Verbidung mit Cisco IPsec bricht jedes Mal nach einer Stunde ab

johndoe

Junior Member
Hallo zusammen

Ich verbinde mich mit meinem Macbook immer per Cisco IPsec auf die PP Server. Leider bricht die Verbindung jedes Mal nach einer Stunde ab. Ich habe die Verbindung mit Little Snitch abgesichert, falls das eine Rolle spielen sollte. Hat hier jemand eine Lösung?

Grüsse

johndoe
 

JackCarver

Junior Member
Liegt nicht an LS, sonst würde es auch keine Std laufen. Wenn du mal testen willst, ich hab hier unter Teil 2 ne Anleitung reingestellt, wie du erreichen kannst, dass sich eine bestimmte IPsec Verbindung bei Abbruch wieder aufbaut. Sofern dein System nicht so dicht ist, dass ohne VPN nichtmal n Ping rausgeht wäre das n Versuch wert.

Edit:
Die Anleitung beginnt unter Teil 1, das Skript, das die Verbindung im Hintergrund überwacht ist unter Teil 2 zu finden.
 

johndoe

Junior Member
JackCarver;n6067 said:
Liegt nicht an LS, sonst würde es auch keine Std laufen. Wenn du mal testen willst, ich hab hier unter Teil 2 ne Anleitung reingestellt, wie du erreichen kannst, dass sich eine bestimmte IPsec Verbindung bei Abbruch wieder aufbaut. Sofern dein System nicht so dicht ist, dass ohne VPN nichtmal n Ping rausgeht wäre das n Versuch wert.

Edit:
Die Anleitung beginnt unter Teil 1, das Skript, das die Verbindung im Hintergrund überwacht ist unter Teil 2 zu finden.
Danke für deine Antwort. Ohne VPN geht gar nichts mehr raus. Das komische ist ja, dass immer nach genau 50-60 Minuten die Verbindung abbricht. Mit Tunnelblick passiert so was nie. Kann es sein, dass die Server IPsec Verbindungen automatisch trennen? Ich möchte eigentlich weiterhin IPsec verwenden da ich eine 250 Mbit's Leitung habe und mit Tunnelblick komme ich nur auf ca. 30-40 Mbit's unter Windows mit PP OpenVPN Manager sogar nur auf mickrige 5 Mbit's .
 

JackCarver

Junior Member
Naja n Ping nach aussen ist ja unkritisch, das könnte man erlauben. Und btw auch ab und an wichtig um einfach die Konnektivität zu testen.

Wie gesagt, probier das Skript mal aus und falls es funktioniert kannst das zum reconnecten verwenden.
 

JackCarver

Junior Member
Scheint n Problem des Mac eigenen Cisco Clients zu sein und liegt nicht an den Servern, dazu gibts einige Postings in andren Foren, zb hier:

https://discussions.apple.com/thread/3275811?tstart=0

oder hier:

http://apple.stackexchange.com/ques...sx-fails-after-a-certain-amount-of-reconnects

Habe das soeben unter Mavericks auch getestet, erster Abbruch nach 50 Minuten, der zweite nach 90 Minuten und der dritte nach wieder ca 50 Minuten. Hatte das Skript laufen und das hat den Reconnect automatisch jedesmal durchgeführt.
 

johndoe

Junior Member
JackCarver;n6080 said:
Scheint n Problem des Mac eigenen Cisco Clients zu sein und liegt nicht an den Servern, dazu gibts einige Postings in andren Foren, zb hier:

https://discussions.apple.com/thread/3275811?tstart=0

oder hier:

http://apple.stackexchange.com/ques...sx-fails-after-a-certain-amount-of-reconnects

Habe das soeben unter Mavericks auch getestet, erster Abbruch nach 50 Minuten, der zweite nach 90 Minuten und der dritte nach wieder ca 50 Minuten. Hatte das Skript laufen und das hat den Reconnect automatisch jedesmal durchgeführt.
Ok. Werde es mit dem Script mal versuchen. Danke für die Hilfe!
 

JackCarver

Junior Member
Lies dir einfach die Anleitung zu Teil 1 durch und verwende das Skript aus Teil 2. An den bei dir verwendeten Namen der IPsec Verbindung achten und im Skript entsprechend abändern. Dann so abspeichern wie unter Teil 2 und dann doppelklicke das fertige Prog zum ausführen. Dann sollte das deine Verbindung überwachen.
 

JackCarver

Junior Member
Wenn es für dich passt und du es auch zum Autostart der IPsec Verbindung nutzen möchtest dann füg es einfach wie unter Teil 1 zu den Anmeldeobjekten hinzu
 

JackCarver

Junior Member
Hab das grade mit Linux mal quergetestet, Verbindung blieb steinstabil über 2,5 Std und wahrscheinlich auch noch länger, wenn ich sie nicht gestoppt hätte. Das bedeutet, dass es tatsächlich nicht an den Servern liegen kann, sondern n lokales Problem vom Mac Client ist.
 
Top