VPN Manager + Windows 11

Nekromant

Freshly Joined Member
Hey Leute,

also mein Problem ist jedes Mal, wenn ich versuche, mit dem VPN Manager eine Verbindung zu einem Server aufzubauen stürzt der VPN Manager ab.
Benutze den VPN Manager in Verbindung mit Windows 11.

Unbenannt-2.jpg


Vielleicht könnte mir da jemand helfen?
 

Nekromant

Freshly Joined Member
Da bin ich nochmal,

mein Problem besteht leider weiterhin und ich komme einfach nicht weiter. Egal welche Version ich vom VPN Manager installiere, sie alle beenden ihren Dienst, wenn ich versuche mich mit einem Server zu verbinden. Mein Test mit OpenVPN zeigt mir zwar eine Verbindung an, enttäuschenderweise funktioniert das Downloaden mit dem JDownloader bei aktiver Verbindung nicht. Ich würde so gerne den VPN Manager und JDownloader mit aktivierter Verbindung benutzen können.

Hilfe :)

 

Nekromant

Freshly Joined Member
also ich kann sagen es liegt am DNS Leak Schutz. Wenn ich ihn deaktiviere, kann sich der VPN Manager mit einem Server verbinden. Nachdem ich ihn wieder aktiviert habe stürzt der VPN Manager sofort mit der am Anfang genannten Fehlermeldung ab und lässt sich auch nicht mehr neu starten, da jetzt beim erneuten Öffnen des VPN Manager sofort die oben genannten Fehlermeldung erscheint und keine Einstellungen mehr möglich sind. Bleibt jetzt nur noch den VPN Manager zu deinstallieren und neu zu installieren. Ohne DNS Leak Schutz mit einer VPN-Verbindung zu surfen ist aber leider genauso als würde man mit einem löchrigen Regenschirm im Regen spazieren gehen. Hoffe auf eine Lösung.
 

Nekromant

Freshly Joined Member
Ich habe jetzt nochmals alles getestet und folgendes funktioniert nicht, egal was ich versuche.

01. Eine Verbindung kann mit dem VPN Manager nur aufgebaut werden, wenn ich den DNS Leak Schutz deaktiviere. Bei aktiviertem DNS Leak Schutz stürzt der VPN Manager sofort ab.

02. Eine Stealth VPN-Verbindung kann ebenfalls nicht aufgebaut werden. Der VPN Manager stürzt hier zwar nicht ab, aber er verbindet sich auch nicht mit einem eure Server. Welche Server kommen für eine Stealth VPN- Verbindung in Betracht?

03. JDownloader funktioniert mit aktiviertem VPN Manager nicht. Es werden keine Daten heruntergeladen. Sobald ich den VPN Manager deaktiviere, funktioniert der JDownloader einwandfrei. Gleiches betrifft Torrent Dateien.

04. Wenn ich mit euren VPN verbunden bin, ist meine Internetverbindung (250) extrem langsam. Da ist der Tor Browser schnell dagegen.

Diese Probleme sind doch sehr schwerwiegend und machen es mir im Moment leider unmöglichen eure Dienste richtig benutzen zu können. Ich hoffe wirklich auf eine Lösung, da ich euer Angebot in der Vergangenheit des Öfteren ohne Probleme verwendet habe.

Grüße
 
Ich bin jetz ned unbedingt ein Freak aber haste das Programm mal deinstalliert und auch geguckt dass der Ordner von PP auch gelöscht is? Denn es könnte sein dass noch Reste irgendwo sind und die sorgen dafür das du keine Änderung feststellst. Eventuell solltest du vllt noch die Firewall zurücksetzen das kommt auch ab und zu mal vor, hab ich noch in Errinnerung. Dass es auch noch zusätzlich daran hängen könnte. Probier das doch mal aus, vielleicht lässt sich das so lösen.
 

Nekromant

Freshly Joined Member
Hab jetzt mein gesamtes System platt gemacht, Windows 11 neu installiert usw. und bin, obwohl Punkt 1,2 & 4 jetzt behoben sind, leider immer noch ratlos wegen der Fehlerquelle. Nur Punkt 3 "JDownloader funktioniert mit aktiviertem VPN Manager nicht" besteht bedauerlicherweise immer noch. Bin bei LinkSnappy und die Downloads funktionieren so lange bis ich mich mit einem eure Server verbinde.

Hier erwähnte mal jemand dasselbe Problem

Vielleicht wisst ihr ja weiter?
 
Könnte es evtl vielleicht sein dass einige Anbieter nen VPN grundsätzlich gar nicht mehr zulassen? Die werden ja sicherlich merken wenn's ne IP vom VPN is und den dann einfach zensieren bzw aussperren. Is ja mittlerweile gang und gäbe so wie sich das gehört.. *kopfschüttel*

Kann's vielleicht daher kommen dass du deshalb nimmer von snappy ziehn kannst?
 

Nekromant

Freshly Joined Member
Nur wird dort eben zugesichert, dass mit einer VPN-Verbindung das Downloaden funktionieren sollte. Deshalb meine Frage

"Can I use my VPN with your service?
Yes we do allow usage of our services over VPN but you should remember that if your IP changes after the downloading has begun, your download will fail since our system doesn’t allow sharing of links among multiple people(IPs)."

