TOR-Netzwerk ohne TOR-Browser

Honk

Junior Member
Das häufige Wechseln der IPs im TOR-Browser kann mitunter nervtötend sein,
wenn diverse Webseiten bei jedem dritten Klick die IP anmeckern.

Daher suche ich nach einer Möglichkeit, zwar das TOR-Netzwerk zu nutzen,
aber ohne diese häufigen IP-Wechsel.
Der Browser ist schon hergerichtet, jetzt fehlt nur noch der Zugang zum Netzwerk.

Wie weiter?
 

TurboDev

New Member
Ich kann dir leider nicht sagen ob/wie das möglich ist. Aber dir sollte klar sein, dass TOR eben so konzipiert ist deine Aktivitäten durch häufigen IP wechsel zu anonymisieren.

Can I pick which country I'm exiting from?


Modifying the way that Tor creates its circuits is strongly discouraged. You get the best security that Tor can provide when you leave the route selection to Tor; overriding the entry/exit nodes can compromise your anonymity. If the outcome you want is simply to be able to access resources that are only available in one country, you may want to consider using a VPN instead of using Tor. Please note that VPNs do not have the same privacy properties as Tor, but they will help solve some geolocation restriction issues.

Überleg dir vielleicht für bestimmte Websites einen eigenen Browser mit einem SSH-Tunnel zu verwenden.
 

Honk

Junior Member
Es wird dringend davon abgeraten, die Art und Weise zu ändern, wie Tor seine Schaltkreise erstellt. Sie erhalten die beste Sicherheit, die Tor bieten kann, wenn Sie die Routenauswahl Tor überlassen; das Überschreiben der Ein-/Ausgangsknoten kann Ihre Anonymität gefährden.
Ja ja, nutze TOR zusammen mit VPN, alles gut.
Und eigentlich will ich auch nicht in die Routenauswahl eingreifen,
lediglich den Wechsel der IPs verlangsamen oder anhalten.

Die Antwort von TOR würde ich so interpretieren, daß es grundsätzlich möglich ist.

Zurück zu meiner Frage, WIE ?
 

TurboDev

New Member

Honk

Junior Member
Jau, wir kommen der Sache langsam näher.

Aber zuerst ist ein
sudo apt install tor
nötig.

Wie schön, daß es ein Linux-Terminal gibt.
 

Honk

Junior Member
Der erste Test sieht gut aus.

Habe nach dieser Anleitung aus 2018 installiert:
www.ubuntubuzz.com/2018/05/how-to-configure-tor-firefox-on-ubuntu-1804.html
Die auf diese Weise sudo apt install tor installierte Version scheint nicht mehr die frischeste zu sein, wenn man auf Github schaut.

Dennoch, Tor ohne weitere Optionen gestartet und funktioniert und hiermit check.torproject.org getestet
und damit sudo watch -n 1 lsof -i die Verbindungen beobachtet.
Prinzipiell funktioniert es wohl , ist aber noch weit vom TOR-Browser entfernt.

Es gibt weitere Anleitungen die es auszuprobieren gilt.
Die TOR-Version dürfte dann auf dem neusten Stand sein und die Konfiguration etwas komplexer.
 

Honk

Junior Member
Wie kann man im Terminal TOR nutzen?

Wenn ich die SSH-IP prüfen möchte, dann mit
Code:
curl --proxy http://localhost:5080 https://checkip.perfect-privacy.com/csv

Analog dazu für TOR damit probiert
Code:
curl --proxy http://localhost:9050 https://checkip.perfect-privacy.com/csv
aber kommt eine Felgermeldung
curl: (56) Received HTTP code 501 from proxy after CONNECT

Wie sieht hier die korrekte Eingabe aus?
 

Honk

Junior Member
Analog dazu für TOR damit probiert
Code:
curl --proxy http://localhost:9050 https://checkip.perfect-privacy.com/csv
aber kommt eine Felgermeldung
curl: (56) Received HTTP code 501 from proxy after CONNECT

Wie sieht hier die korrekte Eingabe aus?

So:
Code:
curl --socks5 http://localhost:9050 https://checkip.perfect-privacy.com/csv
 

TurboDev

New Member
Code:
curl --socks5 http://localhost:9050 https://checkip.perfect-privacy.com/csv
Ja das sollte funktionieren. Ich weiß nicht ob du das Tool kennst, aber für die die es nicht kennen. Mit Proxychains kannst du auch Programme über einen Proxy laufen lassen wenn sie, anders als curl, keine eingebaute Proxyfunktion haben.

 

Honk

Junior Member

Proxychains also supports any kinds of chaining option methods, like: random, which takes a random proxy in the list stored in a configuration file, or chaining proxies in the exact order list

Das hört sich gut an.
In dieser Liste sind dann die kritischen Proxies nicht einzutragen.


Mit Proxychains kannst du auch Programme über einen Proxy laufen lassen wenn sie, anders als curl, keine eingebaute Proxyfunktion haben.

Ansonsten wird man mürbe ...
 

Honk

Junior Member
Das Ganze ist qualvoll langsam, vielleicht nehme ich immer die falschen Server.

Werd's mal mit Jondo probieren oder gibt's was besseres als das?
 
Top