Umfrage: Bei PP verlängern oder nicht?

SirAlkohol

Junior Member
Ich bin und bleibe bei PP. Wenn ich mir anschaue, was andere Anbieter mit den persönlichen Daten/verbindung machen habe ich exakt 0 vertrauen
(gidf, hier im Forum sollte wohl auch einiges stehen?)
 

Polygon

Member
Ich verlängere diesmal nicht mehr, weil ich mit PP von zu vielen (Streaming)Diensten ausgesperrt bin, die mit anderen VPN-Anbietern problemlos funktionieren.
PP macht daraus garkein Geheimnis, dass sie sich nicht um Streamingdienste kümmern. Der schwerpunkt liegt nunmal auf maximal mögliche Privatsphäre.

Ich bleibe bei PP, weil ich deren Ehrlichkeit und konsequente Ausführung dahingehend schätze.
Weiter so!
 
Würdet ihr bei PP verlängern oder nicht?
wer in dem internet geld macht und bei pp kein kunde ist dem ist nicht mehr yu helfen ... was fuer ein thread... wegen den hunni den pp im jahr nimmt sowas aufzumachen laechlich ... pp ist die eins und will daefur einmal im jahr 1 hunni haben ... das ist nichts das geb ich an einen tag aus ..sei dankbar das es die gibt
 

ankerbrot

Member
PP macht daraus garkein Geheimnis, dass sie sich nicht um Streamingdienste kümmern. Der schwerpunkt liegt nunmal auf maximal mögliche Privatsphäre.
Ja, stimmt. Allerdings frage ich mich, was man im Netz treiben will, um auf maximal mögliche Anonymität angewiesen zu sein. Mir reicht die bei VPN-Diensten übliche Verschleierung meiner tatsächlichen IP-Adresse und möchte möglichst uneingeschränkt Dienste nutzen zu können, besonders, weil ich den VPN-Client im Router nutze. Mit dieser Anforderung ist PP offenbar nicht der ideale Anbieter - finde ich schade, weil ich eigentlich lieber KMUs unterstütze und nicht Konzerne.
 

Hanna

Member
Ich habe nicht mehr verlängert.
Finde PP zwar seriös, aber zu viele Sachen ändern sich einfach nicht und werden und wurden in in Angriff genommen (z.B. neuer SSH-Client). Es gibt auch nur noch wenige Neuigkeiten / Updates. Ich habe das Gefühl, dass man PP einfach "laufen lässt" und froh ist, dass das, was man hier anbietet, einfach funktioniert. Wie @RobertRenZ es schon sagt, würde meine Existenz davon abhängen, würde ich wohl wieder zu PP greifen, wegen den Freiheiten wie Proxys usw.

Aber zu viele Dinge hauen einfach nicht so hin, wie ich das haben möchte. Und andere VPN Anbieter sind z.T. auch sehr transparenz, haben sogar die Quellcodes für Client-Software offen gelegt, was sich z.B. sehr seriös finde. Sowas macht PP halt nicht, weil man eben auch Angst hat, dass das dan schnell kopiert wird. Wobei wie gesagt die großen VPN Anbieter bestimmte Sachen wie Proxys gar nicht erst anbieten und der Kram mit dem Windows-Firewall-IP-Leak-Schutz die meisten auch nicht kopieren würden.

Für Normalos ist PP einfach "zu viel" Spezialkram. Und wer wirklich "Angst" habe muss, wegen irgendwelchen Geschäften, der wird vermutlich PP mit einem weiteren VPN koppeln, um wirklich "geschützter" zu sein. Ansonsten ist PP schon ein klasse Anbieter, nur eben sehr teuer, wobei man dafür eben maximale Protokoll- und Nutzungsfreiheiten genießt.

Aber das Szene-VPN-Geschäft ist deutlich ruhiger geworden, Tauschbörsen (eDonkey usw.) sind gestorben, viele legale STreaming-Angebote vorhanden und für die wenigen illegalen STreaming-Seiten ist PP "to much" (übertriebener Schutz). Und wenn dann noch nciht mal Streaming das Hauptanliegen von PP ist, dann ist die Nutzerklientel entsprechend klein.

Trotzdem bleibt PP ein geiler VPN-Anbieter, der irgendwo auch einzigartig ist.
 

kafka

Member
Mir persönlich bietet Perfect Privacy genau das für was ich bereit Geld auszugeben: Es wird gehalten was versprochen wird.
Es findet definitiv eine Verlängerung statt.
 

