Immer mehr Seiten sperren PP server

negativebank

Junior Member
Es gibt immer mehr Seiten, die einfach nicht funktionieren, wenn PP VPN aktiv ist. Man wird blockiert, IP-basierend. So bringt es natürlich nichts, dafür zu zahlen. Bei vielen Seiten muss man sich einloggen (=tracking) um mit VPN nutzen zu können.

Was unternimmt ihr, damit ihr solche Blocklisten umgehen könnt und sich die externe IP regelmässig wechselt? Ich sehe da enormes verbesserungspotential.
 
Was unternimmt ihr, damit ihr solche Blocklisten umgehen könnt und sich die externe IP regelmässig wechselt?
Technik bildet sich weiter und so auch die erkennung von VPNs, proxys etc. die laut mein wissen meist benutzte seite dafür ist https://ipinfo.io/ um zu erkennen ob x IP von einer VPN ist oder ähnliches. dadurch das ja unter der IP die info steht von wem das ist in dem fall Hoster xy wird der meist direkt als VPN erkannt. Da kann man als VPN wenig zu machen, ausser man ist shady wie die großen 0815 VPN services die geld bezahlen um nicht erkannt zu werden bzw. nicht als "VPN" angezeigt zu werden.
 
Jetzt muss ich für jeden google search durch zig captchas gehen, weil die IP als "malicious" erkannt wird. So wird PP schnell eine zu Grosse Bürde...
Seltsam, ich muss das nicht. Versuch es mal ohne Neurorouting.

Für die paar Seiten, die VPN komplett sperren, kannst du auch den TOR Browser verwenden. Erst VPN, dann mit TOR connecten.
 
Ja, geht wieder. Danke an @PP Christian und @PP Lars

Man muss aber erwähnen, dass man nach dem Update auf die Version 1.10.43 den Client starten muss und dann erneut auf Aktualisieren klicken muss. Es gibt da ein kleines Mini-Update der Konfigurationen. Danach geht alles wieder so wie es soll.
 
es gibt mittel und wege jede seite aufzurufen
du kannst pp an haben und sogar payments machen
das ist alles kein problem
wichtig ist was du vor pp stellst
das geht sehr einfahc und ein wenig googlen wird dir helfen
kann hier keine anleitung schreiben aber gerne darf ich dir sagen dass du jede auch deutsche ip vor dem client von pp machen kannst
oder auch gerne vps ... viele optionen einfach eigeninsative an den tag legen
 
es gibt mittel und wege jede seite aufzurufen
du kannst pp an haben und sogar payments machen
das ist alles kein problem
wichtig ist was du vor pp stellst
das geht sehr einfahc und ein wenig googlen wird dir helfen
kann hier keine anleitung schreiben aber gerne darf ich dir sagen dass du jede auch deutsche ip vor dem client von pp machen kannst
oder auch gerne vps ... viele optionen einfach eigeninsative an den tag legen
Wenn ich für VPN zahle, dann ist es doch nicht zuviel erwartet, dass standardseiten wie google search noch funktionieren ohne jedesmal 5 captcha lösen zu müssen?
 
Seltsam, ich muss das nicht. Versuch es mal ohne Neurorouting.

Für die paar Seiten, die VPN komplett sperren, kannst du auch den TOR Browser verwenden. Erst VPN, dann mit TOR connecten.
Brauche keines der special features, conneted via OpenVPN. Nur um google search zu brauchen, mache ich jetzt nicht ein riesen aufwand, da wechsle ich vorher einfach den VPN provider. TOR brauche ich für den alltag jetzt mal sicher nicht, da schläft einem das Gesicht ein. Ist ok wenn man mal was im darknet bestellt aber im Alltag?

EDIT: ob man erkannt wird, hängt noch vom server ab. Leider leiden dann auch gleich die Suchresultate, wenn man sich zb mit USA verbidet.
 
