Asus Router und Fritzbox in einem Netzwerk

Hallo,

ich bräuchte mal bitte eure Hilfe! Ich stehe auf dem Schlauch und komme einfach nicht weiter...

Folgendes:

Ich habe mir einen ASUS Router gekauft, dort Merlin drauf geflasht, als VPN mit PP eingerichtet und habe nun 2 Geräte am ASUS hängen, die ausschließlich über VPN laufen sollen und das klappt auch soweit.

Konfiguration:

1. Fritzbox: Stellt das Internet bereit und dort hängen über LAN und WLAN so ca. 10 Geräte dran
2. ASUS-Router: Ist an die Fritzbox angeschlossen. Am ASUS-Router sind 2 Geräte dran, welche ausschließlich mit VPN ins Internet gehen sollen.

Nun habe ich folgendes Problem:

Die Fritzbox und der ASUS-Router haben verschieden IP Adressen und sind somit nicht im selben Netzwerk. Ich kann also mit allen anderen Geräten nicht auf die Geräte zugreifen, die am ASUS Router hängen und umgekehrt.

Die Fritzbox ist im Netzwerk mit:
192.168.178.1

und der ASUS-Router mit:
192.168.1.1

Jetzt habe ich im Internet gelesen, dass man die ins selbe Netzwerk bringen kann indem man die IP-Adressen angleicht.
Frizbox also
192.168.178.1
und ASUS-Router
192.168.178.2

Funktioniert aber nicht. Der ASUS-Router lässt mich diese Adresse nicht festlegen, da er sagt LAN und WAN IP müssen unterschiedlich sein. Wie gehe ich nun also vor?

Das kann doch nicht so kompliziert sein, oder?

Ich möchte in jedem Fall die IP-Range der Fritzbox behalten, da dort wesentlich mehr Geräte dran hängen.

Wäre super nett, wenn mir jemand schreiben könnte, wie ich den ASUS-Router im Netzwerk konfiguriere, so dass ich auch mit den 2 Geräten, die sich daran befinden, auch auf alle anderen Geräte, welche an der Fritzbox hängen, zugreifen kann und umgekehrt.

MFG und vielen Dank im Voraus!
 

Gerd

Junior Member
Funktioniert aber nicht. Der ASUS-Router lässt mich diese Adresse nicht festlegen, da er sagt LAN und WAN IP müssen unterschiedlich sein.
Das ist ja auch richtig. Die IP Adressen von Fritzbox und Asus Router müssen unterschiedlich sein, sonst würde die Verbindung auch nicht gehen.

Ich möchte in jedem Fall die IP-Range der Fritzbox behalten, da dort wesentlich mehr Geräte dran hängen.
Was spricht dagegen alle Geräte an Asus Router dran zu hängen und für Geräte, die ohne VPN rausgehen sollen, eine Ausnahme hinzuzufügen.
So könntest du wahrscheinlich auch auf alle Geräte im gleichen Netzwerk zugreifen.
 
Die Fritzbox hängt in einem Serverschrank an einem Patchfeld und von dort aus werden alle Netzwerkdosen im ganzen Haus bedient. Möchte ungern hier die ganze Konfiguration ändern. Wahrscheinlich müsste ich nur den ASUS-Router aufs Patchfeld legen, will aber wie gesagt nicht alles umstecken dort im Schrank.

Dein Tip würde auch mit Sicherheit funktionieren, aber gibt es keine Möglichkeit die 2 Router so zu konfigurieren, dass die verschiedenen Netzwerke miteinander kommunizieren können? Es wäre mir lieber, das ganze so zu lösen, wenn das überhaupt machbar ist.

MFG
 
Danke für deine Hilfe. Ich werde natürlich versuchen es selbst zu lösen mit der Suche auf anderen Seiten usw., aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ich der einzige bin, der hier so eine Konfiguration zu Hause hat und hoffe, dass hier im Forum ein User ist, der hierzu vllt. eine Lösung hat. Die Lösung ist mit Sicherheit auch alles andere als kompliziert.

MFG
 

Gerd

Junior Member
Ich werde natürlich versuchen es selbst zu lösen mit der Suche auf anderen Seiten usw.
Wenn man weiß wonach man im Internet suchen muss. Aber die Netzwerkprofis in anderen Foren sehen das von einem anderen Blickwinkel. Die können dich schnell auf den richtigen Weg bringen.
 
Top