das so zu machen und das würde dann heißen dass das Gesetz noch in den Gremien bzw. Ausschüssen zurecht gerückt wird und auch ausdiskuttiert werden muss bevor der Text komplett als Gesetzestext ausgerollt wird. In der Regel isses allerdings so das man solche Absichtserklärungen oftmals direkt durchbekommt ohne das es jemanden interessieren würde.

Wenn's in der Republik darum geht den Bürger auszuspionieren und denunzieren zu können wann immer man möchte dann geht das bei CDU/CSU immer innerhalb gefühlten Sekunden. Natürlich zu unserem Schutz versteht sich. Denn wir sind allesamt kriminelle und Terroristen für den Staat gegen den er etwas in der Hand haben muss.
Der Zugriff auf Daten erfolgt scheingeordnet, das regelt man einfach über die passende Formulierung der Legitimierung für den Rechtsgesuch den ein Gesetz definiert. In wie weit die einfach so die Daten anfordern können steht ja nirgends und genau das wird jetz geregelt.

Allerdings gehts hier um legitimierte Selbstjustiz der Wirtschaft, denn die spionieren die IP Adressen aus und klagen beim Staat Rechtsvergehen an die sie angeklagt haben möchten. Um das zu bewerkstelligen sind nunmal Gesetze bzw. Grundlagen von Nöten um sich das Recht auch zu ergattern. Tja und jetz überleg mal wer wohl mehr Recht bekommt bei Gesetzen die nicht ganz konform gehen und eher schwammig in ihrer Forumlierung sind...der der die Milliarden verdient oder der Thor der hinterm Schreibtisch sitzt und nem normalen einfachen Job nachgeht und es schafft übern Monat zu kommen ohne Schulden zu machen. Ich denke die Antwort dürfte nicht allzu schwer sein. :)

Mit diesem Vordergrund ist es eine logische Konsequenz auch Zugriff auf die Privatsphäre zu bekommen wenn's um Email Konten geht oder eben den direkt Zugriff auf WhatsApp oder Facebook & Co ODER jegliche andere Bestandsdaten!!!!!
Noch einfacher wirds mit Passwörtern, kompletten Zugangsdaten und eben den kontrollierten und komprimitierbaren Serversystemen über die wir uns hier gerade unterhalten. Nach dem Motto; "Ich brauch gar nicht erst fragen denn die Legitimierung hab ich eh schon im Gesetz, ohh diese Schlauheit von mir"....

Man muss das gesamte Bild was hier gerade aufgebaut wird von unserer Politik betrachten. Überall legen die uns Puzzlestücke direkt vor unsere Füsse und niemand sieht was. Die sind sogar noch so dreißt und reden darüber um das ganze zu ich sag mal entspannen damits auch wirklich von der gesamten Gesellschaft akzeptiert wird.

Was hier gerade aufgebaut wird ist nichts anderes als ein kompletter autoritärer Staat und nichts weniger als eine Wirtschaftsdiktatur in der unsere gewählten Vertreter nichts weiter sind als Erfüllungsgehilfen.
 

Ghost

Junior Member
Ich persönlich nutze das Internet nicht mehr so oft.
Ist mir zu blöd, die ganze Überwachung.
Ich kaufe wieder im Laden und zahle mit Bargeld.


Ist jetzt ein anderes Thema, aber möchte ich einfach schnell sagen:

Ich hatte mit dem Support von Amazon telefoniert, da sagte mir der Supportmitarbeiter, wir sind wie die CIA, wir wissen alles über Sie. Schon krass!
 
...und jetz versuch mal zu erraten von wem aus das geht und wer das veranlasst hat. Man müsste das Internet selbst einfach nur gut ausformuliert in die Verfassung schreiben und die Privatsphäre genauso. Du könntest gar nicht so schnell "haschmich" sagen wie da Ruhe wäre. Es kommt bei allem immer auf die passende Forumlierung an und nicht dass man einfach mal was "erlassen" hat. Die Firmen SOLLEN den Zugriff bekommen um die auszuspionieren. Ob wir nachträglich dann noch in nem ordentlich geführten demokratischen System leben in dem der eine den anderen respektiert wie sich selbst und das System spielt gar keine Rolle mehr denn "Geld regiert die Welt".
 