Wenn ich für VPN zahle, dann ist es doch nicht zuviel erwartet, dass standardseiten wie google search noch funktionieren ohne jedesmal 5 captcha lösen zu müssen?
Ich bin auch noch bei Mullvad VPN Kunde (wegen Linux Manager), da ist das mit den Captcha Abfragen bei Google auch.
Ich denke, dass ist schwer zu verhindern. Man kann ja nicht jeden Monat neue IP's für die Server vergeben.
 
Ich bin seit über zehn Jahren ausschließlich mit PP unterwegs, und ich habe in all der Zeit nur ein einziges Mal Probleme mit Captchas gehabt: Das war mit der Installation von Steam vor ein paar Wochen. Nachdem ich lange und oft genug vor die Pumpe gelaufen bin, wurde mir klar: Es geht auch ohne die.

Und das ist genau das Credo des VPN-Users. Du suchst nach Alternativen zu den "Großen".
Es ist mit VPN im Grunde wie mit einer wirkungsvollen Diät: Du änderst nicht deine Mahlzeiten, sondern deine Gewohnheiten.

  • Statt Google oder Bing verwende ich Duckduckgo, Metager und noch ein paar andere kleine. Die machen mit PP kein Theater, und es kommt längst nicht so viel Müll rüber wie von Google. Du findest andere, höher diverse und vor allem gehaltvollere Informationen -- Win-Win. Sogar am Mac.
Dann habe ich eine ganze Batterie von Antispitzelwerkzeugen auf den Browser installiert:
  • Zunächst mal Firefox, ist klar. Ich traue Google, Apple und MS und deren Software nicht über den Weg.
  • Dann Noscript mit grundsätzlichem White-Listing und der Dauersperre gegen GoogleTagManager und die meisten Adressen mit "-Ad-" im Namen. Brauchst du nicht, läuft schneller. Weniger Online-Stalking.
  • Gleiches Spiel mit den Cookies: Whitelisting via CookieAutoDelete. Nur die, die du kennst, werden gespeichert. Den Rest kannst du jederzeit löschen und die Seite neu laden - wie am ersten Tag!
  • uBlock Origin gegen Ungeziefer.
  • DontTrackMeGoogle gegen die Werbelink-Seiten, die oft von eMails aus aufgerufen werden (This addon removes Google's link-conversion/tracking feature. This speeds up loading search results and allows you to normally copy links).
  • Absolute Enable Right Click & Copy -- ohne Worte,
  • ScrollEverywhere -- s.o.,
  • AddCustomSearchEngine, falls du mal eine schicke kleine Suchmaschine auf einer Webseite findest
  • SearchEngineHelper, um die Engine in das Suchmaschinenfenster von FF einzubauen.
  • FoxyProxy, um mal fix die lokalen Sperren in YT auszuhebeln, (Freundin: "Hey, was hast'n du da fürn geiles Youtube?" Breites GRINSEN!)
  • KillSticky, um mehr von der Webseite zu sehen, auch gut zum Entrümpeln von Werbung und zur Steigerung der Konzentration.
  • PrivacyBadger, weil, warum machen wir das hier sonst?
  • YoutubeVideoDownloader, das Heißeste zum Thema "Ich hätte mein Video gern scrollbar und ohne Werbung".
  • Für die Feinarbeit GreaseMonkey und TamperMonkey. Hab ich aber schon lange nicht mehr gebraucht.
Na, ja, das sind nur ein paar von denen, die ich seit langer Zeit nutze.
Ich habe keine Werbe-Wartezeiten auf YT (außer, sie ist ins Video fest eingebaut) oder sonstwo, ich kriege weder mein eMail-Postfach noch meinen Briefkasten vollgemüllt, um nur einiges zu nennen.

Natürlich gehe ich nur dann unter Echtnamen ins Netz, wenn sich dies absolut nicht umgehen lässt. Ein Strauß aus Fake-Mailadressen ist sehr hilfreich zur Identifikation von Fake-Mails. Soziale Medien sollten natürlich nach Möglichkeit abgeschottet werden, mit eigenem Browser und Fake-IDs (Extra-Meile: und auf einer eigenen VM).

