Gelöst: VPN Verbindung Problem mit Kaspersky 2017

Discussion in 'Windows' started by Privacy2017, Mar 21, 2017.

  1. P

    Privacy2017 New Member

    Hallöchen an alle,
    ich habe seit ca. 2 Wochen das Problem das die Verbindung egal mit welchem Server mit dem VPN Manager nicht mehr hergestellt werden kann.
    Wenn es dann doch mal klappt, dann nur für kurze Zeit, dann bleibt die Erde auf gelb stehen und wartet stundenlang auf Bestätigung. Passieren tut dann nichts weiter, es kann keine Internetverbindung aufgebaut werden.
    Das Kuriose ist das dies nur auftritt wenn Kaspersky Internet Security 2017 läuft auftritt, wenn man diesen beendet steht die Verbindung zum Server und das sogar Stabil.
    Ich habe alles versucht was ich probieren konnte, ich benötige Hilfe und bitte euch darum, vielleicht weis einer Rat an was es liegt.
    Bis vor 2 Wochen hat auch noch alles bestens geklappt und das mit Kaspersky.

    Meine Rechner.
    I3, 6GB RAM, Win 10 Pro
    I5, 8GB RAM, Win10 Pro
    FritzBox7390 (IPv6 ist deaktiviert)

    Firewall wurde in Kaspersky deaktiviert auch der VPN Manager wurde als vertrauenswürdig eingestuft.

    Mein Latein ist am Ende

    Vielen Dank im voraus
     
  2. PP Frank

    PP Frank Staff Member

    Hallo,

    ist hier in ein oder zwei anderen Themen schon thematisiert worden. Kasperksy hat wohl irgendein Update gemacht. Lösung: Kaspersky runter werfen und einen einfachen Anti_Viren-Scanner installieren(Am besten das Microsoft Produkt oder ein anderes kostenloses). Wird von uns ja schon seit langem empfohlen. Gibt hier auch einen Faden bei dem wir das thematisieren. Sowas wie Kaspersky macht eben mehr Schaden, als das es nützlich ist
     
  3. P

    Privacy2017 New Member

    Hallo Frank,
    vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

    Das Kaspersky schon öfters mal Probleme gemacht hat, hatte ich schon öfters gelesen, das konnte man ja noch soweit in Zusammenhang bringen so das beides funktioniert. Nur das man Kaspersky jetzt gänzlich nicht mehr in Zusammenhang mit der VPN nutzen kann ist schon ärgerlich, zumal man die Lizenz bezahlt hat und man eben diesem Anbieter vertraut, im Gegensatz zu den kostenlosen die es gibt. Es geht einfach um den Schutz den man haben möchte, und das ist ja nicht eure Aufgabe uns vor Viren zu schützen. Ich glaube auch nicht daran das kostenlose Virenschutzprogramme diese Aufgabe tatsächlich 100% gewachsen sind. Gibt es denn keine Lösung das man beides doch nutzen kann.
     
  4. PP Frank

    PP Frank Staff Member

    Du bezahlst für ein Plazebo. Das angebliche Mehr an Security gibt es nicht. Die ganzen Module die die mehr eingebaut haben, schaden mehr als sie nützen, da die dermassen tief ins System eingreifen und dort absolut nichts zu suchen haben. Das haben wir aber auch schon mehrfach hier tematisiert. Die Leute schmeissen alsop Geld zum Fenster raus. Nutzt die Sachen von Microsoft, spar die Kohle und nutze etwas mehr Brain 2.0 im Netz
     
  5. B

    BlackPearl22 New Member

    Ich denke das soll jeder fuer sich entscheiden nur Microsoft zu benutzen. Ich habe auch Kaspersky und seit dem 13 März (Update Kas von c auf d) auch dieses Problem.
    Lösung erst mal ist wenn alles gestartet ist Kaspersky beenden, kurz warten, Browser starten (verbindung sollte da sein) und dann Kaspersky wieder starten. So gehts bei mir.
     
