IP-Leak bei VPN Providern mit Port Forwarding

Thamos

Junior Member
Ich habe seit ein paar Tagen das Problem, dass ich nicht mehr per Remotedesktop auf meinen Rechner komme wenn der VPN aktiv ist.
Der Manager erstellt eine Firewall Regel "Perfect Privacy VPN Networking 10.x.x.x Incoming" darin sind die ankommenden lokalen IPs geblockt.
Da meine Rechner im lokalen 192.168.1.0/24 Netz hängt, kommt auch kein Ping von lokalen Rechnern mehr durch.

Wenn ich aus der Blockregel meine lokale IP herausnehme funktioniert wieder alles, bis ich mich neu mit dem VPN Verbinde oder den Server wechsle.

Gibt es eine Möglichkeit, die geblockten IPs bei jedem Tunnestart zu ändern bzw. könnt ihr einen Punkt in den Manager Einstellungen hinzufügen wie "Zugriff vom Lokalen Router blockieren"
Ich mag es das der Manager (fast) alles für mich erledigt und ich würde die Firewall ungern jedes mal manuell einstellen müssen.

Danke für Eure Hilfe
 

PP Frank

Staff member
Hallo,

eigentlich sollte das gehen, wenn du im Manager unter Firwall die lokalen Routen zulässt. Du hast dort eine Option dafür...
 

Thamos

Junior Member
Oh ja mein Fehler per Lan komme ich drauf.
Geblockt wird es nur, wenn ich mich von außerhalb verbinden will über die dyndns URL.
Ich benutze jetzt ein Script, dass den Firewall Eintrag ändert. :)
 
Top