Luke32

New Member
Ist jetzt ein anderes Thema, aber möchte ich einfach schnell sagen:

Ich hatte mit dem Support von Amazon telefoniert, da sagte mir der Supportmitarbeiter, wir sind wie die CIA, wir wissen alles über Sie. Schon krass!
Weil der Amazon Mitarbeiter ja auch weiss wie die CIA so arbeitet und was die für Infos haben. Das war ein Joke. :D

Finde es lustig das Einige hier offenbar wirklich denken ein non-Logging VPN in einem "sicheren" Rechenzentrum schützt sie von der NSA, CIA, BND Mossad oder sonst was.
Jungs, diese Behörden übernehmen Netzwerke die nichtmal am Internet hängen! Googelt mal wie das iranische Atomprogramm z.b. erledigt wurde, wie die CIA intelligence über Nordkorea und andere Schurkenstaaten erlangen konnte usw.
Und das macht nicht nur die CIA, das macht der BND genauso. Zitat aus einer BILD Reportage von einem BND Mitarbeiter ("manchmal brauchen wir dann einen der irgendwo einen USB Stick ran steckt, weil wenn die nicht am Internet hängen könn wir von hier (Berlin) nix machen!")
Ihr glaubt nicht ernsthaft das ein VPN vor Geheimdiensten schützt.

Dazu kommt allerdings noch ein weiterer Punkt, Geheimdienste steigen erst ein wenn das ganze globale Ausmasse annimmt und ein großer Schaden entsteht und viele 100erte oder sogar 10.000ende Leute betroffen sind. Der BND ist wie alle diese Geheimdienste ein Auslandsgeheimdienst, gegen deutsche Bürger dürfen sie nichtmal gezielt ausspähen. Die NSA kriegt auch nur Interesse wenn jemand z.b. ein Darknet Drogenmarktplatz aus seinem Kinderzimmer betreibt. Aber nicht für einen Downloader der über P2P, Filehoster läd oder einem der US Sender via IPTV entschlüsselt.

Also wie schon weiter oben jemand sagte, für 0815 Sachen interessieren die sich 0. Mich würde nichtmal wundern wenn sowieso alle Rechenzentren weltweit dauerhaft von der NSA direkt überwacht werden. Schließlich hängen die doch auch an jedem Internetquoten der Welt live drin in schneiden auch alles mit. Eine Software kann dann anhand von Pings und Paketgrößen genau ausrechnen wer welche Seite in der Welt von wo geöffnet hat. (Quelle: Snowden Leaks...)
Die sind übrigens aus 2007 oder so, 12 Jahre alt, also aus den "Anfangszeiten" der Internets, wer weiß wie weit die jetzt sind :oops::oops::D
 

Flieder

New Member
weil die Server zu Billig-Preisen angeboten werden.
Möchte PP Geld sparen? Gewinn machen?
Ich bin nicht so tief in der technischen Server-Materie hier drin aber ich dachte PP ist vertrauenswürdig/seriös und strengt sich an.
Wenn es also um die Kohle geht, bin ICH bereit auch noch weit mehr zu zahlen als was es jetzt schon kostet. (Wenn es um meine Anonymität/Privatsphäre geht)
Ich sage an PP: Mein Vertrauen habt ihr, aber strengt euch auch weiterhin an ! Und wenns denn unbedingt sein muss... Ich zahle auch noch mehr !
Entweder billiger Mainstream Mist oder Qualität die Ihren Preis hat... Ihr habt die Wahl...
Man wird es in den Medien lesen und im Internet mitbekommen wenn PP abbaut...
Aber wer ist denn noch auf vergleichbarem Niveau wie PP, hat selbigen Ruf und kann anspruchsvolle User wie hier in diesem Forum bedienen?
Von wegen Marktlücke.... und so... Billige VPNs und Honeypots gibts wie Sand am Meer.

Ich habe mal irgendwo gelesen "Die halbe Internet Crime Scene vertraut auf PP" oder so...
Das hat bei mit Vertrauen geweckt, nach dem Motto: Wenn "Kriminelle" sich hier wohl fühlen, kann ich mich zehnmal hier wohlfühlen...
Und was ist schon "kriminell"? Was früher noch normal war ist heute schon kriminell !!
Die mediale Angstmache steigt, die Überwachung steigt, die Gesetze werden strenger, der Staat bekommt immer mehr Rechte...
 
  • Like
Reactions: WKV

PP Frank

Staff member
Möchte PP Geld sparen? Gewinn machen?
Ich bin nicht so tief in der technischen Server-Materie hier drin aber ich dachte PP ist vertrauenswürdig/seriös und strengt sich an.
Wenn es also um die Kohle geht, bin ICH bereit auch noch weit mehr zu zahlen als was es jetzt schon kostet. (Wenn es um meine Anonymität/Privatsphäre geht)
Ich sage an PP: Mein Vertrauen habt ihr, aber strengt euch auch weiterhin an ! Und wenns denn unbedingt sein muss... Ich zahle auch noch mehr !
Entweder billiger Mainstream Mist oder Qualität die Ihren Preis hat... Ihr habt die Wahl...
Man wird es in den Medien lesen und im Internet mitbekommen wenn PP abbaut...
Aber wer ist denn noch auf vergleichbarem Niveau wie PP, hat selbigen Ruf und kann anspruchsvolle User wie hier in diesem Forum bedienen?
Von wegen Marktlücke.... und so... Billige VPNs und Honeypots gibts wie Sand am Meer.