Natürlich folgt aus alledem auch etwas, das euch wirklich überhaupt nicht gefallen wird: Mobiles Babyspielzeug bleibt im Schaufenster. s. Diät.

Ich hoffe, das hilft euch so sehr, wie es mir bisher geholfen hat.
Temet
 
Last edited:
So ähnlich sind die Browser bei mir auch eingerichtet und ich habe ebenfalls so gut wie nie Probleme mit gesperrten Seiten.

Ich habe keine Werbe-Wartezeiten auf YT (außer, sie ist ins Video fest eingebaut)


Da finde ich SponsorBlock ziemlich hilfreich: https://sponsor.ajay.app/

Datenschutzmäßig muss man sich darüber klar sein, dass jede Video-ID an den Server gesendet wird. Ich vertraue dem Betreiber aber so weit und habe kein Problem damit, außerdem sieht der ja auch nur die PP-IP. Dafür werden gesponserte Teile, wenn bereits in der Datenbank, automatisch übersprungen. Intros, Outros, Abo-/Unterstützungsaufforderungen und ähnliches Gebettel auch.


Für den Desktop kann ich auch gleich noch FreeTube empfehlen: https://freetubeapp.io/

Ich habe meine YT-Kanäle alle darin organisiert, ein YT-Konto habe ich überhaupt nicht.

SponsorBlock ist in den Optionen auch aktivierbar. Außerdem kann die Verbindung, bzw. auch gleich der Videostream selbst, über eine Invidious-Instanz hergestellt werden. Für die ganz Paranoiden geht wohl auch TOR. Macht bestimmt Spaß, darüber HD-Inhalte zu streamen lol.


Invidious nutze ich auch im Browser. Genauer gesagt wird jeder Aufruf von youtube.com über das LibRedirect-Addon zufällig auf eine von mehreren vorher ausgewählten Invidious-Instanzen (https://instances.invidious.io/) umgelenkt, für die ich jeweils Ausnahmen in uMatrix eingerichtet habe.
 
Wenn ich für VPN zahle, dann ist es doch nicht zuviel erwartet, dass standardseiten wie google search noch funktionieren ohne jedesmal 5 captcha lösen zu müssen?
naja das Hauptziel von pp ist es dass Ermittlungsbehörden dich nicht finden egal aus was für einem Grund politisch finanziell oder sonstige
es ist total uninteressant dass ein cheapter abgefragt wird
nutz doch einfach multibrowser mit mobile proxy vor dem vpn
dann ist auch keine Seite gesperrt mit einem mobile proxy..

oder die etwas billigere Version vps ...das empfehle ich aber nur zu not.
 
naja das Hauptziel von pp ist es dass Ermittlungsbehörden dich nicht finden
Genau. Und die suchen überall, ohne Veranlassung (s. VDS), und sie haben nicht die geringsten Hemmungen, die informationelle Selbstbestimmung zu umgehen -- etwa, indem sie die großen Datensammler zur Herausgabe von privaten Daten ... äh ... überreden.

Also nimm das "Antiwerbe-Movement" ruhig eine ganze Portion ernster. Google und Co. sind nicht deine Freunde. Die verraten dich, ohne mit der Wimper zu zucken.
 
Wenn ich für VPN zahle, dann ist es doch nicht zuviel erwartet, dass standardseiten wie google search noch funktionieren ohne jedesmal 5 captcha lösen zu müssen?
Keinen Plan welchen server du benutzt, ich selber habe bei google noch nie ein captcha gelöst. Egal ob deutscher oder nicht-deutscher server. Gut, ich habe auch kein "Enforce Primary IP" an, vielleicht liegt es daran.
 
Hatte auch noch nie Captchas, genauso wenig wie bei Mullvad. Keine Ahnung wie ihr das hinkriegt ;D
Das gilt zumindestens für Google, bei Streaminganbietern sind die IP´s natürlich blacklisted, so wie auf manch anderen Seiten wie teilweise reddit,
 
Back
Top