Veracrypt komplettes System verschlüsseln

Discussion in 'Anonymität, Privatsphäre und Schutz' started by Bananentopf, Jul 9, 2018.

  1. B

    Bananentopf New Member

    Hallo,
    Ich möchte gerne mein Notebook komplett verschlüsseln, nun habe ich zwei Proleme:

    1. Bei der System SSD Platte lässt sich nur das Windows System verschlüsseln, ich hätte aber gerne das komplette Laufwerk verschlüsselt jedoch ist dieses Feld ausgegraut. Gibt es hierzu eine Lösung?

    2. Auch meine zweite Daten Platte möchte ich komplett verschlüsseln, hier ist das Problem das nach frischer Einrichtung Automatisch eine 16MB große Partition erstellt wird, was das komplette verschlüsseln des laufwerks ebenfalls verhindert und so nurnoch einzelne Partitionen verschlüsseln lässt. Kann ich die Platte löschen, verschlüsseln und dann erst Einrichten oder muss ich zwangsweise bei der Einrichtung MBR statt GPT wählen?
     
  2. W

    Wcon Member

    Frag am Besten mal in diesen zwei verschiedenen Foren nach:
    https://www.drwindows.de/windows-8-windows-rt/
    https://www.computerbase.de/forum/forums/sicherheit.141/

    Wichtig: Immer Screenshots erstellen (z.B. Windows => ausführen => diskmgmt.msc ) und alles bisherigen Installationen/Einstellungen dokumentieren, sonsts kann niemand nachvollziehen, was Du bisher gemacht hast und dann bekommst Du nicht die Hilfe, die Du dir erhoffst.

    zu 1) sag ich besser nichts, bin mir unsicher
    zu 2): Auch da halte ich mich besser zurück. Im Zweifelsfall plattmachen (dauert ja nicht lange) und eben dann verschlüsseln.

    Wie gesagt, obere zwei Foren benutzen und dort ggf. gleichzeitig posten. Die Einrichtung war bei mir auch alles andere als einfach. Aber am Ende wird man belohnt. Bei mir läuft TC sehr gut und auf zwei Systemen seit Jahren fehlerfrei. Zudem läuft es bei mir bessser /flüssiger als Bitlocker (AES manuell auf 256 hochgestellt).
     
    Last edited: Jul 9, 2018
  3. W

    Wcon Member

    @Bananentopf : Ich sehe, Du bist weitergekommen ;-).
    - Was ich noch hinzufügen wollte: Bei SSD Festplatte sollte man ca. 10% unpartitioniert lassen. Grund: Die SSD kann dadurch die Speicherzellen intern "austauschen" und hält so länger. Stand auch mal in der C't. Also z.B. bei 250GB würde ich 20GB unpartitioniert lassen.

    - Jetzt, wo ich Deine DAtenträgerverwaltung sehe, würde ich auch sagen erstmal plattmachen und dann neu partitionieren. Dann ist dieses Windows Recovery-Laufwerk auch weg. Kann sein, dass am Ende 16MB oder mehr von der Festplatte beschlagnahmt werden (für eigenen Dienste), ist bei mir auch so.

    LG