Bester Passwordmanager?

Ich frage mich schon was das Eine mit dem Anderen zu tun hat?
Wie gesagt, war voreilig. Mein Gedanke war, dass wenn die Telekommunikationsunternehmen bald gezwungen werden sollten, Nutzerdaten rauszurücken, wie lange dauert es, bis Unternehmen selbiges tun müssen?
 

Karibik

New Member
Hallo,
ich habe wirklich viele Passwortmanager getestet. Aber bis jetzt hat es wirklich nur einer geschafft.

https://www.acebit.de/

Der "Passwort Depot" ist wirklich das beste was ich jetzt hatte. Einfach mal kostenlos testen!
 

Opsecbase

Member
Der mit Abstand beste Password-Manager ist Keepass.

Vorteile:
- läuft auf allen OS
- OpenSource
- nur man selbst ist Herr der Daten
- verbraucht fast keine Ressourcen, gibt auch Portable Apps für Linux und Windows

„Nachteile“:
- da man Herr der Daten ist, muss man sich selbst um das Anlegen von Backups kümmern (dies ist aber wiederum sehr schnell mit einer eigenen OwnCloud auf einem RaspberryPI gelöst)

Gibt mir bessere Argumente für was anderes, ich werde weiterhin KeePass nutzen :)
 
Der beste Passwort Manager is der der am Rechner sitzt und seine Daten selbst per Hand vom Rechner runter sichert und lokal in nem Container speichert und verschlüsselt wenner komplett paranoid is. :D
Früher konnte man übern Browser alles von Hand runter sichern, Favoriten inklusive alle Passwörter....das geht heud nimmer. War eigentlich gut gemacht und schön nutzbar. Jetz mach ichs von Hand und sicher mir das. Es is zwar ne direkte File die man hauptsächlich auch nur wieder oftmals im gleichen Browser einsetzen kann, aber das is ja ned ganz so wild...

Ich kann ned nachvollziehn wie man glauben kann seine Daten extern auf nem fremden FTP zu sichern wäre sicher....ich kapiers nicht. Egal ob ich für was bezahl oder nicht. Ich geb in keiner Form meine Daten an irgendjemanden ab das is doch verrückt oder nicht?!?!!?
 
Top