Beantwortet: You don't have permission to access "http://www.ebay.de

mor20

Freshly Joined Member
Hallo,

aus heiterem Himmel bekomme ich plötzlich diese Ansage, wenn ich versuche auf Ebay zuzugreifen:

Access Denied
You don't have permission to access "http://www.ebay.de" on this server.
Reference #18.c4d01102.1592586766.895e085

Es betrifft nur den VPN Zürich, wenn ich auf einen anderen VPN wechsle komme ich wieder rein.

M
 
Solution
Ebay hat seine eigene Blacklist und fügt dieser laufend neue IP Adressen hinzu. Vermutlich wurde die IP des Züricher Servers dort nun aufgenommen. Vielleicht gab es ja auch irgendwelche dubiosen Nutzer damit. Da kann man ausser einen anderen...

webslap

Member
Ebay hat seine eigene Blacklist und fügt dieser laufend neue IP Adressen hinzu. Vermutlich wurde die IP des Züricher Servers dort nun aufgenommen. Vielleicht gab es ja auch irgendwelche dubiosen Nutzer damit. Da kann man ausser einen anderen Server zu verwenden nicht viel machen, bis PP mal wieder die IP des Server austauschen lässt, was aber nicht oft gemacht werden kann.
 
Solution

kafka

Junior Member
Davon unabhängig, überlege dein Verhalten.
Ziemlich sinnfrei sich mit einem VPN zu einer Website zu verbinden, bei der du persönlich bekannt bist.

Oft kommt es zu Problemen (Captchas, Abfragen von Codes per Mail und SMS etc.).
 

mandula

Freshly Joined Member
Davon unabhängig, überlege dein Verhalten.
Ziemlich sinnfrei sich mit einem VPN zu einer Website zu verbinden, bei der du persönlich bekannt bist.

Oft kommt es zu Problemen (Captchas, Abfragen von Codes per Mail und SMS etc.).


es sei denn, ich möchte nicht, dass das jeweilige unternehmen weiß welchen provider ich nutze.
 

mor20

Freshly Joined Member
Davon unabhängig, überlege dein Verhalten.
Ziemlich sinnfrei sich mit einem VPN zu einer Website zu verbinden, bei der du persönlich bekannt bist.

Oft kommt es zu Problemen (Captchas, Abfragen von Codes per Mail und SMS etc.).

Das hieße doch aber ständig den VPN an und auszuschalten. Macht auch keinen Sinn.
 

kafka

Junior Member
Das hieße doch aber ständig den VPN an und auszuschalten. Macht auch keinen Sinn.
Dafür gäbe es viele Möglichkeiten. Könnte man im Router einstellen.

Ich mach es mir recht simpel. Anwendungen bei denen ich persönlich bekannt bin und auch sein möchte nutze ich mit meinem Smartphone. Die Eine bzw. Zwei Anwendungen gehen darüber locker.
 

mor20

Freshly Joined Member
Dafür gäbe es viele Möglichkeiten. Könnte man im Router einstellen.

Ich mach es mir recht simpel. Anwendungen bei denen ich persönlich bekannt bin und auch sein möchte nutze ich mit meinem Smartphone. Die Eine bzw. Zwei Anwendungen gehen darüber locker.

Ich benutze kein Smartphone, und hätte Probleme den Router passend einzustellen. Warum auch? Ist doch wurscht, ob ich Seiten auf denen ich bekannt bin, mit VPN aufschlage. ;)
 

kafka

Junior Member
Ich benutze kein Smartphone, und hätte Probleme den Router passend einzustellen. Warum auch? Ist doch wurscht, ob ich Seiten auf denen ich bekannt bin, mit VPN aufschlage. ;)
Kommt immer darauf an, wie deine Einstellung zur OpSec ist.
"Wenn, dann richtig".
 

mor20

Freshly Joined Member
Kommt immer darauf an, wie deine Einstellung zur OpSec ist.
"Wenn, dann richtig".

Also korrigiere mich, wenns nicht stimmt, aber ob ich bei jemand, der meinen Namen und die volle Anschrift bereits hat, als jemand zu sehen bin, der einen VPN benutzt, oder nicht, spielt doch keine Rolle. Was soll der mir weggucken wollen? Er hat alles bereits.
 

kafka

Junior Member
Unabhängig ob VPN oder nicht: Übe die Datensparsamkeit.
Zum Einen hast du keinerlei Vorteile, wenn du dich mit einem VPN auf eine Seite connectest, auf der du persönlich bekannt bist. Eher könnte es Probleme geben, Captcha-Abfragen wären die harmloseren, PW-Bestätigung auf deine Mailadresse die nervigen und eine temporäre Accountsperrung das Worst-Case, weil du dann mit eBay telefonieren musst.

