Beantwortet: Streaming via VPN

MiniCooper

Freshly Joined Member
Hallo PP Team,

mit Perfect Privacy VPN kann man aktuell nicht streamen wie z. B. Netflix und Disney+ usw.. Andere Anbieter lösen das, indem sie unter andreem auch SmartDNS verwenden.

Wäre es nicht eine Option, zumindest mal darüber nachzudenken, dies auch bei PP einzuführen? Was würde denn dagegen sprechen?

Würde mich wirklich interessieren und freue mich auf eine rege Diskussion.

Danke.
 

PP Werner

Staff member
Hallo. Das ist ein kompliziertes Thema und hängt wohl hauptsächlich an regionalen Lizenzen der Contentindustrie. Guckt Creative Commons Filme ;-)

Netflix & Co blockieren VPN-Server über die mehrfach Logins erkannt werden. Die ausreichend großen Pools an verbrennbaren IP Adressen um den Sperren auszuweichen haben wir dafür derzeit leider nicht verfügbar.

Mit TLS 1.3+ und verschleiertem SNI ist einfaches SNI-Proxying auch nicht mehr möglich. Das ist sehr gut für Privacy aber schlecht für smartdns.

Evtl. wären DRM-freie alternative Downloads eine Möglichkeit? Die führen allerdings auch regelmässig dazu, daß unsere Adressen durch die Serverhoster aufgrund von z.T. anlasslosen DMCA-Klagen blockiert werden und in jedem Fall Kommunikation mit der Abuse-Abteilung erfordern um wieder freigeschaltet zu werden.

Diese Streamingdienste sind leider insgesamt ein unerfreulicher Teil des Internets.
 

Cordis

New Member
Servus ,

würde den Beitrag noch mal kurz hochholen. Es würde mich interessieren, welcher technischer Background dafür verantwortlich ist, dass es z. B. einige VPN Anbieter gibt, bei denen das Streaming von Netflix, Disney, Sky usw. so problemlos funktioniert und mit PP nicht so wirklich? Eine reine und nur IP Sperre kann es doch nicht sein, oder?
 

kafka

Member
Servus ,

würde den Beitrag noch mal kurz hochholen. Es würde mich interessieren, welcher technischer Background dafür verantwortlich ist, dass es z. B. einige VPN Anbieter gibt, bei denen das Streaming von Netflix, Disney, Sky usw. so problemlos funktioniert und mit PP nicht so wirklich? Eine reine und nur IP Sperre kann es doch nicht sein, oder?
Wurde doch im Eingangspost und hauptsächlich durch Werner schon erklärt: Smart DNS (kann aber bei weitem nicht alles auffangen, vor allem nicht mehrfache Logins in unterschiedliche Accounts). Zudem hat PP einfach nicht die Anzahl an verbrennbaren IPs.

PP legt den Schwerpunkt auf Sicherheit.
 

Cordis

New Member
Sorry, da habe ich mich etwas falsch ausgedrückt. Also nur das SmartDNS verhindert, dass die Streams nicht geblockt werden können? Ist das Verwenden von SmartDNS ein Sicherheitsrisiko oder könnte PP dies auch theoretisch implementieren, ohne weiteren Sicherheitsverlust für die User?
 

kafka

Member
SmartDNS wäre nur ein Baustein. Wenn sich eine IP in mehrere Accounts einloggt ist SmartDNS idR auch nutzlos.
Anbieter (Streamingdienste,Zahlungsanbieter,eBay,Amazon usw usf) kaufen teilweise auch IP-Listen von Drittanbietern mit "verdächtigen" IPs - dann sind die IPs - für diese Dienste - ohnehin schon verbrannt.
 
Top