 
Hmm,dann fällt mir jetz nur noch win 11 ein. Könnte es einen Zusammenhang mit der Firewall geben? Wird da vielleicht etwas geblockt? Win erkennt "ouh das is jdownloader, den lass mer einfach nimmer raus." Mittlerweile würd mich der Eingriff in die Privatsphäre an der Stelle auch nicht mehr wundern. Zumal der onlinezwang jetz sowieso erkenntlich macht was du treibst bzw die Nachwollziehbarkeit...also dahingehend is mittlerweile auch da Vorsicht geboten. Ansonsten wüsst ich auch nimmer weiter, mir gehn die Ideen aus. vielleicht meldet sich hier noch jemand der sich damit besser auskennt. Is ein interessantes Problem.
 

FAN

Junior Member
kannst du denn normal im internet surfen wenn der PP VPN aktiviert ist oder geht das auch nicht ?
Falls das auch nicht geht blockiert deine firewall PP.
 

Nekromant

Freshly Joined Member
Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass Linksnappy entgegen ihrer Zusage sehr wohl die IP von VPN Anbietern aussperrt.
Ich bedanke mich für die versuchte Hilfestellung und wünsche allen einen schönen Abend.
 
Ganz schön perfide die Leute damit zu locken um dann hinterher so zu kassiern. Bin gespannt wann die anfangen die Leute im System zu denunziern wenn man danach fragt. Wird nimmer lang auf sich warten lassen. Falls du ne Alternative findest mit der du arbeiten kannst, könntst du dich ja kurz melden. Is bestimmt auch für andere interessant. ;)
 

milesteg

Freshly Joined Member
Hi. Ich konnte nach dem Update auf Windows 11 ebenfalls keine Verbindung mit dem VPN Manager herstellen. Die Lösung des Problems war für mich, in den Windows-Sicherheitseinstellungen im Domänennetzwerk die Microsoft Defender-Firewall auszuschalten. Ich hoffe, dass hilft auch dir.
 
Interessant. Jetz muss man die Firewall ausschalten damit sich der vpn verbindet? Hoffentlich weiss hier der ein oder andere noch mehr Lösungen weil so sollte das dauerhaft nicht sein. Ne Firewall hat man schließlich nicht für die Katz.
Bis jetz kann ich bei meinem Win Laptop noch kein Update machen...keine Ahnung, angeblich keine Zertifizierung blablabla....muss ich mal noch nachgucken an was es hängt. Aber ich habs mir nu in die Notizen falls dann in absehbarer Zeit auch auf das Problem stoße.
 

FAN

Junior Member
Ich weigere mich immernoch diesen WIN11 mist zu verwenden, aber die Firewall ausschalten, wo doch der PPManager gerade die Firewall konfiguriert und somit alles sicher macht, ist für mich unverständlich. Das entspricht dem Prinzip einer offenen Garage oder Haustür.
Dann brauchste auch kein VPN mehr.
Ich denke bei WIN11 muss wohl eher der PP "Techniker" ran und den Manager upgraden auf die "Bedürfnisse" von WIN11 zuschneiden, da hat sich wohl ein wenig was geändert.
ABER einige meiner Bekannten haben auch WIN11 und mit dem Manager kein Problem. Da könnte das Ticketsystem oder eine Direktmail an PP im speziellen Fall wohl eher helfen, aber FW abschalten ist bestimmt nicht im sinne des Erfinders ;)
 

kurzon99

Junior Member
also bei mir funktioniert ipsec mit Windows 11 auch nicht. ich hatte vor langer Zeit Mal mit dem Techniker geschrieben und dann einfach akzeptiert, dass nur ovpn funktioniert, wieso auch immer. der neue Client hat jetzt auch keine Änderung gebracht
 

Xulux

New Member
@milesteg
Die Firewall komplett zu deaktivieren, würde ich eher als "semi-geil" bezeichnen...und wieder einschalten.

Ansonsten wie gehabt:
Der beste Service bringt nichts, wenn der Zugang zu diesen (bpsw. Mobile-Apps, Windows-Clients,...) für den Nutzer unzureichend ist und/oder nicht regelmäßig den aktuellen Anforderungen (bspw. Windows 11) oder neuen Technologien (bspw. Wireguard) angepasst wird.

Es macht in meinen Augen auch überhaupt keinen Sinn, Premiumpreise zu verlangen und davon einen Großteil in gebundenes Kapital zu verlagern. Die durchschnittliche Serverauslastung im gesamten von PP liegt meist bei um die 30%. Gerade jetzt sogar nur bei 17%....
D.h. ein großteil der bereitgestellten Serverkapazitäten ist grundsätzlich ungenutzt und absolut unnötig...kostet aber jeden Monat einen Menge Geld (dedizierte Hardware).
Man sollte die Serverkapazitäten deutlich runterfahren, bei tatsächlichem Bedarf(!) skalieren und die freigewordenen Gelder für bspw. App-/Softwareentwicklung verwenden.

PP ist irgendwie vor X Jahren komplett stehengeblieben...irgendwann ist die Reputation von anno dazumal auch aufgebraucht.

Und in der Zeit hat es doch der ein oder andere vertrauenswürdigen VPN-Anbieter auf den Markt geschafft, der mit der Zeit geht, faire Preise hat und als vertrauenswürdig eingestuft wird.
 
Top