Datensammelstelle Windows 10

Zero

Member
Microsoft behebt Fehler? Das ist aber wirklich verachtenswert.

Anders herum wird wohl ein Schuh draus. Wenn hier nicht nachbessert wird, ist Win10 das nächste große Desaster für Microsoft. Es ist wohl auch eine Selbstverständlichkeit, daß auftretende Fehler schnellstmöglich zu beheben sind, schlimm genug daß Microsoft den Endkunden (mal wieder) als Beta-Tester mißbraucht.

Eine andere Geschichte ist die microsoftsche Marketing-Strategie. Hier wird unter dem Deckmantel eines Betriebssystems wohl eine Clientsoftware vermarktet, die serverbasiert arbeitet und ungefragt und ohne Legitimation viel zu viele (auch nutzerspezifische) Daten in die Welt hinaus posaunt. Bei dem derzeitigen Medienaufschrei und der damit verbundenen negativen Berichterstattung hilft auch die kostenlose Upgradepolitik nicht.
 

theoth

Active Member
@tux.
Sehr interessant.
Ist aber nur Fedora Linux betroffen, oder auch andere Linux Distributionen?
Laß Dich von Tux doch nicht verarschen - der verwechselt die Nachfrage vom Package-manager nach Security Updates mit dem Windows-Krempel.
Sowas kommt sofort raus, und gibt ein Riesen-Gebrüll, wie unlängst bei Chrome/chromium, als Google vorgesehen hatte das Micro einzuschalten (angeblich um sowas wie Siri zu machen).

Update:
Gerade gelesen...
Many have long speculated on the ramifications to open-source software if Microsoft and company really cracked down on Piracy. We may soon find that out if the abilities of Windows 10 are put into effect. MaximumPC writes: [maximumpc.com]

Have you read through the End User License Agreement (EULA) for Windows 10? If not, you might be in for a surprise if Microsoft decides to follow through terms outlined in Section 7b, which warns that Windows 10 can automatically check for and block access to illegal software, including counterfeit games, and unauthorized hardware.

Have a look:

Sometimes you'll need software updates to keep using the Services. We may automatically check your version of the software and download software updates or configuration changes, including those that prevent you from accessing the Services, playing counterfeit games, or using unauthorized hardware peripheral devices. You may also be required to update the software to continue using the Services. Such updates are subject to these Terms unless other terms accompany the updates, in which case, those other terms apply. Microsoft isn't obligated to make any updates available and we don't guarantee that we will support the version of the system for which you licensed the software.

These terms don't just apply to Windows 10, they also cover other Microsoft services and software, such as Skype, Office 365, Xbox Live, and several more.

https://soylentnews.org/article.pl?sid=15/08/17/1217230
 
Last edited:

tux.

Member
Anders herum wird wohl ein Schuh draus. Wenn hier nicht nachbessert wird, ist Win10 das nächste große Desaster für Microsoft. Es ist wohl auch eine Selbstverständlichkeit, daß auftretende Fehler schnellstmöglich zu beheben sind, schlimm genug daß Microsoft den Endkunden (mal wieder) als Beta-Tester mißbraucht.

Welche von dir eingesetzte Software ist denn ab Werk ohne Fehler ausgeliefert worden?

Hier wird unter dem Deckmantel eines Betriebssystems wohl eine Clientsoftware vermarktet, die serverbasiert arbeitet und ungefragt und ohne Legitimation viel zu viele (auch nutzerspezifische) Daten in die Welt hinaus posaunt.

Welches von dir genutzte System macht das nicht? Windows 10 fragt nur vorher.
 

FreeUser

Junior Member
@tux.

Fedora Linux sammelt fleißig Benutzerdaten und überträgt sie an Red Hat. Übernimmt man bei der Express-Installation die empfohlenen Optionen, hat man eine Art Abhöranlage eingerichtet.

....oder auch andere Linux Distributionen?

Eigentlich: Die meisten.

TYP
Oder erbringe einen Beweis.
Selbst wenn der Quellcode,ist für jeden frei verfügbar.
Ändere Ihn doch oder lass Ihn ändern.

Welches von dir genutzte System macht das nicht? Windows 10 fragt nur vorher.

Weil es sehr beliebt ist nenne ich mal MINT 17.2
Windows fragt nur VORHER da stimme ich zu.
Nach "zwang" Update X sind diese pseudo Einstellungen,
vermutlich eh hinfällig.
 

tux.

Member
Selbst wenn der Quellcode,ist für jeden frei verfügbar.
Ändere Ihn doch oder lass Ihn ändern.

Nö, ich will ja kein Linux nutzen.

Weil es sehr beliebt ist nenne ich mal MINT 17.2

Ach so, Mint posaunt keine nutzerspezifischen Daten in die Welt hinaus? Guck' doch mal auf netstat (oder lass' besser gleich Wireshark laufen). Oder - lass' mich raten - es stört dich, dass Windows beim Update mit dem Microsoftserver kommuniziert, aber nicht, dass Mint mit dem Mintserver redet?

Nach "zwang" Update X sind diese pseudo Einstellungen,
vermutlich eh hinfällig.

TYP
Oder erbringe einen Beweis.
 

FreeUser

Junior Member
@tux.

Finde ich traurig das Du kein Linux nutzen willst.
Leute wie Dich braucht die Community.
Aber als ehemaliger Win Nutzer für mich nachvollziehbar.