Abseite davon: Du hinterlässt einen Zeitstempel bei eBay. Eine Reproduktion deiner Daten bzw. deiner IP ist möglich (Indizien).
Du warst mit IP X von VPN Y zum Zeitpunkt T auf eBay eingeloggt. Uncool.

Nutze tatsächlich soweit es dir möglich ist, deine reale IP.
 
Last edited:

mor20

Freshly Joined Member
Sorry, kapiere ich nicht. Ist wohl zu hoch für mich. :oops: Ich zahl doch keine 13 Euro im Monat für umme. Und ich benutze keinen VPN um als Geist durchs Internet zu irren oder Blödsinn zu treiben, der irgendwen zum Nachforschen reizt. Ich will ausschließlich nicht mit deutscher IP unterwegs sein, und zumindest teilweise meinen Datenverkehr an sich abschirmen.
 

kafka

Junior Member
Nutze tatsächlich soweit es dir möglich ist, deine reale IP.

Bezog sich einzig und allein auf Seiten, auf denen du persönlich bekannt bist.
Aufgrund der Nachteile, die dir - über kurz oder lang entstehen werden - und auch deshalb, weil es idR recht sinnbefreit ist, mit VPN sich auf derartige Seiten zu verirren.

Ich bin aber auch schon alt. :)
Ich nutze kein Social-Media, kein YT "aktiv" bzw. als Kommentator etc. Ich tu mir da nicht schwer.

VPN kann aber sinnvoll sein, wenn du dich auf Seiten bewegst, bei denen du bekannt bist, wenn du in einem fremden WLAN bist bzw. in einem Öffentlichen.
 

mor20

Freshly Joined Member
Butter bei die Fische: welche Nachteile denn?

Und warum sollte es sinnbefreit sein, in einem teils öffentlichen WLan einen VPN zu benutzen?

Du ergehst dich hier permanent in irgendwelchen schwammigen Drohkulissen und Eventualitäten, ohne auch nur einmal klar und deutlich zu sagen, wo du ein Problem siehst. Das kommt, ums klar zu sagen, wie heftige Paranoia rüber. Und stellt den Nutzen eines VPNs ad absurdum.
 

kafka

Junior Member
"Und warum sollte es sinnbefreit sein, in einem teils öffentlichen WLan einen VPN zu benutzen?"

VPN kann aber sinnvoll sein, wenn du dich auf Seiten bewegst, bei denen du bekannt bist, wenn du in einem fremden WLAN bist bzw. in einem Öffentlichen.

= Nicht sinnbefreit, sondern sinnvoll! Wenn du dich in einem öffentlichen WLAN befindest, ist ein VPN sinnig. Da du eben nicht weißt, wer das WLAN betreibt und VPN deine Daten verschlüsselt.

Butter bei die Fische: welche Nachteile denn?

Unabhängig ob VPN oder nicht: Übe die Datensparsamkeit.
Zum Einen hast du keinerlei Vorteile, wenn du dich mit einem VPN auf eine Seite connectest, auf der du persönlich bekannt bist. Eher könnte es Probleme geben, Captcha-Abfragen wären die harmloseren, PW-Bestätigung auf deine Mailadresse die nervigen und eine temporäre Accountsperrung das Worst-Case, weil du dann mit eBay telefonieren musst.

Die Nachteile beschrieb ich dir ebenfalls schon.


Du ergehst dich hier permanent in irgendwelchen schwammigen Drohkulissen und Eventualitäten, ohne auch nur einmal klar und deutlich zu sagen, wo du ein Problem siehst. Das kommt, ums klar zu sagen, wie heftige Paranoia rüber. Und stellt den Nutzen eines VPNs ad absurdum.

Unabhängig ob VPN oder nicht: Übe die Datensparsamkeit.

Abseite davon: Du hinterlässt einen Zeitstempel bei eBay. Eine Reproduktion deiner Daten bzw. deiner IP ist möglich (Indizien).
Du warst mit IP X von VPN Y zum Zeitpunkt T auf eBay eingeloggt. Uncool.

Eben nicht. Kein Aluhut, ganz im Gegenteil.
Eher pragmatisch, im Sinne der persönlichen Datensparsamkeit.

Du ent-anonymisierst dich damit - zumindest vor den Diensten - erst einmal selbst.
Das ist nicht paranoid, sondern "so isses".

Will sagen, IP X von Perfect-Privacy im Zeitraum von 14:10 - bis 14:30 war Herr Mustermann aus Rinseln. Wohnhaft im Heckenweg 8.
Solche Verhaltensweisen führen die Nutzung eines VPN ad-absurdum.
 
Last edited:
Top