  6. PP Frank

    PP Frank Staff Member

    Natürlich soll das jeder selber entscheiden. Ist ja jeder für seinen Rechner selber verantwortlich :) ABER: Wir sagen das dann aber auch, wenn man sich recht unsinniges installiert ;)
     
  7. N

    Nytro87 Member

    Kaspersky ist der letzte Schrott, selbst wenn alles auf Schnell oder auf Low Security steht bremst der Drecks Echtzeitschutz immernoch den Download. Mehr als 8 - 9 Mb/s sind nicht drin. Sehr schlecht wenn man mit 50 Mb/s saugen kann. Bitdefender ist da deutlich besser, das drosselt bei mir garnichts beim Downloaden, auch so merkt man fast nichts das das Teil läuft.
    Noch schlimmer beim Entpacken oder installieren von Programmen und Games. Ein Desaster...

    Bin aber mit Frank voll einer Meinung, wer ein bisschen aufpasst und fragwürdige Dateien lieber mal bei virustotal hochläd braucht sowas nicht. Heißt ja nicht umsonst "Autopilot, WIR ÜBERNEHMEN" bei Bitdefender ;) So nach dem Motto mit dem Autopilot direkt in den Blindflug ^^
     
  8. PP Frank

    PP Frank Staff Member

    Im Endeffekt ist es sogar gefährlich wenn sich durch die Masse der Funktionen(wo die Hälfte nur unsinnig und an sich schon eher problematisch sind) die Nutzer in Sicherheit wiegen.....
     
  9. PP Stephan

    PP Stephan Staff Member

  10. B

    BlackPearl22 New Member

    So Problem ist scheinbar gelöst. Es gibt einen Patch (e) als beta zum testen und bisher keine Probleme mehr
     
  11. D

    DJBeatMaster Junior Member

    Danke für die Info. Werde aber wohl noch warten bis das Teil aus dem Beta Status draussen ist.

    Momentan hab ich Kaspersky Anti-Virus 2017 komplett deinstalliert und benutze nur den Win 10 Defender.

    Werde aber Kaspersky noch eine Chance geben, zumal meine aktuelle Lizenz erst wenige Wochen alt ist...
     
  12. thulsa

    thulsa New Member

    Code hat es so an sich, dass neuer Code zu neuen Lücken führt. Da ich bei Microsoft Defender von langen Updatezyklen ausgehe (meine Vermutung), sehe ich dort für den Ottonormalverbraucher ganz andere Probleme als die Lücken die durch den 3rd Party-AV entsteht.
     
  13. PP Frank

    PP Frank Staff Member

    Das dürfte mit den Microsoft dennoch um Welten besser sein, da diese im Normalfall eben nicht noch kritische Lücken wie die HTTPS Geschichte macht. Abgesehen davon: Gerade Microsoft und Windows nerven ja eher dauernd mit Updates, also so lange sind die Zyklen nicht.

    Insgesamt sollte der normele Nutzer eher diese Sachen einsetzen und dazu Brain 2.0. Wer natürlich hundert gecrackte Anwendungen nutzt, jeden Mist in Mails anklickt oder alles im Netz anwählt was nach Porn riecht, dem ist so oder so nicht zu helfen, egal mit welcher Security Software. Man sollte sich aber nicht noch das eigene Windows mit unsinnigen externen 3rd Party Tools verhunzen.... Besser machen die definitiv gar nichts, eher noch schlimmer....
     
  14. M

    Morbis55 Active Member

  15. D

    DJBeatMaster Junior Member

    Patch "E" wurde bereits am 10.04.2017 released und soll die VPN Probleme beheben.

    Hat das schon jemand hier getestet und kann das evtl. bestätigen ?
     
  16. webslap

    webslap Member

    Geschwindigkeitsproblem mit Perfect-Privacy VPN & Kaspersky – die Lösung!


    Ich empfehle jedem die beiden Firewall-Fnktionen der Kaspersky auszuschalten auf Windows.
    Die machen nur Probleme und eine Firewall (Windows Standard Firewall reicht auch locker aus)
    Da der PP-Manager die Windows Firewall konfiguriert ergeben sich noch dazu gegenläufige Regelungen die die Gewschwindigkeit massiv ausbremsen oder unmöglich machen lässt. Nachdem im Regelfall Kaspersky vorher installiert bereits war nimmt niemand an, dass es ausgerechnet daran liegen kann. Das ist aber so, wie man selber leicht nachvollziehen kann.