Ach so, Mint posaunt keine nutzerspezifischen Daten in die Welt hinaus? Guck' doch mal auf netstat (oder lass' besser gleich Wireshark laufen). Oder - lass' mich raten - es stört dich, dass Windows beim Update mit dem Microsoftserver kommuniziert, aber nicht, dass Mint mit dem Mintserver redet?

Dazu benötigt man kein Wireshark oder IT Studium.
Eine LED (blinkbling) am Router genügt schon.
Selbst ein Politiker kann daraus Schlüsse ziehen.
Echt jetzt!
Zwei mal Klick und weg.

Oder erbringe einen Beweis.

Es ist eine Vermutung,wie ich schrieb.
Die Wirksamkeit dieser Schalter,halte ICH aber jetzt schon für teils
unwirksam.

@Ghost

https://board.perfect-privacy.com/threads/datensammelstelle-windows-10.952/page-2#post-10077

hat da was gefunden.
 

tux.

Member
Finde ich traurig das Du kein Linux nutzen willst.
Leute wie Dich braucht die Community.

Ich fürchte, ich bin einfach zu alt für den Pinguinfanclub. Die "Community" tut sich in meinen Augen eigentlich nur dadurch hervor, dass sie bei jeder neuen Software von Microsoft ihre verstaubten "LOOOL WINDOOOOF!"-Banner von 1997 wieder ausrollt.

"What was the goal of the Linux community -- to replace Windows? One can imagine higher aspirations."
(Bill Joy)

Aber als ehemaliger Win Nutzer für mich nachvollziehbar.

Das hat mit Windows nichts zu tun.

Dazu benötigt man kein Wireshark oder IT Studium.
Eine LED (blinkbling) am Router genügt schon.

Mein Router blinkt nicht bei Datenverkehr. Eigentlich blinkt gar kein guter Router bei Datenverkehr.

Es ist eine Vermutung,wie ich schrieb.

Ach so, du machst deine Meinung über Windows 10 also an FUD fest. Interessant, erzähl' uns mehr über die Qualität einer Software, die du aus selbst erfundenen Gerüchten heraus nicht magst, ohne sie wirklich einmal benutzt zu haben.
 

FreeUser

Junior Member
> Ich fürchte, ich bin einfach zu alt für den Pinguinfanclub. Die "Community" tut sich in meinen Augen eigentlich nur dadurch hervor, dass sie bei jeder neuen Software von Microsoft ihre verstaubten "LOOOL WINDOOOOF!"-Banner von 1997 wieder ausrollt.
>
> "What was the goal of the Linux community -- to replace Windows? One can imagine higher aspirations."
> (Bill Joy)

Ich bin in keinem Fanclub.
Gibt es in in einem Club nicht Mitgliederbeiträge?
Der letzte Club in dem ich war ist ein Win7 Club gewesen.
Zugegeben der war nicht schlecht.
Und das Linux ein Ziel hat,ist mir neu.
Wo kann ich mich da Anmelden?

> Mein Router blinkt nicht bei Datenverkehr. Eigentlich blinkt gar kein guter Router bei Datenverkehr.

FIFY
Ein Router blinkt nur am 31.12 sinnvoll.
An anderen Tagen blinken die Dutzend LEDS wahllos vor sich hin.
Welch Energieverschwendung.

> Ach so, du machst deine Meinung über Windows 10 also an FUD fest. Interessant, erzähl' uns mehr über die Qualität einer Software, die du aus selbst erfundenen Gerüchten heraus nicht magst, ohne sie wirklich einmal benutzt zu haben.

Du hast Dir also eine Meinung über mich gebildet!

Das sind doch keine erfundenen Gerüchte.
Ich habe Win7 Installiert und nutze es auch wo es sein muss (zum Glück nur noch selten).
Auch läuft Win10 Enterprise wenn auch nur in einer VM.
Und mir gefällt sogar Win10,ist wie ich finde gut gelungen.

Tatsache hier und jetzt,Datenschutz ist nicht machbar (Win).

Ich verstehe Eure (bist nicht der einzige) Intention nicht,
was soll das bringen?
 
Last edited:

FreeUser

Junior Member
@tux.

Eigentlich blinkt gar kein guter Router bei Datenverkehr.

Diese Schlitzohren,man sind die gut.
Haben mir doch glatt einen schlechten Router angedreht.
Meiner Blinkt an allen 4 LAN LEDs.
Klebe jetzt erst mal die Beleuchtung mit Panzerband ab.
Welchen Router würdest Du empfehlen?
 

Salat

Active Member
Auch wenn ich eure Ironie erkenne und auch nicht verstehe, warum ein guter Router gar nicht blinken soll (macht z.B. die Fritz.Box nicht), möchte ich darauf hinweisen, dass der in meinen Augen sehr gute Router
Asus RT-AC87U blinkt ABER vorn eine Taste hat um die Beleuchtung komplett auszuschalten. Immerhin.
 

Black

Junior Member
Kleine Info: habe nun sämtliche Windows 10 Privacy-Tools durch und kann lediglich eines uneingeschränkt empfehlen: O&O ShutUp 10. Alle anderen waren entweder von der Usability ein Graus, benötigten eine Installation oder waren sehr verbuggt (W10 Privacy). Das könnte ein paar Umsteigern hier kostbare Zeit ersparen.
 
Top