Siehe dazu bitte meinen Beitrag: Da habe ich auch dargelegt das wir kein "Geld sparen" wollen, da die auch nicht gross billiger sind und so weiter.

Ich habe mal irgendwo gelesen "Die halbe Internet Crime Scene vertraut auf PP" oder so...
Das hat bei mit Vertrauen geweckt, nach dem Motto: Wenn "Kriminelle" sich hier wohl fühlen, kann ich mich zehnmal hier wohlfühlen...
Und was ist schon "kriminell"? Was früher noch normal war ist heute schon kriminell !!
Die mediale Angstmache steigt, die Überwachung steigt, die Gesetze werden strenger, der Staat bekommt immer mehr Rechte...

Irgendwie eine komische Logik. Also wir wollen diese "Crime Szene" gar nicht wirklich haben
 

WKV

New Member
Aber wer ist denn noch auf vergleichbarem Niveau wie PP, hat selbigen Ruf und kann anspruchsvolle User wie hier in diesem Forum bedienen?
Von wegen Marktlücke.... und so... Billige VPNs und Honeypots gibts wie Sand am Meer.
Leider hat sich der VPN Markt zu einem "Billigmarkt" entwickelt, in dem es nur noch darum geht, möglichst billig möglichst viele IP-Adressen "virtualisiert" als Serverinstanzen zu verkaufen.

Vorteile Perfect Privacy:
  • Protokollfreiheit von Perfect Privacy (keine Blockade von Protokollen, die Nutzer können es sich selbst zusammenbauen)
  • strikten Non-Logging Politik
  • keine Nutzerprotokollierung = Non Logging = man kann den PP-Account für alle seine Geräte nutzen (keine Limitierung)
  • super Fourm (Nutzer können diskutieren, PP löscht keine Nutzer wegen ihrer Meinung) = das ist seriös!! Das ist gelebte Meinungsfreiheit!!

Nur leider merken das viele Kunden nicht und kaufen lieber "billig" bei den jetzt nicht näher genannten anderen VPN Anbietern ein. Es gibt neben PP zumindest einen etwas größeren VPN-Anbieter (fäng mit A.. an), der zwar etwas günstiger ist, ABER nicht die Protokollfreiheit hat UND die Anzahl der Geräte reglementiert / beschränkt. Daher bin ich auch weiterhin bereit, hier mehr Geld zu bezahlen als bei anderen Anbietern.

Woran Perfect Privacy dringend arbeiten muss (und es leider in der Vergangenheit nicht getan hat):
  • SSH-Client sollte überarbeitet werden, z.B. mit einer Erweiterung für Kaskaden
  • Perfect Privacy sollte seinen Nutzer eine ausführliche Anleitung zur Verfügung stellen, wie man weitere manuelle verschlüsselte Kaskaden aufbauen kann (nicht alles den Leuten selbst überlassen, auch mal zeigen, dass man mit PP mehr Sicherheit/Möglichkeiten hat als bei anderen Anbietern, sich nicht immer so klein machen, sodass neue User/ Kunden denken, Perfect Privacy wäre wie Cyberghost!)
  • weiterhin verschiedene Hoster anbieten und sich nicht von M247 abhängig machen (aber das will PP ja auch nicht)
 
Last edited:

Flieder

New Member
Irgendwie eine komische Logik. Also wir wollen diese "Crime Szene" gar nicht wirklich haben
Wie wollt Ihr denn auf hohem Niveau sein, nix loggen, maximale Sicherheit - und dann die schwarzen Schafe erkennen, die kriminelles machen?
Das geht doch fast garnicht. Ist doch fast das gleiche wie mit TOR, es schützt gewisse Menschen und es fördert Kriminalität... Das läßt sich leider nicht verhindern.
Oder etwa doch?
Für mich war diese Aussage DER Qualitätsbeweis schlechthin, zumindest für die Technik.
Die Moral des Teams steht auf einem andern Blatt. Aber da fängt die Schwierigkeit ja an. Wie will man die schwarzen Schafe erkennen... Gut ich hab letzt gelesen das bei nem andern Anbieter jemand aufgefallen ist mit seinen DDOS Atacken... Also Möglichkeiten gibt es wohl schon. Aber sitzt bei euch jemand der den Traffic überwacht oder sonst was ähnliches tut?
 
