Verschlüsselung soll aus dem Internet verschwinden.

JackCarver

Well-known Member
Was bringt dir das? Das Interessante an Theoths Aussage war eher, dass das ganze so verspätet erfolgte, dass alles was je über Funk abgesprochen wurde längst passiert war. Das Abhören hat also nix gebracht letztendlich und derselbe Effekt wird hinsichtlich der Terrorabwehr eintreten. Die Anschläge sind längst passiert bis man lesen kann was damals geplant wurde...
 

bimbo

Member
Die Anschläge sind längst passiert bis man lesen kann was damals geplant wurde...

Stimmt schon. Aber es gibt auch Ermittlungen, wo der Klartext die entscheidenden Hinweise liefert.
Ich sehe die Begehrlichkeiten der "Behörden" nicht ausschliesslich auf Terrorabwehr bezogen. Wäre es unsachlich jetzt George Orwell zu zitieren?
 

Ghost

Active Member
Ich sehe die Begehrlichkeiten der "Behörden" nicht ausschliesslich auf Terrorabwehr bezogen.

Es ist ganz einfach: "Wissen ist Macht"
Der Staat möchte wissen, was das Volk macht um reagieren zu können.

Natürlich nur um uns vor Schaden zu bewahren :angel:

Die Überwachung wird von Jahr zu Jahr weiter ausgebaut werden:
Internet, Smartphones, Kameras, Drohnen, Intelligente Stromzähler.....

Meiner Meinung nach kann man sich dagegen nur sehr schwer schützen.
Ein kleiner Ansatz ist VPN zu nutzen, aber das ist ein Tropfen auf dem heißen Stein.
 
Last edited:

bimbo

Member
Im Kampf gegen den Terror beklagt der BKA-Präsident schwere Mängel der Sicherheitsbehörde bei Personal und Technik. Münch zu BILD am SONNTAG: "Ein großes Defizit besteht im Bereich der technischen Überwachung. Diese Personen kommunizieren nicht offen, sondern anonymisiert und ganz überwiegend kryptiert, also verschlüsselt. Wir müssen in Zukunft viel Geld in modernste Entschlüsselungs- und Überwachungstechniken investieren, aber auch in entsprechend ausgebildete Polizeibeamte."

Auszug aus http://www.mmnews.de/index.php/politik/63186


Die Kryptografie ist pöse, hab das ja immer schon gesagt.

Verabreden die Bösen sich nicht über Facebook, Whatsapp und wie der ganze Bimbes heisst?
Nach meiner Erinnerung war das jedenfalls der Wahrheitspresse zu entnehmen.
Ob alle Terroristen sich mit Kryptografie auskennen?
Ist der Laber vom BKA-Heini verifizierbar?
"Müssen viel Geld in die Hand nehmen". Steuersklaven müssen mehr sTEUERn zahlen, no problem!
Proklamation via BAMS: Damit der letzte Depp nun weiß, sein Taler wird bald schmaler
und Feuerwerk gibt es zukünftig nicht nur zu Silvester.

Wie wär's mit einer Verschlüsselung wie z.B. "Das Eichhörnchen kotzt unter Tage",
was soviel heissen könnte wie z.B. "wir sprengen kommenden Freitag den Kölner Dom".
 
Last edited:

bimbo

Member
"wir sprengen kommenden Freitag den Kölner Dom".

Was red ich für ein Stuss. Das muss natürlich heissen:
"wir sprengen kommenden Sonntag den Kölner Dom".
Freitags betet ja die andere Truppe.

Es kommunizieren auch Unternehmen verschlüsselt.
Findet der Heini das dann auch kacke?
 
Last edited:

JackCarver

Well-known Member
"Ein großes Defizit besteht im Bereich der technischen Überwachung. Diese Personen kommunizieren nicht offen, sondern anonymisiert und ganz überwiegend kryptiert, also verschlüsselt. Wir müssen in Zukunft viel Geld in modernste Entschlüsselungs- und Überwachungstechniken investieren, aber auch in entsprechend ausgebildete Polizeibeamte."

Das fordern sie ja irgendwie alle. Das Problem an der Sache ist nur, dass sie das nicht so einfach entschlüsselt, sondern eben nur über ihre Hintertüren gebacken kriegen.
Die modernsten Entschlüsselungs- und Überwachungstechniken sehen dann eher so aus, dass Geräte gezielt manipuliert werden oder was die NSA gerne macht, die Zufallszahlengeneratoren schwächen, siehe vor kurzem bei der Juniper Sache...

Das größte Problem ist aber, dass die bösen Jungs nun alle bei uns respektive in der EU sind. Dafür hat unsere spitzen Kanzlerin ja treffend gesorgt.
 

bimbo

Member
http://heise.de/-3095311

Außerdem erklärte er, dass es konkrete Beispiele dafür gebe, dass verschlüsselte Kommunikation Ermittlungen behindert hat. Genaueres könne er dazu aber nicht sagen.

Beispiele erwähnen, aber nicht herzeigen wollen.
Schon als Grundschüler hab ich sowas lächerlich gefunden.
Bullerei und Geheimdienst kommen auch gerne mit diesen Floskeln um die Ecke.

 
Top