Freeweb

New Member
Es wird gehalten was versprochen wird.
Habe ich verpasst, dass irgendwo ein Featureupdate für den PP VPN Client gekommen ist, der zuletzt erst Anfang 2021 nochmal ausdrücklich angekündigt und als "bald fertig" bezeichnet wurde?
Wenn nicht, dann hat PP hier eiskalt gelogen!

Allgemein ist mir diese Umgangsart zuwider.
Die Entwicklungsarbeit ist völlig intransparent und wirkt laienhaft.

Mein Abo läuft im Dezember aus. Was ich dann mache habe ich noch nicht entschieden.
Unterstützen will ich den Laden hier eigentlich nicht mehr.
 

kafka

Member
Habe ich verpasst, dass irgendwo ein Featureupdate für den PP VPN Client gekommen ist, der zuletzt erst Anfang 2021 nochmal ausdrücklich angekündigt und als "bald fertig" bezeichnet wurde?
Wenn nicht, dann hat PP hier eiskalt gelogen!
Dies ist ein Thread in dem Jeder seine Sicht darstellt - es gibt überhaupt keinen Grund hier aufeinander loszugehen.
Du hast deine Gründe u.U. nicht zu verlängern, ich werde definitiv bleiben.

Für meinen Anwendungszweck taugt mir Perfect Privacy mehr als gut. Sicherheit passt sowieso. Ich werde bleiben.
 

Ghost

Well-known Member
Dies ist ein Thread in dem Jeder seine Sicht darstellt - es gibt überhaupt keinen Grund hier aufeinander loszugehen.
Du hast deine Gründe u.U. nicht zu verlängern, ich werde definitiv bleiben.

Für meinen Anwendungszweck taugt mir Perfect Privacy mehr als gut. Sicherheit passt sowieso. Ich werde bleiben.

Ich werde auch bleiben.
Sicherheit passt.

Meine Wünsche wären ein Update des PP-Clients für MacOS und Linux Mint Cinnamon sowie mehr Kommunikation hier im Forum von PP (so wie früher!)
 

FAN

Junior Member
Ich habe auch wieder verlängert und finde PP den besten Anbieter auf dem Markt, trotz mangelhaftem Linux-/MacOS support des Managers. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Unter Windwos Passt! Punkt! Sicherheit perfekt! Punkt! Team ist Super!......

@kafka wo hat es dich denn hin verschlagen als du von germany ausgewandert bist?
 

Polygon

Member
Ich werde auch bleiben.
Sicherheit passt.

Meine Wünsche wären ein Update des PP-Clients für MacOS und Linux Mint Cinnamon sowie mehr Kommunikation hier im Forum von PP (so wie früher!)

Immer schön im Hinterkopf behalten das die anderen VPN Anbieter nicht mal ein Forum haben! :D
 

Nicky

Active Member
Klar wird verlängert, wie immer.

Aber es hat wohl jeder sein Anforderungsprofil.

Für mich wichtig ist es, dass man sich weiterhin die neusten OpenVPN-Configs für Linux per cURL ziehen kann (oder sie sonst wie kriegt) und mit dem offiziellen OpenVPN aus der normalen Repository auf einem Router einsetzen kann. So benötige ich für die zu anonymisierenden Arbeitsrechner gar keine Software mehr.

Bevor jemand aufschreit wegen Leakschutz etc.: Ja, man muss sich dann selbst um die iptables-Regeln und den DNS-Server kümmern (und dann besser alles explizit konfigurieren) und man muss wissen, dass der NetworkManager gerne mit reinfummelt (sogar iptables-Regeln ändern kann) und der deswegen bei mir nicht aktiv ist.
 

tik186

Freshly Joined Member
Es wird verlängert, PP hat immer noch mein höchstes Vertrauen unter allen Anbietern. Da zahle ich gerne etwas mehr.

Trotzdem habe ich zwei Kritikpunkte, die mich fast zum (dauerhaften) Wechsel auf den Maulwurf bewegt hätten:
  • Über eine Woche keine Antwort vom Support auf mein Ticket... (@PP Christian)
  • Der neue Client wird anscheinend niemals fertig sein. Schade, denn der aktuelle Client unter Linux ist wirklich Mist.
 
Top