Last edited:

PP Frank

Staff member
Wie wollt Ihr denn auf hohem Niveau sein, nix loggen, maximale Sicherheit - und dann die schwarzen Schafe erkennen, die kriminelles machen?
Deine Logik erschliesst sich mir jetzt nicht. Ich habe gesagt das wir diese Herrschaften nicht wollen und nicht das wir wissen wer die sind oder sonstiges. Bitte lesen was wir schreiben. Und Übrigens: TOR und auch VPN fördert keine Kriminalität und soll es auch nicht. Mit dem gleichen Blödsinn könnte man behaupten das ein Hersteller eines Hammers für irgendein Gewaltverbrechen verantwortlich wäre. Wenn jemand Übergewicht hat, ist ja auch nicht der Löffel schuld. Natürlich können gewisse Werkzeuge immer auch missbraucht werden.
Kriminelle schaden auch einem VPN Service und sind kein Quallitätesbeweis. Wenn ich jemanden mit einem Brecheisen erschlage, dann jubelt der Hersteller ja auch nicht "juhu es funktioniert". Diese Logik ist Bullshit.......jeder kriminelle Shit schadet uns und anderen. Nicht mehr und nicht weniger
 
Die Moral des Teams steht auf einem andern Blatt. Aber da fängt die Schwierigkeit ja an. Wie will man die schwarzen Schafe erkennen... Gut ich hab letzt gelesen das bei nem andern Anbieter jemand aufgefallen ist mit seinen DDOS Atacken... Also Möglichkeiten gibt es wohl schon. Aber sitzt bei euch jemand der den Traffic überwacht oder sonst was ähnliches tut?
Das ist belastend, sowas zu lesen. Nur weil PP keine Kriminellen hier haben möchte (offizielles Statement), heißt das noch lange nicht, dass sie die Leute überwachen, um die schwarzen Schafe zu erkennen. Sowas vorzuwerfen ist nicht fair.
 

kafka

Active Member
Datenschutz/Verschlüsselung ist ein Menschenrecht und die Leute hier kommen mit "Crime Scene" und KiPo (in Anderen Threads) um die Ecke.
Irgendwie bezeichnend für die Gesellschaft, aber "hier" schon etwas arg traurig.

Ich sagte es schon einmal - ein guter VPN hat von Haus aus kein Interesse an kriminellen Elementen. Bedeutet nur Streß und wenns ganz blöd läuft werden die insolvent geklagt.

Ein herkömmlicher Billigheimer im Segment nimmt alles was er kriegen kann, denn er kann ja problemlos kooperieren da geloggt wird.
 

nonono

Member
Was ihr hier wild spekuliert ist fast süß. PP hat bereits mehrmals bewiesen, dass sie sicher sind und ich kenne Leute, die den Dienst seit Jahren nicht nur für Kindergeburtstag nutzen. Wovor habt ihr denn so schiss? Wenn ihr wisst was ihr macht, dann habt ihr keine Angst oder Paranoia. Wenn ihr denkt, eine Behörde interessiert sich dafür was für absurden Porn ihr vor eurem ISP verschleiern wollt kann ich nur lachen :D Chillt mal alle!
 

WKV

New Member
Wenn ihr denkt, eine Behörde interessiert sich dafür was für absurden Porn ihr vor eurem ISP verschleiern wollt kann ich nur lachen
Doch, das interessiet die (unseren Staat), insbesondere in Tauschbörsen. Grund ist § 184 StGB Verbreitung pornographischer Schriften, auch wenn er es in der Realität nur durch den Hinweis eines Urheberrechtsinhabers erfahren wird.

Ich habe übrigens meine Rechner, mobilen Festplatten, Laptop, USB-Stick allesamt hochgradig verschlüsselt, nicht, weil dort Kinderpornographie lagert, sondern weil ich ausschließen will, dass man bei einer Hausdurchsuchung irgendwie herausfinden kann, dass ich irgendetwas mit bestimmten Dingen zu tun habe (......), denn das kann aus beruflicher Perspektive sehr schädlich sein... // durch einen VPN wie Perfect-Privacy werden dann die Sicherheitsvorkehrungen vervollständigt.

Wenn ich dann doch Besuch durch die Polizei erhalten sollte (z.B. durch einen Tippgeber oder ähliches), kann ich den Herren ganz höflich Zugang zu meiner TB-Sammlung gewähren, ohne, dass diese Personen jemals erfahren werden, welche Sachen dort gespeichert sind!
 
Last edited:
Top