Ständige Verbindungsabbrüche (Recursive routing)

PPCP

Freshly Joined Member
Habe seit 3-4 Tagen regelmäßige Disconnects.

5 min verbunden, danach 2 min orange und warte auf Verbindung. Danach wieder Verbunden und im Kreis.

Nutze OpenVPN, stealth ist deaktiviert, neueste update auf 1634672402 ist durchgeführt, reinstalliert, firewall zurücksetzen.
alles schon probiert, Neuroroutin ist deaktiviert.

TCP and oder aus macht keinen unterschied kommt dasselbe

Recursive routing wird angezeigt im log immer bevor sich dann die verbindung trennt.
 

crynos

Freshly Joined Member
Hier das Gleiche und das schon seit Monaten. Ich bin viel geschäftlich unterwegs, manchmal über mobile Daten und meistens über viele wechselnde Internetanschlüsse. Das Verhalten von PP ist dabei immer gleich, absolut instabil. Es macht kein Spaß mehr und ich bin nach über 6 Jahren als Kunde endgültig raus und werde sogar auf die restliche Jahreslaufzeit verzichten. Viele meiner Bekannten haben PP schon länger den Rücken zugekehrt, schade eigentlich, denn der Funktionsumfang ist nach wie vor einzigartig, aber es ist einfach absolut unmöglich geworden, euren Service stabil im täglichen Gebrauch zu nutzen. Alle interessanten Osteuropa Server haben massive Probleme, Moscow ist quasi immer dicht, da braucht man nicht man versuchen zu connecten.
 

PP Christian

Staff member
ich bin nach über 6 Jahren als Kunde endgültig raus
Das ist wirklich schade, dass wir Dich als Kunden verlieren. Wir können leider nicht nachvollziehen warum dieses Problem auftritt, da es nur sehr wenige Nutzer betrifft. Wenn es ein Problem auf unserer Seite wäre, würde es ja alle Nutzer betreffen.
 

FAN

New Member
Hallo Leute,
PP ist natürlich immernoch der beste Service ever, aber ich habe keinerlei Verbindungseinbrüche und rennt seit Tagen stabil, aber Abbrüche hatte ich bei längerer Laufzeit auch hier und da mal ohne ersichtlichen Grund. Sehr ärgerlich obwohl up/dl nur im mittelmaß skaliert war und auf keinen Fall überlastet.

Das problem mit dem recursiv routing habe ich allerdings auch in letzter zeit öfters beobachtet, sobald man eine Kaskade aufbauen will.
Beim 1. Server meistens alles OK aber bei connect zu einem weiteren ( egal welcher ) kommt dieser recursiv mist.
Allerdings war oft das Problem das ich vorher Neurorouting ne zeitlang aktiviert hatte.
Vielleicht war/ist es das?

Also ich habe die gleichen Setting wie crynos und bei mir funktioniert meist folgendes:
1. Gönne ich dem Rechner einen Reboot
2. Starte den VPN Manager und connecte erstmal zu einem xbeliebigen Server
3. Im Manager resete ich die Firewall und schliesse das Fenster und warte ein paar Sekunden
4. Ich starte den Manager wieder, meine Einstellung (falls nicht gesetzt) rein und dann geht das wieder alles normal.

Die einzigsten Problemchen die mir sonst noch aufgefallen sind:

Amsterdam1 in einer Kaskade ballert mir derart den log im sekundentakt voll mit sowas wie:
PID_ERR [SSL] 000000000000000000000000000000000000000 oder so. hunderte Einträge.
Also ich weiß nicht ob ich das so weiterverwenden kann oder will ??? Macht das was ?

Dann gleicher Server: Verbindung erst stabil und poltert irgendwann in den Keller bis 0 k/bits up/dl und geht dann wieder hoch und wieder runter usw. . Auch die Pingzeiten bleiben eine Zeitlang unterirdisch hoch und ein speedtest zeigt ähnlich schlechtes.
Deshalb meide ich diesen schönen Server leider noch für dauerhafte Verbindungen. Für ein paar Minuten dicke Serverfiles flashen ok aber so auf Dauer ?! könntet ihr euch mal angucken.
----------------------------------------------------