    Deaktiviere die folgenden beiden Regeln und setze die Windows Standard Firewall auf "Standard wiederherstellen" zurück. Danach den PP-Manager neu starten.

    Siehe auch meine lange Erklärung/Anleitung dazu.

    1. Kaspersky Firewallfunktionen deaktivieren

    [​IMG]

    [​IMG]
    2. Danach Windows Firewall auf "Standard wiederherstellen" setzen!

    3. PP-Manager neu starten und die Regeln setzen:


    [​IMG]


    Danach geht alles wie es sein soll und statt 5-8MB/s schafft man dann auch wieder 100MB/s und manchmal auch mehr!
     
  17. alter-falter

    alter-falter Member

    Meine Erfahrung zeigt, dass gerade die Firewalls welches Anbieters auch immer VPN von PP blockieren. Ich nehme den Microsoft Defender ( die Updates der Definitionen kommen sehr oft ) ab und an zum Prüfen habe, aber auch ein kleines Softwarepacket eine Herstellers zum Malewarescan und Echtzeitüberwachung.
    Dieser nutzt die Bitdefender Virensuchmaschine. Die funktioniert. Viele andere hatte ich schon drauf und schnellstens wieder runtergeworfen, weil A zu viele Resourcen verbraucht wurden, welches sämtliche Geschwindigkeiten reduzierte, auch das Surfen und B ständig irgendwelche Software geblockt wurde. Das war sooooooooooo nervig. Das kam alles in die Tonne.
    Jetzt habe ich ein Programm was alles in Einklang bringt. Endlich. Und was auch immer sehr sehr wichtig ist. Nehmt die vielen Programme aus dem Autostart die gern Herstellerseitig im Windows Autostart bei Systemstart mit hochlaufen. Das habe ich alles bis auf PP und ein paar andere ausgestellt. Da habe ich ein kleines Tool mit dem sich dies wunderbar steuern und überwachen lässt.
    Frank hat aber Recht. Man sollte einfach Brain benutzen , dann funzt alles noch besser.
     
  18. N

    Nytro87 Member

    In Bitdefender kann man wiederrum keine Dateien korrekt whitelisten. Loader von Hacks oder Aimbots zum Beispiel löscht das Drecksteil immer wieder. Obwohl sogar kompletter Ordern whitelisted. Deswegen benutze ich garkeine Virenprogramme mehr seit 10 Jahren. Und 0 Probleme :D
     
  19. C

    Chegga87 New Member

    @Nytro87 Deswegen benutze ich garkeine Virenprogramme mehr seit 10 Jahren. Und 0 Probleme ....

    Ich musste grad sooooo ablachen, sry :)
    Also so 100% ohne Virenscanner gibt es auch nichts was dir Probleme anzeigen könnte :D

    Also den Defender von Microsoft der auch wunderbar im System integriert ist sollte man schon nutzen, alles andere halte ich auch für überflüssig.
    Ich vertsehe nicht wie sich User gegen den rat von hochrangigen Softwareentwicklern stellen und unbedingt auf ihr KIS, Bitdefender oder sonst was bestehen.
    Das zeugs schadet dem System tatsächlich mehr als es bringt ! Ich rate euch ebenfalls dringend diesen Müll zu deinstallieren.
    Die Hersteller versprechen euch natürlich das blaue von Himmel ihr müsst bedenken die wollen ihren Müll loswerden !

    Im übrigen wer auf Pornseiten rumgammelt, Cracks etc nutzt da bringt auch der angeblich beste Virenscanner nichts mehr !
     
  20. N

    Nytro87 Member

    @Chegga87

    "Im übrigen wer auf Pornseiten rumgammelt, Cracks etc nutzt da bringt auch der angeblich beste Virenscanner nichts mehr !" Genau deswegen benutze ich nichtmal Defender ;) Das Ding warnt nur vor unwichtigen Sachen und false positives.

    Wie ich schon sagte, fragliche Dateien bei Virustotal hochladen und dann selbst bewerten. Und ich scanne schon 1-2x im Jahr alles durch. Nie ist in den 10 Jahren auch nur eine Vire gefunden worden. Deswegen gehe ich weiter diesen Weg. ;)
     
  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice