IPv6 Probleme

Dexter

Active Member
Hallo,
habe das Problem, dass der PC den IPv6 Standardgateway verliert, wenn ich den VPN deaktiviere. Also es ist so. Bin ich ohne VPN im Internet kann ich einige Zeit alles über IPv6 öffnen. Nach einiger Zeit (ca 30-60 Minuten) ist dann aber in den Adaptereinstellungen kein IPV6 Gateway mehr hinterlegt. Somit geht alles nur noch über IPv4. Wenn ich aber den VPN über den Cliebt aktiviere geht alles ohne Probleme und das über Stunden. Habe schon den Treiber aktualisiert. Firewallregeln zurückgestellt. Auch in dem PP Client alles zurückgestellt. weiß da einer Bescheid? An der Fritz!Box liegt es nicht, da IPV6 ohne Probleme bei anderen Clients wie iPhone und iPad funktionieren.

Nachtrag: gerade noch mal geschaut. komisch ist, wenn ich z.B. über CMD div. Webseiten mit IPV6 anpinge (heise, golem, computerbase z.B.) dann wird trotzdem nur auf die IPV4 Adresse aufgelöst. Genauso auch über PingPlotter.
Teste IPv6 z.B. über https://ip.zuim.de/ und https://test-ipv6.com/ Dort wird alles ohne Probleme angezeigt.
Mir ist aber gerade etwas aufgefallen. vermutlich ist es ein IPV6 DNS Problem. Die Webseite https://ip.zuim.de/ kann ich im Edge Browser öffnen, aber die IPV6 Version nur, wenn ich die IPV6 Adresse auch eingebe. Über den DNS geht es nicht. Nutze die DNS Server von PP wenn VPN aktiv, sonst die von Cloudflare. Aber auch über die von Google oder die von Vodafone zugewiesenen auch das Problem.
BG
 
Last edited:

Dexter

Active Member
Danke dir. das Problem ist glaube behoben. ;) komisch nur, obwohl ich schon mal die Firewalleinstellungenzurückgesetzt habe. Hat aber vermutlich irgendwie nicht funktioniert. Aber jetzt sollte es gehen
 
Top