Dann der Manager zeigt bei aktiviertem Stealth Server an auf die man nicht drauf kommt. Hab das mit unterschiedlichsten Systemen schon probiert. z.b. FRA1 oder FRA2 oder moscow usw. das könnt ihr mal checken. Die Server hab ich mir nicht aufgeschrieben. Aber checkt das bitte mal, das wäre echt ne feine Sache.
----------------------------------------------------

Neurorouting:
Normal verbindet man auf irgend einen Server und surft oder up/dl dann los.
Wenn mann auf einen anderen Server zusätzlich verbinden möchte kommt recursiv bla bla.
Es funktioniert aber anscheinend wenn man im gleichen Netz ist also z.b. bei Core also z.b. Prag und Nürnbeg funktionieren einwandfrei.
Nimmt man jetzt Prag oder Nürnberg raus und verbindet z.b. Nürnberg mit Amsterdam dann kommt wieder recursiv blabla.
Gibt als bestimmt noch andere passende Konstellationen.
Da könnte man bei eingeschlatetem Neurorouting evtl. nur kompatible Server im Manager anzeigen.
----------------------------------------------------

Einige Einstellung lassen sich leider nur im Kundenkonto ein-/ausschalten. Finde ich jetzt nicht so toll gelöst und könnte man doch in den Manager packen.

----------------------------------------------------

Ansonsten solid like a rock. Tolle Leute, tolle Arbeit und vielen Dank an euch - das es euch gibt - und weiter so.
P.S. Sollte kein Genörgele sein sondern konstruktive Kritik und Bugreport.

LG
FAN
 

FAN

New Member
Also das recursiv Routing nervt natürlich wie sau aber wieso passiert das so verdammt oft? Und wieso überhaupt?
Kann da jemand Aufklärung anbieten?

Lg
 

evolver_xxl

Junior Member
@FAN
Das Problem hab ich hier auch mit den PID error ssl und krieg das nicht gelöst. Die Jungs hier tun sich auch schwer zu helfen. Weiss der Geier wo der Fehler da liegt. Hab ich unter Linux und unter Win isses hier auch. Probier mal mit ner aufgebauten vpn Verbindung youtube aufzurufen und schau mal in deine logs. Im Linux hier stürzt der Manager ab.

Mir fiel hier der Speedeinbruch auf. Hab hier ne zeitlang speed bis zum Anschlag(100er) und auf einmal brichts ein. Warum das so is versteh ich auch nicht, hab ja nix geändert. Das Neurorouting is bei mir allerdings ausgeschaltet.
 

FAN

New Member
Hi evolver_xxl,
so ähnlich ist es so trotz frischem und sauberem system bei mir.
wenn ich paar routen öfters probiere und hin und her verbinde bis der speed passt passiert das recursiv routing bei mir auch.
da geht garnix mehr.. also 1 server verbindung geht... ok. dann bleibe ich auf einem server und resete die firewall und ich muss das programm beenden. vorsichtshalber resete ich ich die firewall nochmal bevor ich ich mich verbinde. dann geht es meistens wieder.. echt wirklich nicht toll und was soll das eigentlich ??? recursiv bla bla !

und auf amsterdam1 (den meide ich wo es geht) ist es bei mir genauso. am anfang alles supi und voll power dann verbindungseinbruch und ein unterirdischer ping. danach beginnt die achterbahn des speeds.. up down up down up down .. nicht mal ne website wird so rihtig flüssig geladen. ein blick in den log zeigt dann den "PID error ssl" mist da an und der log wird damit geflutet bis anschlag.. disconnect und lass den server mal. 10gbit hin oder her. da taugt irgendwas nichts. jedenfalls für kurz drauf vielleicht, aber stabile anbindung NÖöööö.
 

evolver_xxl

Junior Member
Bei mir hier isses egal welchen Server ich nehm. Wenn ich youtube ansteuere, egal mit welchem server, dann krieg ich iinnerhalb von 2-3 Sekunden so viele von den PID Error dass mir der PP MAnager abstürzt. Ich hab hier schon alles versucht. Hab schon mehrfach die dns geändert von meiner Fritz weil ich dachte es könnte mir evtl helfen, aber das war auch nix.
Irgendwas passt da nicht.
Haste bei dir ma kontrolliert ob ipv6 alles korrekt is? Mir hamse im Linux gesagt dass ich das einschalten muss. War hier tatsächlich ausgeschaltet aber selbst danach ging das irgendwie nicht. :-(

Kontrollier das mal...
 
Top